Wie koennte man die CW-Bereiche beleben?

  • Moin Jörg.


    zum restlichen Text ist alles soweit klar.

    Frage mal alte Semester, 80 und aufwaerts. Viele davon koennen locker 40wpm mithoeren, selbst wenn der Nachbar gerade seine Harley angeschmissen hat. Doch die Finger wollen nicht mehr so und selbst 30wpm sind muehsam geworden.

    Und

    Keyboard ging noch, aber das Paddle schaffte er nicht mehr, nachdem ihm ein weiterer Schub von Parkinson die notwendige Fingermotorik dazu raubte (unkontrollierbares Zittern)

    Keyboard finde ich beim Geben absolut in Ordnung. Solange das Dekodieren im Kopf erfolgt.


    Gerade bei extrem hohen Tempi geht das - speziell bei körperlichen Einschränkungen - mit anderen Tasten oft nicht. So ist eine Tastatur sinnvoll.

    Ansonsten sind blinde OMs oft die ganz flotten Telegrafisten.

    Ja, genau. "Unser" Markus, DF1DV, der die Morsefreund-Aktion und auch das QRS NET leitet, ist blind.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ "Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern." (Konfuzius *551 v. Chr. †479 v. Chr.) ~


  • Jörg,


    ein langer Thread mit fast 9000 Zugriffen. CW ist, was das betrifft, immer noch ein interessantes Thema.

    Nach den vielen teils kontroversen Beiträgen bleibt zu hoffen, dass sie in irgendeiner Art und Weise Wirkung zeigen.


    Ob nun plötzlich mehr Forenmitglieder aktiv qrv sind - es bleibt abzuwarten.

    Jörg, vielleicht hat Dein Thread was bewirkt.


    Aber was nach dem Hinweis auf den Chat dieses Forums passiert, ist schon beispielhaft:

    Fabian, DJ5CW bietet QSO-Betrieb an.



    Prima, danke!

    73 Michael, DF2OK.

    ~ "Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern." (Konfuzius *551 v. Chr. †479 v. Chr.) ~


  • Aber was nach dem Hinweis auf den Chat dieses Forums passiert, ist schon beispielhaft:

    Fabian, DJ5CW bietet QSO-Betrieb an.

    Michael, das waere auch eine gute Erweiterung fuer ein Forum wie dieses oder auch eine andere Web Site: Ein "QSO Flohmarkt", wo Leute kurz und formlos ankuendigen koennen "QRV 7.024 CW bis 30wpm" und die Uhrzeit des Posts angezeigt wird. Also aehnlich wie Hamalert, aber Pull statt Push. So, dass die Leute das wie eine Boersenliste oben rechts oder so mitlaufen lassen koennen. Nur mal als Idee fuer die Zukunft.


    Und Fabian hat natuerlich das perfekte Rufzeichen fuer CW :)


    Wobei ich von Fabians Post nur "Ich bin QRV, Partner gesucht" sehen kann, aber nicht die Frequenz usw. Von Deiner Antwort sehe ich "Moin Fabian". Irgendwas hakt da.

    73, Joerg

  • Moin Jörg,

    Und Fabian hat natuerlich das perfekte Rufzeichen fuer CW

    ja, hat er. Hier in DL ist vor seiner Rufzeichenumstellung unter dj1yfk im WWW sehr sehr Vieles zu finden.

    Website / Youtube etc.

    Von Deiner Antwort sehe ich "Moin Fabian". Irgendwas hakt da.

    Das ist schnell erklärt: Man muss den Chatraum betreten, dann sieht man die Angaben.


    Wenn Fabian im Chat schreibt "jedes Tempo möglich", dann meint er das auch so. :thumbup:

    Siehe RufzXP und CW Freak.


    AJ6QL für Dich zur Info: News in seinem LCWO.


    Fabian hat Onlinetools für CW laufen. Beispielsweise den "CW Club RBN Spotter" und "RBN activity of <call>"

    Also aehnlich wie Hamalert, aber Pull statt Push. So, dass die Leute das wie eine Boersenliste oben rechts oder so mitlaufen lassen koennen.

    Meinst Du so etwas? QRQ-Point. Von Fabian programmiert. Dort läuft ein Laufband durch.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ "Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern." (Konfuzius *551 v. Chr. †479 v. Chr.) ~


  • Fabian hat Onlinetools für CW laufen. Beispielsweise den "CW Club RBN Spotter" und "RBN activity of <call>

    RBN ist ok, doch da muss man vorher das Rufzeichen wissen oder eben im ersteren Fall Clubmitglied sein. Club ist nicht so mein Ding.


    Auch ist es so, dass RBN fast nur aufpickt, wenn derjenige CQ ruft. Ich habe an manchen Tage gar keinen Eintrag, weil ich bei brauchbaren Bedingungen CQ-rufende Stationen fand und antwortete.


    Meinst Du so etwas? QRQ-Point

    Eher sowas, vertikale Liste in einer kleinen Box und nur die Info, die man braucht:

    SOTAwatch3


    In diesem Fall kaeme noch die max Geschwindigkeit hinzu oder bei Fabian "any speed".


    Im Prinzip reichen aber schon einige Frequenzen, eine pro wichtigem Band, um die herum man sich immer tummelt. Bei unserer kleinen CW Academy Gruppe ist das z.B. 3.556MHz +/-QRM. Inzwischen erkennen wir uns schon vor der Rufzeichennennung an der Handschrift und am Satzstil, obwohl alle Keyer benutzen. Am Ende sollte der Amateurfunk ja auch ohne Internet auskommen. Wenn ich CQ rufe, dann oft bei 7.035MHz, 14.035MHz oder 21.035MHz. Auf 30m gemischt, da ist ja nicht viel Platz und bei Contests auf den alten Baendern hat man dort ein recht volles Ragchew-Fluechtlingslager.


    73, Joerg

  • eben im ersteren Fall Clubmitglied sein. Club ist nicht so mein Ding.

    Moin,


    muss man nicht. Wenn Du "no Filter" eingibst, bekommst Du alles angezeigt. Bei Clubs kannst Du filtern, bei welchem Club derjenige Mitglied sein soll. Klickt man bspw. NUR Fists an, so werden unten in der Tabelle nur diejenigen aufgelisted, die u.a. bei FISTS Mitglied sind. Ist ja ein Filter. :)


    Ist schon ein feines Tool, wenn man bestimmte Randbedingungen einstellen möchte. Peter hatte schon in diesem Beitrag eine mögliche Einstellung beschrieben.

    Am Ende sollte der Amateurfunk ja auch ohne Internet auskommen.

    Genau. Mal abgesehen davon gibts ja sowas wie eine NET-QRG, nämlich die des QRS NET. Die aktuellen Daten sind in diesem Beitrag zu finden. Ausserhalb der Übungzeiten ist die QRG i.d.R. frei.


    Also 3556 kHz wäre ausserhalb der QRS NET Zeiten eine mögliche Treff-QRG.

    Oder die QRS-QRG, 3555kHz.

    Dann ist ja sowieso schon ewig die QRP-QRG auf 3560kHz bekannt.


    HW?

    73 Michael, DF2OK.

    ~ "Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern." (Konfuzius *551 v. Chr. †479 v. Chr.) ~


    Edited 2 times, last by DF2OK ().

  • Wenn Du "no Filter" eingibst, bekommst Du alles angezeigt.

    Stimmt. RBN ist allerdings manchmal duenn. Ich lasse das mitlaufen, um zu sehen, ob ich einigermasse rauskomme. Jedoch immer weniger, denn oft erschien dort von meinen CQ Rufen nichts und dann hatte ich trotzdem Kloens mit Texas und Arizona, 579 oder mehr.

    Also 3556 kHz wäre ausserhalb der QRS NET Zeiten eine mögliche Treff-QRG.

    Von W6 bis DL ginge das nur im Winter mit vollem QRO. 20m funktioniert aber oft ueber den Teich.

    HW?

    "solid cpy" :)


    Das Beitreten im Chat kriege ich irgendwie nicht hin. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich Linux benutze.


    73, Joerg

  • Ich bin gespannt, ob es jemals jemand schafft, die Griechenlandrund von der 14.285 MHZ zu verdrängen, die sich dort teils mit brachialer Gewalt Platz verschaffen, obwohl die Frequenz als internationale QRP-Frequenz geführt wird... :)


    Ich denke, es wäre wirklich für viele eine Hilfe, wenn es eine QRP-Frequenz für QRS und Anfänger geben würde, gerade auf 80m oder 15m, damit auch die DOler mitmischen können.


    Gruß Stefan

  • Von W6 bis DL ginge das nur im Winter mit vollem QRO. 20m funktioniert aber oft ueber den Teich.

    Jörg, das ist klar. ;) Mir ging es mehr die Gebiete in DL bzw. EU.

    gerade auf 80m oder 15m, damit auch die DOler mitmischen können.

    Stefan, ja, genau meine Gedanken. Damals auch schon.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ "Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern." (Konfuzius *551 v. Chr. †479 v. Chr.) ~


  • Hallo,

    wollte auch mal wieder etwas mit SOTA die Bänder in cw beleben vom Brandenkopf im Schwarzwald. Leider wurde mir meine Antenne im Hotel erst mal abgebaut und war verschwunden, den RIG hatte ich Gott sei Dank im Schrank eingeschlossen, keine wusste wer und wohin die ant gekommen war. Ja da war der Ausflug zu dm/bw-067 mit dem KX3 leider geplatzt, schade, hatte es einigen meiner alten CW Freunde versprochen hi

    Erinnert an Zeiten der Antennenstürmer zu DDR Zeit 8)


    Na gut dann awdh 73 de Peter

  • Was heißt "war verschwunden" - ist sie wieder aufgetaucht?

    Vor allen Dingen - IM Hotel. War das eine Zimmerantenne?

    73 Michael, DF2OK.

    ~ "Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern." (Konfuzius *551 v. Chr. †479 v. Chr.) ~


  • Keine Zimmerantenne, 20m Draht vom Balkon nach unten auf einen Baum, wie sich später herausgestellt hat war das eine Aktion der Chefin vom Hotel die gemeint hatte der Bürgermeister hätte es angordnet das die Ant entfernt werden müsse da der Draht an einem "öffentlichen" Baum endete hi, den Bürgermeister hab ich dann gefragt und er hatte nichts damit zu tun!

    Die ant+Zubehör wurde dann vom Hotel bis zu meiner Abreise einbehalten hi, angeblich wusste keiner wo die Teile waren, schon toll was man so erleben kann, die Chefin vom Hotel war aber für mich nicht mehr zu sprechen 8o und mein SOTA im Eimer hi nur mal 5 cw QSOs am Aufbautag im Hotel

    73 de Peter

  • Hallo Peter,

    20m Draht vom Balkon nach unten auf einen Baum,

    der Vorfall mit Deiner Antenne ist bedauerlich.


    Bisher habe ich immer gute Erfahrungen damit gemacht, vor dem Aufbau im Hotel oder bei den Bezitzern einer Ferienwohnung zu fragen, ob es denn erlaubt ist, eine Antenne für eine sehr leistungsschwache Amateurfunkstation aufzubauen. In der Regel bekam ich dann die Rückmeldung: "Wenn Sie keinen anderen Gast stören, dann gerne."


    73/72 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • Hallo Joerg,

    Ingo, bei dieser Frage sollte man aber nicht den roten Hilti-Koffer neben sich stehen haben :)


    73, Joerg

    ich vermute, dass Du mit dieser subtilen Bemerkung auf meine HB0-Aktivitäten abzielst. Doch so wie im Posting #194 beschrieben, verfahre ich auch im Inland. Dieses Vorgehen ist in Deutschland sogar noch wichtiger als im Ausland. Im Ausland steht man einer Antenne eher offen gegenüber.


    73/72 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • Ja, ist im Ausland auch meist kein Problem. Als ehemaliger Deutscher habe ich einen Koffer mit einer Bosch Bulldog, aber den lasse ich dann zuhause :)


    73, Joerg

  • Hilti mit 48V-Akku. versenkt locker 50-60 8mm-Dübel in Stahlbeton. Da ist doch so ne billige Hotelwand kein Hindernis :D

    72! de Uli


    Bedenke! Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic...

  • Hilti mit 48V-Akku. versenkt locker 50-60 8mm-Dübel in Stahlbeton. Da ist doch so ne billige Hotelwand kein Hindernis :D

    Ausser es ist ein Plattenbau mit DDR Vorbild. In den 4 Zimmerwohnungen gabs eine Wand die war nur 4cm Dick.

    Selbst mit Tiefenbegrenzer am der Bohrmaschine, wenn du auf nen dicken Kiesel triffst, *knack* und dickes Loch.