Qualität von industriell gefertigten Amateurfunkgeräten

  • Das die meisten Nutzer von FT8/FT4 mit viel zu hoher Leistung und völlig breiten Signalen arbeiten, ist ja nicht neu. Digmodes ausser CW finden allerdings nicht mein Interesse, ich bin da vielleicht etwas unterbelichtet ;)

    Ja ist leider so, wir haben Leute an der Clubstation die mit 1KW FT8 fahren - traurig!

    -AH-

  • Moin Arnold,

    Aus Erfahrung aus früherer Zeit und dem Wissen aus der IT Welt habe ich mir viele Geräte angesehen bevor ich mir neue HW gekauft habe. Vor allem wegen Userinterface udn Anschlussmöglichkeiten dann gegen 991 und für 7300er entschieden. Sehr interessant ist, daß den sehr simplen Dingen wie der Bedienbarkeit wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird.

    Ja, das ist mir auch aufgefallen. Bei manchen Geräten muss man für die simpelsten Einstellungen erst durch ein Menü hangeln, z.B. einfach um einen Speicher abzurufen. Ich habe einige Baken und Wetterstationen abgespeichert - ein Tastendruck auf M/V und am Drehknopf Speicherplatz ausgewählt, fertig. Nicht immer und nicht überall ist ein Touch-Display und der Verzicht auf Tasten und Drehgeber/Potis gut. Es ist halt nur günstiger, das in Software zu giessen, wie auch eben beim Direktsampler alles günstiger ist.

    Zur Frage wie weit Digitaltechnik gehen soll: Die Funkerei war immer an neuen Technologien interessiert. Wenn das gut gemacht wird bringt es einen Fortschritt. Mit den Digitaltechniken kann man vieles erreichen das früher außerhalb der Reichweite von Geräten in der Preisklasse unter 2k€ war.

    Klar gibt's auch Grenzen bzw Fehler dadurch. Alte Technik ist auch interessant, die Rückwärts Gewandtheit mit der weite Teile der Community jegliche Weiterentwicklung kategorisch ablehnen führt in eine Sackgasse. Ebenso abwegig ist das Vergessen worauf unser Hobby aufbaut, vor 100 Jahren gabs keine Digitaltechnik Funkbetrieb aber schon!

    Amateurfunk ist ein Hobby. Es ist also eine sehr persönliche Sache, mit was man sich beschäftigt. Es gibt auch Menschen, die hören Musik nur von Vinyl (habe ich auch noch, aber nicht nur) oder haben eine Blecheisenbahn, obwohl es MP3&Co. gibt und heutige Modellbahnen in einer ganz anderen Liga spielen, weißt Du ja ;)


    Ich würde daher nun nicht soweit gehen, jemanden als rückständig zu bezeichnen, der in einem Hobby lieber auf historische Dinge wert legt, weil er genau dafür eben die Liebhaberei und was anderes ist ein Hobby ja nicht, entwickelt hat. Ich hatte mich Jahrzehnte nicht so intensiv mit aktuellen Amateurfunkgeräten beschäftigt, wie aktuell, weil ich gar kein Interesse hatte, ein neues Gerät zu erwerben. Manchmal kam ja der Wunsch nach 6m auf, ist dann aber auch schnell wieder in der Versenkung verschwunden. Wenn mir irgendwer heute einen TS-570SG (das ist die Version mit 6m Band) anbieten würde, käme ich sicher ins Grübeln, aber das Modell gab es IMHO in Europa gar nicht.


    Gestern Abend ist mir noch dieses Video aufgefallen, ich finde, der alte TS-430 toppt den modernen IC-7300 da um Längen, wo ist da der Fortschritt?


    73, Tom

    DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88

    https://isnix.de * Life is too long for QRO * Ep. III 2L DCC

  • Ich habe seit über 40 Jahren nur Kenwood benutzt - bis auf die altersbedingten Kondensatorprobleme nie was damit gehabt. Der 830er läuft immer noch und der derzeitige 590s ist wirklich gut. Da ich viel contest mache hat die Kiste 30-40k QSOs auf dem Buckel (und somit auch viele Betriebsstunden).


    SDR war mal auf der Liste, aber nach Versuchen damit hat es sich für mich erledigt. Preislich sind die 590er auf dem Markt auch recht interessant.


    Meine Meinung ... PEter DF1LX

  • Hallo Tom,
    ich habe einen TS-890S und einen TS-590SG. Gute Antennen sind auch vorhanden
    und ich kann dir sagen das der TS-590 auch neben dem 890 eine gute Alternative
    ist. Auch der Sender besticht durch einen guten IMD3. Das Sendesignal ist genau

    so gut wie das des TS-890. Wenn ich die Beiden tausche, merkt es mein Gegenüber

    nicht. Die Filter des 890 schneiden besser was aber nicht oft benötigt wird. Siehe
    Filter Ultimate bei Sherwood TS-890 >118dB, TS-590SG 100dB.
    Noch ein Vorteil des TS-590 ist dass du sämtliche Peripherie 1 zu 1 übernehmen kannst.

    Vy 73, Roger

    Edited once, last by dl2ydp: Ergänzung Peripherie ().

  • DL8LRZ meint damit IMD im Empfangskanal, also in der Niederfrequenz. Das kann es selbstverständlich geben. Das äussert sich damit, dass ein oder 2 Signale im Band durch Mischung entstehen, welche von 2 starken Empfangssignalen kommen. Da meistens viel mehr starke Signale empfangen werden, können auch sehr viel mehr Geistersignale entstehen.


    Bei einem SSB QSO im Empfang kann man solche Verzerrungen hören, wenn man ein sensibles Ohr hat. Im Radcom Heft des RSGB werden solche Verzerrungen ausgeweisen in den Testberichten von Peter Hart.


    73, Peter - HB9PJT

    Moin Reiner,

    ich hatte das zumindest bei FT8 und FT4 so verstanden, dass keine Intermodulationsprodukte entstehen können, zumindest nicht durch die Sendeart bedingt.

  • Gestern Abend ist mir noch dieses Video aufgefallen, ich finde, der alte TS-430 toppt den modernen IC-7300 da um Längen, wo ist da der Fortschritt?


    Bei diesem Test waren die zwei Geräte an unterschiedlichen Antennen angeschlossen.

    Damit ist meiner Meinung nach ein seriöser Vergleich nicht möglich.


    73

    Uli DF7SC

  • ... und am TS-430 bedient er die HF Regelung, beim IC-7300 nicht. Der Vergleich ist wertlos. Rob Sherwood berichtete er wäre damit im Contest hervorragend klargekommen und hob die gute Selektivität hervor.

    Karsten, dk7by

  • Moin Roger,

    ich habe einen TS-890S und einen TS-590SG. Gute Antennen sind auch vorhanden
    und ich kann dir sagen das der TS-590 auch neben dem 890 eine gute Alternative

    ein Kumpel wollte sich den IC-7610 holen, war sich aber unschlüssig, wegen der Bedienung. Ich hatte nur gesagt, er könne ja mal Kenwood schauen ohne das ich jetzt den Überblick gehabt hätte und dann ist es ein TS-890S geworden und er ist begeistert. Für mich lohnt sich das nicht, ich habe noch andere Hobbys und bastel ja mehr, als das ich funke. Solch ein Gerät muss man, auch wenn es Hobby ist, schon richtig nutzen.


    Den TS-590SG muss ich mir mal näher anschauen, ich weiß da bisher nur, dass er auf jeden Fall alles das kann, was der TS-570DG auch kann und von der Bedienung wohl her ähnlich ist.


    73, Tom

    DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88

    https://isnix.de * Life is too long for QRO * Ep. III 2L DCC

  • @Tom 7bj: ich hab zwei Infos für Dich, die ich Dir gern per PN oder Mail geschickt hätte ;)
    Bei der BNetzA finde ich Deine Adresse und kann Dir natürlich auch ne Postkarte schreiben ;)

    Oder Du pingst mich bitte mal kurz via call at darc dot de an, dann geht's schneller!

    72/73, Tom 4 . .-


    Das schöne an einheitlichen Standards ist, dass man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • @Tom 7bj: ich hab zwei Infos für Dich, die ich Dir gern per PN oder Mail geschickt hätte ;)

    :huh: Hatte neulich mal mit den Profileinstellungen rumgespielt ?( Mich findet man im Netz doch seit Jahrzehnten tom@dl7bj.de Tnx!

    DL-QRP-AG #1186|G-QRP #14624|FISTS #15933|SKCC #13896|LIDS #88

    https://isnix.de * Life is too long for QRO * Ep. III 2L DCC

  • Das war wohl zu einfach :D Mail ist raus!

    72/73, Tom 4 . .-


    Das schöne an einheitlichen Standards ist, dass man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • GM Tom OM


    Seit fast 35 Jahren arbeitet ein Kenwood HiFi Receiver anstandslos. Mein Vater hatte 20 Jahre alte Akkus in Handfunke, welche nicht komplett platt waren.


    Meine Mutter hatte ihr Leben lang. e i n e Uhr. Alle paar Jahre würde sie gereinigt. // AP Royal Oak braucht gewöhnlich Ersatzteile fuer €€€€.


    Baue gerade ein Shack auf und wählte den IC-756 Pro als TRX. Der Wertverlust dürfte flach bleiben...


    Bei Autos mag ich Steuerketten. In CA fuhr ich 3 Trucks. Der 2,4 Liter Toyota hielt 400 k Meilen!


    "The Waste Makers" Las ich mal...


    Den 7300er gab es mit Netzteil zu Weihnachten um die $ 999. 23 Jahre wird der jedoch nicht "Halten".


    Wobei die Ingenieure von Erbsenzaehlern ueberstimmt werden.


    72 de Chris

    Buy expensive and cry only once! Chinese saying
    Skype: Hs0zfe E-mail: kf6vci@gmail.com Whatsapp: +49 163 8323 794

  • Zitat von DK7BY

    bei dem IC-7300 sind, außer der Uhrbatterie, keine Probleme bekannt.


    Sorry Guys, keine Ahnung was ich daoben gemacht habe. "Finger Troubles"


    2. Versuch:


    Das stimmt nicht ganz, Karsten.


    1) Der 7300 (TX) hat eine bekannte ALC-Spike am Ende der Übertragung. Dies ist kein Problem für ältere Röhrenverstärker, auch nicht für die ICOM-Verstärker, die kein Problem mit dieser Spike haben, aber es verursacht eine Menge von neueren Verstärkern Fehler.


    2) Das 7300 hat ein merkwürdiges TX IMD Problem. Wenn er mit 100 Watt sendet, ist er ziemlich sauber. Reduziert man jedoch die Leistung auf 50 Watt oder schlimmer noch, auf 30 Watt, verschlechtert sich der IMD um etwa 10 dB. Dies ist von Rob Sherwood und anderen gut dokumentiert worden.


    Here are Rob Sherwood's measurements: jepeg


    Ich benutze jetzt seit 2 Jahren ein 7300 und bin sehr zufrieden damit. Allerdings habe ich bei Contests einen externen Preselector angeschlossen. Mein IC-2KL-Verstärker hat kein Problem mit der ALC-Spike am Ende.


    73 - Rick, DJ0IP

  • Moin Rick,


    Zu Punkt 1. Mein IC-7300 hat keine Spikes. Meine LDMOS PA schaltet in Bruchteilen einer Sekunde ab, wenn da mehr Leistung rauskäme. Vielleicht gibt es da unterschiedliche Verhalten?


    Zu Punkt 2. Das habe ich tatsächlich vergessen, wahrscheinlich weil es mich nicht interessiert. Ich steuere meine PA mit ca. 25 Watt an, dann kommen 750 Watt raus. In den ganzen 3 Jahren wo ich das so machte hat sich noch niemand über ein breites Signal beschwert. Allerdings verwende ich die PA auch nur, wenn es wirlich nötig ist.


    Gruß aus Aurich, dk7by

  • Hallo Rick,

    das mit dem Regelüberschwinger hattest Du (auf Deiner seite (?)) schon mal geschrieben. Das Problem haben noch mehr Geräte...

    nur mein verflossener 7300 nicht.

    Meine Aussendungen schaue ich mir auch gerne mal auf einem anderen Gerät mit einer mini-Drahtschleife + Dämpfungsglied an, nix zu meckern.

    Die Kiste war eine der ersten und hat vor Abgabe die aktuellste FW draufbekommen, Hardware: nix geändert.

    -

    Bei meinen beiden VHF und UHF Kenwwods habe ich übrigens den Bias der Endstufenbausteine leicht angehoben. Die Anytone Handfunke hat jetzt einen zus. Tiefpass. Hätt ich bloß das TH-F7 behalten. Aber nein, der Herr mußte ja unbeding C4FM haben müssen... 8|

  • Der Robert DJ3KJ hat mit seinem IC-7300 genau das Problem dass der TX ihm seine PA durch den Spike abgeschaltet hat.
    Mit deinem neuen TRX hat er das Problem nicht (gleiche PA).

    Vy 73, Roger

  • Hallo Karsten,


    Sei froh, dass du keine Probleme hast, deinen Verstärker mit dem 7300 zu betreiben. Dutzende von Funkamateuren haben dieses Problem in der Groups.io 7300-Gruppe gemeldet.


    Bitte gib die Marke und das Modell Deines Verstärkers an. Es ist hilfreich zu wissen, welche Verstärker mit dem 7300 ohne Probleme funktionieren. (TNX)

    In seinem Dokument über TX-Info beschreibt Rob dieses Problem, ebenso wie Ken (N0QO), der Rob die TX-Messdaten zur Verfügung gestellt hat. Für diejenigen, die nicht wissen, wer N0QO ist, er ist der frühere President von Alpha (ETO).


    Dieses Problem ist "echt". Vielleicht erzeugen einige 7300 einen stärkeren Spike als andere.


    Dieses "TX-Info"-Dokument sowie mehrere andere Dokumente über den 7300 können auf meiner Website heruntergeladen werden, und zwar hier:

    Biere | BRLO Craft Beer
    BRLO ist handwerklich gebrautes, kreatives und soziales Craft Bier aus Berlin. Wir arbeiten nur mit den besten Rohstoffen und brauen mit höchster Sorgfalt.
    www.brlo.de


    Es hat 3 Versionen des 7300 gegeben (soweit ich weiß). Ich habe Version 3, die nach der Behebung des IP+-Problems verkauft wurde. Leute, die eine alte und eine neue Version besitzen, behaupten, sie könnten keinen Unterschied feststellen, aber wenn sie nicht in Europa leben, gibt es vielleicht gar keinen Unterschied.


    BITTE bewerten Sie die Probleme, die ich hier beschreibe, nicht über. ALLE derzeit auf dem Markt befindlichen Transceiver haben verschiedene Probleme, manche mehr als andere.


    Wie Tom vermisse ich die "guten alten Zeiten", als wir ein neues Funkgerät kauften und es 30 Jahre lang einwandfrei funktionierte!

    73 - Rick, DJ0IP

  • Wie Tom vermisse ich die "guten alten Zeiten", als wir ein neues Funkgerät kauften und es 30 Jahre lang einwandfrei funktionierte!

    73 - Rick, DJ0IP

    ... dann wären aber auch noch die alten Fernseher und Röhrenradios da, die sehr empfindlich auf Störungen durch Afu gewesen sind, wir hätten nach wie vor den hohen Stromverbrauch und vieles mehr, denn die "gute alte Zeit" hatte viele Facetten.

    Ich bin froh, dass ich im jetzt lebe. Alleine wegen der Medikamente. Und auch wegen der Möglichkeit, in einem Forum schreiben zu können.


    Bitte nicht vergessen:

    Sehr viele Besitzer von modernen Funkgeräten wie dem IC-7300 haben überhaupt keine Probleme und werden wahrscheinlich in 20 Jahren noch damit Betrieb machen. Die haben einfach keinen Bedarf hier zu posten! Ich kenne das aus einem Autoforum, wenn ich da lese, was für eine Diva mein Auto sein soll und ich überhaupt keine Probleme habe, die aus der Reihe kommen.


    Bitte auch über den Tellerrand rausschauen!


    Gruß Stefan

    Strengt euch an! Der Tag versaut sich nicht von alleine! :D

  • Sehr viele Besitzer von modernen Funkgeräten wie dem IC-7300 haben überhaupt keine Probleme

    Moin Stefan,


    Die Menschen, die keine Probleme haben, sind nicht das Problem. Die Menschen, die Probleme haben, sind das Problem.


    In vielen Fällen merkt der Nutzer gar nicht, dass er ein Problem hat, vor allem wenn es sich um TX-Noise handelt.

    Glücklicherweise sind diese neuesten SDR-Funkgeräte viel sauberer als die modernen analogen Funkgeräte waren.


    Stromverbrauch? Die frühen 100-Watt-Ten-Tec-Transceiver verbrauchten nur 300 mA Strom beim Empfang - bei abgeschalteten Wählscheibenlampen.


    Einige unserer modernen Radios haben Dutzende von Problemen. Sie haben oft so viele Funktionen, die die meisten Menschen nicht brauchen, dass sie einige der Probleme nicht mal erkennen.


    Ich finde, dass das 7300 das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aller derzeit auf dem Markt erhältlichen Funkgeräte ist. Deshalb besitze ich auch eines. Aber wenn jemand behauptet, es gäbe keine Probleme mit dem 7300, werde ich ihn korrigieren.


    Das hat nichts zu tun mit dem Tellerrand. Es hilft den Leuten zu entscheiden, ob das 7300 das richtige Funkgerät für sie ist oder nicht. Für mich ist es das richtige Radio.

    As we say in America: "Your mileage may vary".


    73 - Rick, DJ0IP