USB SignLink mit UCXLog im OQRP Contest verwenden

  • Hallo zusammen,


    Sagt mal, hat von Euch schon mal jemand mit einem SignaLink USB Modem CW gemacht? Ich habe das bisher nur für PSK/RTTY oder FT8 verwendet. Und CW mit einem Transistor getastet. Leider habe ich aber das Kabel zuhause vergessen und es wäre OQRP Contest.


    Jetzt stellt sich die Frage, wie ich UCXLog und das SignaLink Modem so verheirate, dass ich damit CW machen kann? Sonst muss ich alternativ mit dem Sqeezer alles von Hand machen.


    Vielen Dank und einen guten Rutsch,

    Thomas


    P.S.: der TRX ist ein FT818, ich habe auch noch so ein komisches CAT Interface, damit scheint aber CW nicht zu funktionieren...

  • Hallo Thomas,


    ich Denke das ist garnicht möglich weil die Signalinks m.W. keinen Winkey Standard nutzen.

    Welches ist das "komische" CAT interface ? Cat kann eben meist nur CAT und kein CW & Digi.

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • Hallo zusammen,


    es gibt mehere Methoden mit einem Interface, welches auch CAT enthält CW zu machen. Dazu braucht man nicht unbedingt den Winkey Standard.

    1. Eine Signalleitung des RS232 Interfaces wird zum keyen benutzt, wobei das Interface den Key Eingang des TRX bedient

    2. Ein Ton auf dem einen Stereo Signal wird vom Interface ausgewertet und bedient den TRX Key Eingang

    3. Es geht auch über Data/SSB Mode und das Modem schickt den CW Ton direkt

    4. CW Wird über CAT Befehl an den TRX übertragen.

    5. Winkey Standart im Moden Implementiert und Ausgabe an Key Eingang des TRX


    Alle Methoden haben Vor und Nachteile und sind nur in der richtigen Kombination von Software, PC Eigenschaften und Modem verwendbar.

    Da das Sigmalink Modem vom QRP Shop aber keinen Keyer Ausgang bedient, sondern nur die Soundkarte (bitte korrigieren falls ich die Beschreibung falsch gelesen habe) bleibt nur (3). Ich kann jetzt nicht genau sagen, welche Software diesen CW Mode unterstützt. Das ist dann auch die Nutzung des TRX im Data/SSB Mode und nicht im CW Mode. Somit wird CW dann auch nicht über das Tasten des Senders, sondern durch Modulation eines SSB Signals erzeugt.


    vy73 Karsten

  • Moin und alles Gute im neuen Jahr.


    Cat kann eben meist nur CAT und kein CW & Digi.


    Dann Frage ich mich, warum mein TRX mit dem Kommando


    rigctl -m 2029 -r /dev/ttyS0 -s 38400 --set-conf=data_bits=8 b 'test de dl2ki'


    über die CAT-Schnittstelle CW sendet.


    Da das Sigmalink Modem vom QRP Shop aber keinen Keyer Ausgang bedient ...


    Ein Blick ins Handbuch zeigt, das das Signalink-USB Modem einen Hardware-PTT Anschluss hat. Hier im Forum, findet man auch einen Schaltplan des Modems.

    https://www.qrpforum.de/index.…k-usb-schematic-v1p2-pdf/


    Ich hatte das Modem hier aber auch selbst einige Zeit in Betrieb.


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

  • Moin und ein Gutes Neues Jahr,


    Eine Verständnisfrage: Wie kann ich mit einem PTT (Push to Talk = Sender Einschalten) ein CW Signal "keyen" . PTT ist im CW Mode zwar oft bei den CW Modes automatisch an, aber der Träger wird erst über die Taste (Key) aktiviert. PTT schaltet generell vom Empfang auf Senden um, aber normalerweise nicht das CW Signal ein.

    Für die digitalen Modes brauche ich PTT im Digi/SSB Mode um das Ausgangssignal der Soundcard zu senden. Bei welchen TRX kann man mit PTT ein CW Signal senden (das nicht als Ton im Digi/SSB Mode raus geht)? Ohne PTT müsste man den TRX im VOX Betrieb für die digitalen Betriebsarten fahren.


    Hallo Wolfgang,


    mit welcher Software (und TRX) und welchen Mode hast Du denn CW mit dem Modem gemacht?


    vy73 de Karsten

  • Hallo Karsten,


    das Modem hatte ich vor Jahren eine Zeitlang an einem Kenwood TS570SG und später an einem K3. Es ging dabei aber lediglich darum, mal einige Betriebsarten auszuprobieren. An Software habe ich hier z.B. FLDIGI benutzt. Mangels Interesse an digitalen Betriebsarten habe ich das Modem dann aber weiter verkauft.


    Es handelt sich ja um eine "USB-Soundkarte". Diese wird im der verwendeten Software ausgewählt. Die Schaltung der PTT wird dann im Modem aus dem über die USB-Schnittstelle zugeführten Audiosignal abgeleitet (VOX). Daher sollte das auch universell verwendbar sein.


    CW betreibe ich mit dem Gehör und der Hand. Es ging aber bei den Tests mit FLDIGI (über die USB-Soundkarte) ebenfalls.


    Die erste Frage habe ich aber nicht ganz verstanden. Ich denke mal, Du meinst nicht PTT sondern VOX.


    Wie Dein Gerät für CW zu tasten ist, müsstest Du dann im Handbuch nachlesen. Beim K3 gibt es einen gesonderten PTT-Eingang, an dem der PTT-Ausgang des Signalink USB angeschlossen war. Beim Kenwood TS570SG lag dieser PTT-Eingang an der rückseitigen ACC2-Buchse. Beim Tasten des Senders muss dann VOX eingeschaltet sein.


    Hersteller-Info:

    Quote

    Unterstützt praktisch alle Digital- und Sprachmodi von Soundkarten.


    Das SignaLink USB unterstützt praktisch ALLE Digital- und Sprachmodi, die für Soundkartenschnittstellen verfügbar sind. Dazu gehören traditionelle Modi wie CW, RTTY, AMTOR und SSTV (um nur einige zu nennen), und praktisch ALLE neuen Modi wie FT-8, JT65, PSK-31, MT-63, WINMOR, VARA FM 1200 und EchoLink.


    Praktisch ALLE Standard-Soundkarten-Kommunikationsprogramme funktionieren mit dem SignaLink USB.


    Von daher sollte das auch so sein.


    Ich will aber hier keine spezifischen Ratschläge geben, die ich nicht selbst nachvollziehen kann. Du solltest Dich vielleicht mit jemandem kurz schließen, der aktuell ein Signalink USB-Modem in Gebrauch hat.


    Vielleicht dann ein neues Thema öffnen, das hier bereits jetzt mit der Frage (USB SignLink mit UCXLog) kaum noch etwas zu tun hat.


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970