RG6 Quad Shield an PL-259?

  • Hallo Joerg


    Ich kaufe meine Heil Headsets und anderen Plunder gerne bei "THE DX-STORE"

    Vielleicht findest Du bei Ihnen was passendes, Belden ist ja auch keine schlechter Name
    Die Haben auch Maschinen von uns. ;)


    Früher waren Sie in California, auf einen Tipp eines OM's hin bestellte ich damals meine ersten Headsets von Bob dort.

    Anscheinend sind Sie Umgezogen, oder das Geschäft wurde verkauft?
    Jedenfalls war/bin ich immer Superzufrieden mit dem Service.


    Fred

  • Danke, Fred, netter Laden, aber die haben leider auch keine PL-259 fuer RG6. Was manche Leute machen, ist normale F-Stecker per Crimping montieren und dann PL-259 auf F Adapter nehmen. Doch das ist nicht QRO-fest, falls ich doch mal eine der Endstufen wieder ansafte oder eine neue baue.


    Mal sehen, wenn ich die Stecker mit dem Kompressionsverschluss nicht bekommen kann, besorge ich mir Schrumpfschlauch mit integriertem Kleber und schrumpfe zwei oder drei Lagen drauf, dann sollte es ohne Reduzierstueck so wie im ersten Video in Wolfgangs Post stramm reingedreht werden koennen. Dieser integrierte Kleber haelt erstaunlich gut, weit besser als Klebeband. Er wird m.W. durch die Heissluftpistole aktiviert. Ich habe eine duennere Version dieser Sorte Schrumpfschlauch und schuetze damit XT60 Anschluesse. Einen wollte ich mal wieder abmachen, ging nicht.


    73, Joerg

  • Hallo Joerg,


    hier habe ich noch etwas gefunden: Connectorizing RG6 Cable


    Man könnte vorher eine Blechhülse (~2cm] auf das Kabel schieben, die nach der Steckermontage knapp auf das herausstehende Teil des Reduzierstücks passt. Diese Hülse dann auch mit dem Epoxydharz füllen. So würde der Übergang zum Kabel etwas steifer. Die Hülse muss so dünn sein, das die Verschraubung des Steckers noch darüber passt.


    Ich verwende hier im Außenbereich generell nur N-Verbinder. Die haben bessere Dichtungen, lassen sich gut verschrauben und sitzen fest. Wenn an der Antenne eine PL-Buchse sitzt, die man nicht entfernen kann, schraube ich dort einen PL-N-Adapter an und verklebe den mit Epoxydharz.


    https://www.l-com.com/coaxial-type-n-male-crimp-for-rg6-cable



    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

  • Wolfgang, dafuer braucht man vermutlich wieder ein spezielles Crimp-Werkzeug. Ich versuche mal, mir war aus einer Art Hartgummi zu bauen und dann alles in einen PL-259 ohne Reduzierstueck drehen. Haelt es nicht, da eben einen haesslichen Spleiss von RG6 auf RG8X und Schrumpfschlauch drueber. Dann sieht es ja keiner so genau :)


    73, Joerg

  • Hallo Jörg,


    wenn ich mich richtig erinnere, ist der PL Stecker der GAP Titan DX (gelbes Koaxialkabe ca. 7mm) eventuell eine Möglichkeit,

    die du für 7mm Kabel einsetzen kannst.

    Ich vermute der Stecker ist bei GAP als Ersatzteil zu bekommen bei euch ?


    73, Frank / DL1KWK

  • Hallo,

    in der CQDL, 7/21 S. 31 ist ein Beitrag unter Tipps u. Tricks "Stecker-Kabeladapter- einmal ganz einfach".

    Ein Stück der Außenhülle eines RG 213 wird auf das 7mm-Kabel geschoben und das Draht- Geflecht darüber gebogen.


    Vy73, Bernd, dk1rt.

  • wenn ich mich richtig erinnere, ist der PL Stecker der GAP Titan DX (gelbes Koaxialkabe ca. 7mm) eventuell eine Möglichkeit,

    die du für 7mm Kabel einsetzen kannst.

    Nein, Frank :) . Die gelben Koax von GAP sind 6mm ... leider. (Gerade nachgemessen)

    Hier musste ich mir auch was basteln. 7mm N-Stecker, Schrumpfschlauch über gelbes Koax,

    dann die Hülse und dann das Geflecht darübergefaltet.


    73, de Volker


    PS: Für PL-Stecker nehme ich NUR noch die mit der Quetschdichtung, wie von mir verlinkt

    nach Kabel-Kusch. Die sind wenigstens am Stecker-Kabel-Übergang Wasserdicht, und lassen

    sich wesendlich leichter montieren.

  • Bernd, die cq-DL bekomme ich hier in der Ferne nicht, doch ich werde schon ein passendes Stueck Huelle finde. Oder Schrumpfschlauch in einer oder mehreren Lagen nehmen.


    Volker, die Quetschdichtung ist natuerlich besser, aber ich montiere alles immer so, dass die Kabel von unten ankommen. So kann weder Regen noch Kondenswasser in den Stecker fliessen. Die Gummis in solchen Kompressionsverbindungen werden in unserer Gegend innerhalb weniger Jahre hart und dann broeselig, wegen der Hitze. Die SO-239 Buchsen montiere ich von innen statt von aussen und es gibt Ablaufloecher daneben, falls innen mal was kondensieren sollte oder eine Ameise wieder raus moechte. Dann noch eine "Halskrause" um die Buchse, damit auch kein seitlicher Treibregen reinkommt. Das habe ich schon in den 70ern getan und die Belden RG8 Kabel von damals sind immer noch gut in Schuss. Ich habe sie hier wiederbenutzt.


    73, Joerg

  • Hallo Joerg,


    Die Gummis in solchen Kompressionsverbindungen werden in unserer Gegend innerhalb weniger Jahre hart und dann broeselig, wegen der Hitze.


    ja, solche Infos sind doch immer wieder interessant, weil man die hier gewohnheitsmäßig meist nicht im Fokus hat. Die OM's in Alaska werden da sicher wieder andere Dinge berücksichtigen müssen.


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

  • Wolfgang, das koennte in Europa wichtig werden, wenn jemand eine Finca in Spanien hat oder wie Hans G0UPL in der Tuerkei wohnt und dort Antennen baut :)


    Dort ist das Klima aehnlich wie bei uns. Es ist erstaunlich, was die Sonne alles zerlegen kann. Deshalb nehme ich fuer Sachen wie Mastverstaerker keine Plastikboxen, sondern Metall. Auch muss man fuer gute Lueftung sorgen und keine Elkos benutzen, sonst backt sich das Innenleben kaputt.


    73, Joerg