Leuchtstofflampen sind ab September 2021 verboten.

  • Moin,


    so lautet die Titelzeile des urbayrischen Elektromeisters, der einen großen YouTube-Kanal betreibt. Dort gibts jede Menge Fachwissen und auch mal Provokantes.


    Wenn Ihr also daheim und in den Werkstätten derlei Lampen im Einsatz habt, wird es Zeit, sich mal umzschauen, was es als Lösung gibt. Schaut Euch das Filmchen bis zum Ende an, dann wisst Ihr mehr.


    Hier der Link zum Film:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Die anderen beiden Filme zur Modifikation vorhandener Einrichtungen kenne ich als Stammzuschauer ebenso.

    73 Michael, DF2OK
    "Lebe so als sei jeder Tag Dein letzter. Eines Tages wirst Du recht haben."
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • Was ist verboten ? Die Herstellung und der Vertrieb neuer Leuchtstoffröhren oder doch generell der

    Betrieb solcher. Wenn ich, egal ob als Privatmann oder Institution, vorhandene Mittel bis zur Erschöpfung

    nutze und das Kontingent noch auf Lager liegt würde ich das auch weiter nutzen. Wäre ansonsten ja fast

    so als würde eine Schadstoffklasse bei Verbrennern von jetzt auf gleich verboten und ich müsste eine

    2 Jahre altes KFZ verschrotten weil es irgendwer so will. Mit Verbot der Herstellung und des Vertriebs von

    Neuware die nach dem 1.9. in Verkeht gebracht werden soll kann ich mich allerdings anfreunden.

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • Hallo Jürgen,

    die alten "Neon-Röhren" gibt es schon länger nicht mehr. Mit hat voriges Jahr der "Dorfbetrieb" einen Starter aus der Restekiste geschenkt - in der Garage war einer hinüber. Er hat mir auch gesagt, daß es neu LED-Röhren zum Auswechseln gibt, mit "Starterwechsel", d.h. kompletter Austausch des ganzen Klimbims nicht nötig. Die Dinger gehen so selten kaputt und "verbotene Glühbirnen" betreibe ich ja auch noch. Ich bringe die ja nicht in den Verkehr, sondern nur in meine Fassungen, ......

    73 Peter

  • Moin Jürgen,

    Wenn ich, egal ob als Privatmann oder Institution, vorhandene Mittel bis zur Erschöpfung

    nutze und das Kontingent noch auf Lager liegt würde ich das auch weiter nutzen.

    Privat kannst Du das machen, wie auch bei Glühlampen. Bei Institution bin ich mir nicht ganz sicher, könnte mir vorstellen, dass es da Einschränkungen gibt, Sonderfälle.


    Ich werde meine alte Norka-Leuchte mit einer Osram-Röhre (noch die dicke Variante!) hinter meiner Werkstatt am Dachüberstand ganz sicher nicht tauschen. Die ist historisch auch wertvoll ;)


    Denn wie mit vielen Dingen, die uns als besonders effizient angedreht werden, ist es auch für die Umwelt keineswegs effizient, diese eine Leuchte, die vielleicht 5-10x im Jahr in den dunklen Monaten eingeschaltet wird, auszutauschen.


    Andersherum habe ich meine Werkstatt mit 4 Duo-Leuchten (jeweils 2 LED Röhren) ausgestattet, weil die neu angeschafft werden mussten.


    73, Tom

  • Der youTuber hat's ein wenig mit reisserischen Überschriften. Seine Inhalte sind schon besser, aber so laaaaaaaaaaang gezogen dargestellt, dass ich meist die Lust verliere. Aber mit der Länge ist er nicht der Einzige. Ich mag's lieber kurz und knackig.


    vy de DK4BF

  • "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Was ist verboten ? Die Herstellung und der Vertrieb neuer Leuchtstoffröhren oder doch generell der

    Betrieb solcher.

    "Verboten" ist etwas unglücklich formuliert. Richtiger wäre: Leuchtstofflampen dürfen ab dem Stichtag nicht mehr in Verkehr gebracht werden. Die Verwendung von Beständen und der Betrieb von Bestandsware bleibt erlaubt. Genau wie bei Glühbirnen.


    Ab September 2021 dürfen Kompaktleuchtstofflampen mit eingebautem Vorschaltgerät (bekannt als Energiesparlampen) nicht mehr in den Verkehr gebracht werden. Ab September 2023 betrifft das auch die T8-Leuchststoffröhren 600, 1.200 und 1.500 Millimeter.


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Die ist historisch auch wertvoll

    Hallo


    Und deshalb wird es sie auch weiterhin geben. Es gibt genügend architektonische Einrichtungen (z.B. Industriedenkmäler), in denen eine Schande wäre die Lampen durch moderne zu ersetzen.


    Ich habe auch ein paar alte Lampen daheim (z.B. Kaiser Idell) und mir beim Verbot der Glühlampen schnell noch welche gekauft.


    Das war völlig unnütz. Es gibt sie heute noch. Das wird hier auch nicht anders sein.


    Viele Grüße - Armin