Leuchtstofflampen sind ab September 2021 verboten.

  • Was ist verboten ? Die Herstellung und der Vertrieb neuer Leuchtstoffröhren oder doch generell der

    Betrieb solcher. Wenn ich, egal ob als Privatmann oder Institution, vorhandene Mittel bis zur Erschöpfung

    nutze und das Kontingent noch auf Lager liegt würde ich das auch weiter nutzen. Wäre ansonsten ja fast

    so als würde eine Schadstoffklasse bei Verbrennern von jetzt auf gleich verboten und ich müsste eine

    2 Jahre altes KFZ verschrotten weil es irgendwer so will. Mit Verbot der Herstellung und des Vertriebs von

    Neuware die nach dem 1.9. in Verkeht gebracht werden soll kann ich mich allerdings anfreunden.

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • Hallo Jürgen,

    die alten "Neon-Röhren" gibt es schon länger nicht mehr. Mit hat voriges Jahr der "Dorfbetrieb" einen Starter aus der Restekiste geschenkt - in der Garage war einer hinüber. Er hat mir auch gesagt, daß es neu LED-Röhren zum Auswechseln gibt, mit "Starterwechsel", d.h. kompletter Austausch des ganzen Klimbims nicht nötig. Die Dinger gehen so selten kaputt und "verbotene Glühbirnen" betreibe ich ja auch noch. Ich bringe die ja nicht in den Verkehr, sondern nur in meine Fassungen, ......

    73 Peter

  • Moin Jürgen,

    Wenn ich, egal ob als Privatmann oder Institution, vorhandene Mittel bis zur Erschöpfung

    nutze und das Kontingent noch auf Lager liegt würde ich das auch weiter nutzen.

    Privat kannst Du das machen, wie auch bei Glühlampen. Bei Institution bin ich mir nicht ganz sicher, könnte mir vorstellen, dass es da Einschränkungen gibt, Sonderfälle.


    Ich werde meine alte Norka-Leuchte mit einer Osram-Röhre (noch die dicke Variante!) hinter meiner Werkstatt am Dachüberstand ganz sicher nicht tauschen. Die ist historisch auch wertvoll ;)


    Denn wie mit vielen Dingen, die uns als besonders effizient angedreht werden, ist es auch für die Umwelt keineswegs effizient, diese eine Leuchte, die vielleicht 5-10x im Jahr in den dunklen Monaten eingeschaltet wird, auszutauschen.


    Andersherum habe ich meine Werkstatt mit 4 Duo-Leuchten (jeweils 2 LED Röhren) ausgestattet, weil die neu angeschafft werden mussten.


    73, Tom

  • Der youTuber hat's ein wenig mit reisserischen Überschriften. Seine Inhalte sind schon besser, aber so laaaaaaaaaaang gezogen dargestellt, dass ich meist die Lust verliere. Aber mit der Länge ist er nicht der Einzige. Ich mag's lieber kurz und knackig.


    vy de DK4BF

  • "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Was ist verboten ? Die Herstellung und der Vertrieb neuer Leuchtstoffröhren oder doch generell der

    Betrieb solcher.

    "Verboten" ist etwas unglücklich formuliert. Richtiger wäre: Leuchtstofflampen dürfen ab dem Stichtag nicht mehr in Verkehr gebracht werden. Die Verwendung von Beständen und der Betrieb von Bestandsware bleibt erlaubt. Genau wie bei Glühbirnen.


    Ab September 2021 dürfen Kompaktleuchtstofflampen mit eingebautem Vorschaltgerät (bekannt als Energiesparlampen) nicht mehr in den Verkehr gebracht werden. Ab September 2023 betrifft das auch die T8-Leuchststoffröhren 600, 1.200 und 1.500 Millimeter.


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Die ist historisch auch wertvoll

    Hallo


    Und deshalb wird es sie auch weiterhin geben. Es gibt genügend architektonische Einrichtungen (z.B. Industriedenkmäler), in denen eine Schande wäre die Lampen durch moderne zu ersetzen.


    Ich habe auch ein paar alte Lampen daheim (z.B. Kaiser Idell) und mir beim Verbot der Glühlampen schnell noch welche gekauft.


    Das war völlig unnütz. Es gibt sie heute noch. Das wird hier auch nicht anders sein.


    Viele Grüße - Armin

  • Ach guck,

    T8 noch bis 2023 und T5 bis "irgendwann später"


    Sind eigentlich nur meine sogenannten "ESL" mit Schraubfassung, welche in Deckenlampen und Stehlampen steckten :D

    Wobei dort wie bei einigen (früheren) LED Leuchtkörper immer das Problem war,

    das die eh kaum in das Lampengehäuse passten. Erst mit Filament-LEDs gings wieder :D


    Also ist die Aussage "Leuchtstofflampen" nicht nur reisserisch, sondern auch noch komplett daneben!

  • Moin Frank,

    Also ist die Aussage "Leuchtstofflampen" nicht nur reisserisch, sondern auch noch komplett daneben!

    Ja, das ist bei dem Kanal ein Problem. Ganz am Anfang war das mal anders, aber mittlerweile reißerische Überschriften, viel Gelaber und Gehampel vor der Kamera, bis er mal auf den Punkt kommt und was dann tatsächlich an Info kommt, könnte man in einem einzigen Satz sagen.


    Ist er aber nicht alleine, ich hatte eine ganze Reihe Kanäle, die am Anfang richtig gut waren. Aber dann scheinen die Themen auszugehen und man muss die Videos für Kleinigkeiten extrem in die Länge ziehen. So habe ich mittlerweile fast alle Abos gekündigt, nur noch Zeitdiebstahl.


    73, Tom

  • Wann kommen denn eigentlich die Energie-Label und Verkaufsverbote für ineffiziente Funkgeräte und PAs?

    Oder ineffiziente Betriebsarten, die zuviel Leistung benötigen, relativ zum übertragenen Nachrichteninhalt?

    Pro Station max. 2 Monitore mit dem besten Energielabel ! Aber ständig den Wasserfall laufen lassen ? Nee nee...

    Wir mögen doch Verbote, also ich bin gespannt.


    73

    Markus

  • BTW: bei dem Ersatz der normalen Glühbirnen bin ich in einem Fall ziemlich erbärmlich aufgelaufen. Durch Ersatz mit Halogen, obwohl 40W anstelle zulässiger 60W (Herstellerangabe) , ist uns bei einer an sich guten Holz-Glas Lampe die wohl zu billige Bakelitfassung durch Hitze zerbröselt. Bei Wechsel hatte ich die defekt-vermutete Birne ohne Dreherei sofort in der Hand. Durch die Konstruktion war Ersatz sinnlos und es wurde komplett entsorgt.


    Seitdem achte ich etwas mehr auf Temperaturen und wundere mich, daß einige LED-Birnensockel (40-60W Ersatz) ganz schön heiß werden. Gibt es da irgendwelche Normen, Daten, Erfahrungswerte ?? Die Dinger sind doch bei 40/60W Ersatz nur mit 5/9W dabei.


    73 Peter

  • Wenn ich von manchem hier die Aussagen bezüglich Glühlampe und so lese, dann würde es mich nicht wundern, wenn in diesen Haushalten noch Plumpsklo und Reibewaschbrett in stetiger Benutzung ist! :D


    Warum nicht einfach akzeptieren, die Zeit der genannten Lampen ist angezählt und die neue Technik sparsamer?


    Aber vielleicht bin ich auch anders...

    Gruß Stefan

  • Na ja, jetzt mal als Oldie: wenn man entsprechende Lampen hat (gläserne Schirme o.ä, Kronleuchter haben wir allerdings nicht), die auf Klarglas-Glühbirne ausgelegt sind, sieht eine weiße undurchsichtige LED schon besch....... aus (erst recht die ersten ESL). Inzwischen gibt es aber auch Retro-LED Birnen, die erträglich sind.


    Zur Sparsamkeit: Inzwischen sieht man bei der abendlichen Hunderunde kein Sterne mehr, weil Hans und Franz meint, den Garten per LED 7/24 beleuchten zu müssen. Da war Ausschalten früher billiger.


    73 Peter (der jetzt den Hund aufs dessen Plumpsklo ausführt, hi).

  • Was für eine reißerische Clickbait-Überschrift. Wenn ich die Verordnung richtig verstehe sind nur einige Leuchtstofflampen betroffen und da auch nur das In-Verkehr-Bringen, nicht der Betrieb.

  • als die ersten Verkaufsverbote für die klassische Filamentglühbirne kamen, haben sich einige Schlaumeier mit einem Lebensvorrat derselben eindeckt - mittlerweilen geben viele von denen selbst zu, dass auf LED umgestellt haben; es empfiehlt sich also, diesmal nicht wieder denselben Fehler zu machen, ausser man weiss nicht, wohin mit dem Geld und verfügt dazu noch über unendlich viel Platz in der eigenen Hütte

  • Moin Pascal,


    gute LED Retrofit gibt es erst grob seit 5-6 Jahren. Das "Glühlampenverbot" kam zu einer Zeit, wo die Alternative nur Energiesparlampe mit E14/E27 hieß, LED Retrofit war da noch nicht soweit, zu teuer, zu blau. Die Energiesparlampen waren von Anfang an einfach nur Mist, erst ist mit den LED Retrofit gibt es vernünftigen Ersatz für die alte Glühlampe. Ich sehe das nicht als Fehler, ich hatte mir auch einen Vorrat angelegt und später auf qualitative gute LED Retrofit umgestellt, aber die Zeit der Energiesparlampen übersprungen.


    73, Tom

  • es gab welche, die Hoarder-Manier gebunkert haben und nun auf einem Haufen nutzloser Lampen sitzen; für Leuchtstoffröhren gibt es nun auch schon länger mehr als nur passablen Ersatz; man muss sich beim Horten also nicht wieder übertun; und wenn man so lange mit dem miesen Licht der Leuchtstoffröhren über die Runden gekommen ist, konnte man sich auch gut mit den ersten LED Lampen anfreunden; was bei den LEDs der Blaustich war, ist bei den sogenannt warm-weissen Leuchtstoffröhren ein satter Rosastich, was ich persönlich nie sehr ansprechend fand.

  • Also ich war ziemlich früh/schnell bei ESLs.

    Und die Energieersparnis von LED gegenüber ESL? Da habe ich keine feststellen können.

    Und bei beiden war das (Anfangs)Problem die zu große Fassung.

    Und um so mehr die LEDs populär werden, um so mehr "Schrott" kommt auf den Markt. Auch mit Markennamen.

    Das sagen wenigstens meine Funkgeräte und der "EMV-Spion" ;)


    Erst mit den Filament-Teilen konnte ich auch im Außenbereich auf LED setzen, welche das Licht auch dorthin schicken, wo es hinsoll.

    Und nicht gleich alles wegschmeißen und eine (nicht besorgbare) Spezial-festeingebaut-Leuchte suchen, welche genau den Fall abdeckt.

    Naja, wenn meine ESLs, welche noch in Betrieb sind, defekt sind, kommt LED.


    Und die Deckenlampen musste ich neu besorgen, das sind jetzt LED-Leuchten (fest eingebaut). Mal sehen, ob die lange genug halten, um "sparsamer" zu sein (haben auch 10W wie die ESLs vorher) und lange genug halten, um den höheren Preis wett zu machen.


    Was mich immer wieder ärgert, sind z.B LED-Deckenlampen mit 40W und mehr Leisungsangabe.

    Hallo? Wohin gehen diese 40 Watt? Ich war damals froh, als ich anstatt 40W/60W Glühobst endlich mit 9W/11W ESL auskam.

    Und dann so was. Von wegen Sparsamer! (Hinweis an Stefans Beitrag :P )


    Ach, und zu dem Plumsklo und Waschbrett <zwinker>

    Ich koche gerne und habe da auch viel manuelles Zeug. Weils einfach besser für den Zweck ist ;)


    Und "Die Zeit ist vorbei" ist in einem Forum, in welchem sich Bastler herumtreiben, echt lustig :D


    Nichts für ungut. Alles hat seinen Einsatzzweck und seine Vor- UND Nach-teile!


    Frohes Basteln und schaut auf die Wetteransagen :D Soll wieder viel Watts aus den Wolken in dem Bereich von 400-700nm kommen ;)