K2: RX nach TX setzt mit hohem Ausschlag ein

  • Dieser alte CW-Hase scheint sich an dem Rauschen nicht die Bohne zu stören

    Moin Andre,


    ja, das wird so sein. Wenn es nicht zu stark ist, nervts auch nicht. Aber Sandy scheint seinen K2 "umgetauscht" zu haben. In diesem Film gehts mit üblich flottem CW locker daher. Sein TS 480 zeigt diese kurze Signalüberhöhung, die der K2 hat, nicht. Ab 2:50 etwa gibts Morsezeichen mit Pausen. Bei 5:25 herum stellt er ein Delay um.


    Für die CW-lernenden Freunde: Ab 14:00 sieht man, wie entspannt CW hören sein kann. Kein Mitschreiben, alles easy. :thumbup: QRQ wie ab 15:15 muss keiner machen, aber das Stadium des Mitschreibens sollte man überwinden. Ab dann machts richtig Spaß. Ab 17:34 blendet er den Keyertext mit ein.

    73 Michael, DF2OK
    Früher wurden Funkgeräte zum Funken mit Antennen verbunden, heute mit Computern. Finde den Fehler...
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • Oszi an Pin 5 /1

    Und bitte in Stellung DC messen, nicht AC. Wird gerne falsch gemacht...

    73 Michael, DF2OK
    Früher wurden Funkgeräte zum Funken mit Antennen verbunden, heute mit Computern. Finde den Fehler...
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • Hallo Andre und die Runde,


    habe mir mal eine Zeichnung zu den Gedanken zu einer Testschaltung zur K2-Regelung gemacht.

    Das Potential 8A dürfte die +8V Dauerspannung sein . Die Testschaltung in der Funktion: Mit dem Poti R* gibst du eine Steuerspannung zum mc1350 und diese ist dauerhaft.

    Falls bei Empfang ein extrem starkes Signal empfangen wird dann schiebt die eigene alte Steuerregelung über die Diode D** eine Regelspannung nach , die den mc1350 zusätzlich

    in der Verstärkung herab regelt. Was soll geprüft werden , auf was soll man die Beobachtung legen. Da die AGC Spannung nun konstant ist , wie hört sich das NF-Signal nach dem Loslassen

    der Taste an ? Mal bei verschiedenen Stellungen von R* testen. Es kann sein das der Demodulator an den Ausgängen Pin4+5 Verzerrungen macht. Diese sehen dann wie ein begrenztes

    Signal aus. Es gibt eine Mute-Schaltung , kommen durch diese Verzerrungen/Rechteckformung des Signals herein.

    Es ist notwendig den Transistor Q12 zu entfernen. Also, wer einen K2 hat und einen Beitrag leisten möchte , bitte ich um Mithilfe, einfach den den Test mit machen, Q12 raus und ein paar Beuteile

    zusammenlöten. Bitte vorsichtig arbeiten damit man ohne Schaden zurück bauen kann.


    73 de