IC-7100: Chirp geht nicht, Ton ueber PC Lautsprecher auch nicht

  • Tom, einen Sennheiser Kopfhoerer habe ich auch (irgendwo im Gewuehl ...). Koennte HD-440 sein und braeuchte neue Schaumstoffpolster, die bei uns nicht ganz einfach beschaffbar sind. Die halten das hiesige Klima nicht gut aus.


    Ralf, ich hatte schon die neueste Chirp Version probiert, mit Debian sowie antiX Kernel. Sie laeuft ja auch, nur funktioniert der Download vom Frequenzspeicher des IC-7100 nicht. Es werden zwar die Speicherplaetze angezaehlt und abgespult, aber nachher sind nirgendwo die Daten daraus zu finden.


    Aber wenigstens kommt schonmal der Ton. Einige Sachen funktionieren in flrig nicht richtig. z.B. der Squelch. Kommt man aber drueber. Unangenehm ist, dass es bei jedem Abschalten das ZF-Filter auf 50Hz Bandbreite stellt und TX Power auf null setzt. Egal was man im Setup bezueglich Bewahrung der Parameter einstellt.


    73, Joerg

  • Jörg, überprüfe bitte mal, welche Rechte flrig und chirp besitzen. Antix neigt dazu, Schreibrechte zu blockieren. Das könnte erklären, warum chirp zwar die Speicher ausliest, aber eben nicht speichert, bei flrig dürfte das gleiche passieren und z.B. den Filter immer auf den gefundenen Defaultwert von 50Hz zurücksetzen.

    72! de Uli


    Bedenke! Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic...

  • Moin,


    bei flrig ist das eher ein Bug, das passiert unter Linux und Windows nicht nur bei Joerg, bei mir ist es ebenso, aber mit dem Kenwood TS-570DG. Ich könnte zwar selber schauen, weil ich einiges an Erfahrung mit FLTK und C/C++ habe und früher mal an dem Code von fldigi und flrig gebastelt habe, aber ich habe da keine Lust zu, ist nicht wichtig ;-)


    73, Tom

  • Uli, das passiert auch mit anderen OS, wie Tom schrieb. Unangenehm ist dieser Bug besonders fuer Leute, die dann denken, dass ihr TRX kaputtgegangen ist. Das dachte ich beim ersten Mal auch, weil nichts mehr aus dem Lautsprecher kam, ich den IC-7100 gerade neu hatte und noch nicht gut kannte :-)


    Bei Chirp ist es ebenfalls OS-unabhaengig. Es tut so, als wuerde es lesen, zaehlt die Speicherplaetze runter. Doch es kommt nie etwas an. Beim Baofeng UV-5R funktioniert es.


    73,


    Joerg

  • Nunja, damit kannst Du wenigstens die Sache mit den Schreibrechten für Dich ausschliessen. Aber ich sehe meinen Post auch als Tip für Mitleser, die vielleicht irgendwann mal selber diese Effekte bei sich erleben.

    72! de Uli


    Bedenke! Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic...

  • Bei flrig scheint es noch mehr Bugs zu geben. Obwohl meines auf Erhalt der Radio Settings steht, wird danach z.B. die Sendeleistung und Mikrofon auf null gesetzt. Gerade wieder passiert, auf einen CQ Ruf auf 10m geantwortet ... nix, obwohl er mit S8 reinkam. Die Ursache war wie ueblich :-)


    73, Joerg

  • ich kann das so mit flrig an meinem TS2000 nicht bestätigen, vermutlich liegt die Ursache eher bei der hamlib, welche wohl zum Einsatz kommt. Ist die für den IC7100 als stable oder beta markiert?

  • Moin,


    ich kann das aber für den TS-570DG bestätigen, beim Start von flrig und beim Beenden von flrig rappelt der TRX wie Sau. Egal ob Rigcat oder Hamlib. Die Hamlib funktioniert mit anderer Software aber einwandfrei. Ich nutze flrig aber eigentlich gar nicht mehr, die einzigen Programme mit CAT sind bei mir HamOffice und WSPR. Beide machen keine Probleme. Deswegen habe ich auch nicht den Elan, der Sache mal auf den Grund zu gehen.


    73, Tom