Qrp-Labs: Der QCX-mini ist verfügbar

  • Weiß jemand ob in der aktuellen Charge das Problem mit dem fehlenden Elko am Spannungsregler gelöst wurde (indem ein Platz auf der Platine dafür vorgesehen wurde) oder muss man den immer noch "dazwischenquetschen"?

    Auf der QCX-Seite wird da ja weiter nichts zu erwähnt.

  • Weiß jemand ob in der aktuellen Charge das Problem mit dem fehlenden Elko am Spannungsregler gelöst wurde (indem ein Platz auf der Platine dafür vorgesehen wurde) oder muss man den immer noch "dazwischenquetschen"?

    Auf der QCX-Seite wird da ja weiter nichts zu erwähnt.

    Das Problem sollte gelöst sein. Im groups.io Forum steht von Hans geschrieben, dass er den Regler und Kondensator ausgetauscht hat. Der SMD Bestücker wurde ebenso gewechselt und er testet jede einzelne Platine auf ihre Funktion vor dem Versand. Mit der Auslieferung der neuen Charge wird gerade begonnen.


    Vy 73 Martin DH3FR

  • Ah super, mich juckt es ja in den Fingern den mal versuchen zu bauen.

    Dann nichts wie ran.. Etwas Geduld ist allerdings bei der momentanen Nachfrage gefragt. Mein QCX mini für 20m läuft (aus der 1 Serie), genauso gut wie der QCX plus. Wenn es dir nicht umbedingt auf die Kompaktheit ankommt, würde ich den QCX plus nehmen. Aufgrund der Größe geht es dort wesentlich entspannter zu. Beim QCX mini wird es an der ein oder anderen Stelle schonmal etwas eng, gerade wenn man einen Fehler suchen muss ..


    Vy 73 Martin DH3FR

  • Na mir geht es schon auch um einen kleinen TRX den man zusammen mit Batterie und Antenne in eine kleine Tasche stecken und spontan irgendwo draußen QRV sein kann.

    Hab mir extra schon eine Lupenbrille mit Licht gekauft hi

  • Hallo,

    wenn man hier und bei QRP-Labs im Forum schaut, muß der Mini ja ein ausgesprochener Renner sein. Ich habe mich als Besitzer eines Ur-QCX und eines BCR in den Niederungen des Lockdown trotzdem entschlossen, den QCX+ zu bauen. Allerdings eine 80-10m Variante, mal schauen, wie ich das alles ins Gehäuse bekomme einschließlich Batterie und ob alles so geht, wie es mir vorschwebt. Im Mini sah ich für soetwas keine Chance, spätestens nach dem Video über den Einbau ins Gehäuse. Der Empfänger läuft erst mal und macht einen guten ersten Eindruck. Ich bin immer wieder von der Qualität der Bausätze beeindruckt, da passt alles mechanisch sehr präzise und auch elektrisch sind sie nachbausicher, wenn der Lötkolbenbediener sich an die Anleitung hält.

  • Moin,

    eines Ur-QCX und eines BCR in den Niederungen des Lockdown trotzdem entschlossen, den QCX+ zu bauen. Allerdings eine 80-10m Variante, mal schauen, wie ich das alles ins Gehäuse bekomme einschließlich Batterie und ob alles so geht, wie es mir vorschwebt.

    Hans hat den QSX bisher noch nicht aufgegeben, nur halt nicht fertig.


    73,

    Tom