Qrp-Labs: Der QCX-mini ist verfügbar

  • Kein "Englishman in New York", sondern in "Turkey". Nun denn...

    Das ist bei den Englishmen nicht selten, es gibt eine recht große Community in der Türkei und zunehmend auch in Bulgarien (oft die, die vorher in der Türkei gelebt haben und doch lieber die Annehmlichkeiten in einem EU-Land zu schätzen wissen).

  • Inzwischen müßten die ersten Mini eingetroffen sein:). Meiner (20m) trudelte am 29.12.20 ein :thumbsup:. Überrascht war ich über die Größe des Gehäuses, es passt wirklich in den Handteller :-). Freue mich schon wenn der Mini spielt, der normale QCX mit 40m-Band spielt auch ufb....


    73 Jürgen

  • Hallo die Runde ,


    mein Mini ist ebenfalls schon eingetroffen (20m-Vers.) . Erst mal alles begutachtet und mit dem QCX verglichen . Alles etwas mehr in "mini" , aber dafür heißt er ja auch Mini. Der schon eingebaute

    AMS1117-5.0 wurde ausgelötet und auf Spannungsfestigkeit überprüft. Da mein Netzteil nur 24V als Maximum hat, konnte ich nicht prüfen wann das IC kaputt geht, bis 24 V Eingangsspannung bei

    10mA Last ohne Abblockkondensatoren alles im grünen Bereich, IC ging nicht kaputt . Ich habe versucht mich in den Unterlagen zum AMS1117 etwas schlau zu machen , es steht auch so etwas drin

    wenn die Ausgangsspannung mal größer sein sollte wie die Eingangsspannung, gibt es eine interne Schutzschaltung die das IC schützen soll. Ich konnte auch weiter lesen , dass die Ausgangsspannung

    wegen besserer Glättung mit einem sehr großen Kondensator von über 1000µF beschaltet werden kann. Weiter hatte ich gefunden, dass eine extra Schutzdiode angebracht sei bei dem gewissen großen

    Ausgangselko , falls mal am Eingang ein Kurzschluss auftreten sollte. Und das werde ich auch wiederum machen , wie schon beim QCX . Die 5V Schiene hat am ATmega wieder einen schön großen

    Elko von 470µF . Ein Kurzschluss am Eingang... ich möchte nicht garantieren dass der AMS1117 das übersteht. Weiter ein ganz kurzer Kurzschließer am Ausgang des AMS bewirkt dass die Drossel zum 470µF Kondensator magnetisch geladen wird und bei Beendigung dieses kurzen Wischers eine Induktionsspannung erzeugt, die ebenfalls den AMS zerstören kann. Eine Schutzdiode würde wiederum zur Sicherheit

    beitragen. Man steckt nicht drinnen , was so alles kaputt gehen könnte, beim QCX hatte ich einige Repariert und beim Mini ist so etwas auch schon wieder aufgetreten.

    Ich werde meine diesbezüglichen Vorschläge hier wieder einstellen.

    Jetzt erst mal allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr ...


    73 de

  • Danke Hajo für den Tipp


    Video ist Klasse - ich hoffe mal, meiner lässt sich auch so gut abgleichen ... muss leider noch ein paar Tage warten :-/