Auto-Antennentuner nach N7DDC

  • Hallo zusammen,


    ich bin erstaunt, dass es, gerade hier, noch Bastler gibt, die den ATU-100 von N7DDC nicht kennen. Darum habe ich mich entschlossen, hier kurz einen Überblick über ein Eigenbaugerät, dass ich fast als Meilenstein im Amateurfunk bezeichnen möchte. Ich selbst habe einen gebaut, der allein stehend seinen Job im Garten macht. Das Gerät benötigt keine Aufsicht und ein Display ist nur zu Wartungszwecken nötig..


    Es gibt zwei Ausführungen. Die größere hat je 7 Schaltstufen für Spule und Kondensator. Wird ATU-100 extended Board genannt.


    Die kleinere Ausführung hat 5 Schaltstufen für C's und Spule und nennt sich ATU-100 Mini. Hier sind die Abstimmmöglichkeiten eingeschränkt.


    Das Board ist bis 150 Watt getestet. Es sollte, wie immer bei Auto-Tunern mit kleiner Leistung abgestimmt werden. Danach kann man die Max-Leistung nutzen. Die Relais sehen erst mal deutlich stabiler aus, als die Relais, die beispielsweise in den LDG Tunern verbaut sind.


    Man kann im EEProm des Tuners so gut wie alle Parameter verändern. Es stehen 35 Speicherstellen zur Verfügung, in denen man seine eigenen Vorstellungen verwirklichen kann.


    So ist es möglich unterschiedliche I2C Bus Displays anzuschließen. Außer den kleinen 1,8 Zoll Displays kann auch ein 2X16 Zeichen LED Display angeschlossen werden, wenn es denn den I2C Bus unterstützt.


    Es lässt sich die angezeigte Leistung justieren.


    Man kann eigene Kondensator und Spulenkombi's verwirklichen und im EEprom anmelden.


    Eine Ansteuerung von außen, durch den Transceiver ist möglich. Wenn der Transceiver die Möglichkeit bietet mit reduzierter Leistung einen Antennentuner zu steuern, dann geht auch das..


    Also die Möglichkeiten sind vielfältig.


    Man kann das Gerät vom Kit bis zu völlig fertig im Gehäuse, für zwischen 25 Euro und 90 Euro einkaufen. Man muss nicht bei Chinamann kaufen. Es geht auch bei Real oder es gibt Anbieter in der EU. Ich habe mein Kit bei einem Bulgarischen OM eingekauft. Der Aufbau geht völlig unkompliziert und schnell, wenn man schon mal SMD gelötet hat. Mein Kit ist in einem Wasserdichten Gehäuse eingebaut und arbeitet völlig unabhängig..


    Infos zum Tuner gibts im Netz z.B.

    https://github.com/Dfinitski/N…-mini-and-extended-boards


    Für die Programmierung des EEproms benötigt man ein Programmiergerät das PIC Controller bearbeiten kann. Das benötigt man auch für das SWR-Meter vom Andreas. Man findet das Gerät meist für ca. 15 Euro überall im Netz, wenn man in die Suche PicKit3 eingibt. Den Link schenke ich mir.


    Bleibt noch zu sagen, dass der Tuner mit rasender Geschwindigkeit abstimmt. Bei passender EEprom Einstellung schon ab 100 mW. Bei mir passt er fast alles an. Mein erster Versuch waren 2x6m Draht in der Funkbude ausgelegt. Ich kenne jemanden, der schon 4 Stück gebaut hat..


    So nun hat der ATU-100 seinen eigenen Thread.

    73, Bert DF7DJ




    Ein Leben ohne Telegraphie und QRP ist möglich, aber völlig Sinnlos...

    Edited 2 times, last by DF7DJ ().

  • Super Bert.


    Den eigenen Thread, den hat der ATU-100 auch verdient.

    Ich habe einen für den portablen Betrieb und einen für zu Hause.

    In den hab ich gleich einen Balun für unbekannte Impedanzen mit eingebaut und gehe direkt mit der HL vom Tuner in den Dipol.


    Zu Deiner Funktionsbeschreibung gibt es nichts hinzuzufügen, der ATU-100 macht das was er machen soll und das sehr gut.


    Beste Grüße

    Ralf

  • DF7DJ

    Changed the title of the thread from “Auto-Antennentuner nach N7DDC” to “Auto-Antennentuner nach N7DCC”.
  • Ich möchte noch was nachtragen..


    Es ist ja ein Open HW Project. Wenn Interesse besteht, könnte man mal beim Dirk, DH7YM anklopfen. Der würde sicher ein paar Leiterplatten auf Kiel legen. Den Rest kann man selbst zusammen suchen. Ich würde auch noch einen oder zwei bauen HI..

    73, Bert DF7DJ




    Ein Leben ohne Telegraphie und QRP ist möglich, aber völlig Sinnlos...

  • Vielleicht wäre ja auch eine Modifikation auf z.B. bistabile Relais möglich. Auch wenn der ATU im Automatikmodus sehr zuverlässig arbeitet, so wäre eine Rückmeldung im abgesetzten Betrieb klasse, auch in Verbindung mit einer Remote Anwendung. Vielleicht lässt sich hier mit Raspi & Co. eine Steuerung / Status per Ethernet einbinden.

  • Ich möchte noch was nachtragen..


    Es ist ja ein Open HW Project. Wenn Interesse besteht, könnte man mal beim Dirk, DH7YM anklopfen. Der würde sicher ein paar Leiterplatten auf Kiel legen. Den Rest kann man selbst zusammen suchen. Ich würde auch noch einen oder zwei bauen HI..

    HI!

    Die Platinen alleine oder auch der Bausatz direkt bestellt via AliExpress ist schnell da. Postlaufzeiten im Herbst etwa 2 Wochen. Platinen hier machen zu lassen zahlt sich nicht aus. Es gibt einige China-Lieferanten die die Platine nackt ohne Bauteile auch anbieten. Ich hatte Spaß am Zusammenbau wirtschaftlich gesehen zahlt sich das nicht aus. Kit geht irgendwo bei €25,- - €40,- los (alle Bauteile, Display inkl. programmiertem Prozessor SMD Teile bereits aufgelötet), fertige ohne Gehäuse ab etwa €40,- - €50,- und fertig im beschrifteten Metallgehäuse €70-80,-. Da kannst hier in Europa nicht mitmachen. Das Aufbauen kann man als Freizeitspaß betrachten. Alleine das "Risiko" beim Löten ist kaum €20,- wert, abgesehen von Zeit udglm. Mir hat's trotzdem Spaß gemacht!


    73 OE1IAH

  • Hallo,

    ich habe lange herumgemacht und dann ein chinesisches Fertigprodukt gekauft, weil ich genügend andere Bastelbaustellen habe. Und doch muss ich etwas umbauen: Bei dem Chinesen ist direkt neben den Tasten die USB-C-Buchse für die Spannungsversorgung. "Ideal", denn dann kommt man an die kleinen Tasten nicht mehr richtig ran.


    Wer also selber baut, kann das gleich richtig machen!


    Gruß

    Stefan

    Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.


    John James Osborne, englischer Dramatiker, 1929–1994

  • Moin Bert,


    Danke fuer den neuen Thread.

    ich bin erstaunt, dass es, gerade hier, noch Bastler gibt, die den ATU-100 von N7DCC nicht kennen. Darum habe ich mich

    Das liegt bei mir ganz einfach daran, dass ich mich nur nach symmetrischen Tunern umgeschaut habe, d.h. der ist schon von Anfang an nicht durch mein Filter gekommen ;-)


    Ich werde erst mal eine Weile mitlesen.


    73, Tom

  • ga,

    im OV hat jmd mehrere davon aufgebaut und ist zufrieden. Wg. symm.: Tom, falls Du was bemerkensweres findest, gerne ein separater fred. tnx, 73!