Spectrum Analyzer fuer 60 EUR

  • Moin Roger,


    findest Du bei den Videos von IMSAI Guy, Vergleich mit einem HP Analyzer.



    Wuehle mich auch gerade noch durch die > 20 Videos mit den ausfuehrlichen Beispielen.


    73, Tom

  • Wer mal beim einschlägigen Auktionshaus "NanoVNA" eingibt, der bekommt jede Menge an Vorschläge. Wer hier die Suchfunktion nutzt, findet auch einen anderen Thread zu dem Thema.


    Ich selber habe mit dem kleinen NanoVNA angefangen, der jedoch für Brillenträger einfach zu klein ist. Jetzt nutze ich den NanoVNA-F mit seinem 4,2" Display. Völlig ausreichend und besser als man es als Bastler braucht. Wichtig jedoch: Es gibt Originale und Kopien! Das Original von Deepelec.com findet man selten in E-Kauf, dagegen mehr auf den anderen Portalen. Dieser VNA hat open Source und wird von einem Chinesen regelmäßig mit Updates versorgt, die wirklich tolle Features enthalten.


    Aktuell soll es auch den V2 geben, der noch besser sein soll. Ich kenne ihn nicht und möchte nur der Vollständigkeit wegen hier darauf hinweisen.


    Gruß

    Stefan

    Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.


    John James Osborne, englischer Dramatiker, 1929–1994

  • Über die VNAs gibt es gerade einen Artikel in der CQDL. Die v2 geht bis 3 GHz und da gibt es inzwischen auch schon eine N-Anschluß-Variante (hatten wir auch schon in diesem Forum als Link).

    Die ganzen kleinen Geräte gibt es frisch vom Hersteller leider nur direkt über chinesische Shops. Bis die dann über E-Bay oder Amazon angeboten werden, haben sie schon eine größere Verbreitung und die Gefahr von Klonen steigt. Beim TinySA soll es bis jetzt noch keine Klone geben, da ist es nur die Frage, ob man direkt dem Hersteller das Geld gibt, oder noch ein Zwischenhändler mit daran verdient.

    Die Software vom TinySA entwickelt sich noch stetig, d.h. man sollte sich auf jeden Fall darauf einstellen, die Firmware mit dem PC und Programmen von ST Micro anzupassen. Bis jetzt ist noch keine 4" Version erhältlich. Wer da jetzt einsteigen möchte, braucht eine gut angepasste Brille für das 2,8" Display.

    Wie beim NanoVNA ist es kein Profi-Gerät, aber für den Preis bekommt man auch keinen vernünftigen gebrauchten Spektrum-Analyser, der das ganze mit einem wesentlich höherem Gewicht verbinden würde.

    Ich habe mir noch keinen eigenen angeschafft, aber die gezeigten Messungen zeigen schon eine gute Performance. Wenn die 4" Version kommt, werde ich die Anschaffung wohl spätestens machen. Bei den kleinen, einfach aufgebauten Geräten sollte man noch mehr die Messungen immer hinterfragen, da sich bei Spezialfällen noch mehr als bei Profi-Geräten Verfälschungen zeigen können. Bei einfachen Messungen kann man sich vermutlich gut auf das Gerät verlassen.


    vy73 de Karsten

  • Hallo Tom,


    danke für den Tipp. Interessantes Gerätchen aber mir zeigt er doch zu viel was nicht da ist
    und kämpft doch sehr mit Phasenrauschen. Man muss natürlich den Preis berücksichtigen.

    Es gibt bestimmt Gebiete wo sich der Einsatz lohnt wie zum Beispiel aufspüren von Störquellen.

    Da kommt es nicht so genau darauf an. :-)

  • Wer mal beim einschlägigen Auktionshaus "NanoVNA" eingibt, der bekommt jede Menge an Vorschläge.

    Der Nano-VNA ist doch aber ein anderen Gerät oder? Auch wenn der fast genauso aussieht. Oder ist es die selbe Hardware, nur andere Firmware drauf?

  • Der Nano-VNA ist doch aber ein anderen Gerät oder? Auch wenn der fast genauso aussieht. Oder ist es die selbe Hardware, nur andere Firmware drauf?

    Auch wenn es der selbe Hersteller im Hintergrund ist: es sind sehr unterschiedliche Geräte.

    Der NanoVNA ist ein Netzwerkanalyser, der TinySA ein Spektrumanalyser

    Es wird zwar ein ähnlicher Prozessor, Display und äußerer Aufbau verwendet, aber die HF-Elektronik ist unterschiedlich (an die Aufgabe angepasst).


    vy73 de Karsten

  • Moin,


    wie Karsten schon angemerkt hat, es geht um den TinySA - Spectrum Analyzer.


    Ich denke, dieses Geraet wird eine aehnliche Entwicklung wie der NanoVNA durchmachen und ich vermute, es wird irgendwann eine 4" Version geben. Ich warte da auch noch etwas ab. Habe auch noch nicht alle Videos von IMSAI Guy durch. Was ich aber bisher gesehen habe, sollte das Geraet durchaus im KW Bereich fuer die ueblichen Basteleien mit analogen QRP Geraeten gut einsetzbar sein, vor allem bei dem Preis und selbst wenn eine 4" Variante um die 100EUR kosten wuerde.


    73, Tom

  • Moin,


    hat zufaellig schon mal jemand einen TinySA bei Amazon bestellt? Da sind ein paar mehr Angebote, wenn da ein Lieferant schon bekannt ist, wuerde ich da mal ordern wollen.


    Laut Mailingliste wird es evtl. irgendwann auch mal ein 4" Modell geben, aber akt. gibt es da noch keine Planung zu. Es gibt aber eine Software fuer den PC, die recht gut aussieht und da ein SA ja eher was fuer den Basteltisch ist, als Outdoor wie ein VNA, ist das eine gute Alternative bei dem kleinen Geld.


    73, Tom