Suche Tipp für Akkulötkolben / Gaslötkolben

  • HAllo


    Vor langer Zeit habe ich für meine Lötarbeiten auf dem Dach einen Bosch Gaslötkolben gehabt. Das Ding ging auch ganz gut. Nach über 20 Jahren Liegezeit traue ich mich allerdings jetzt nicht ihn zu befüllen und anzuwerfen. Ich habe Angst, dass er nicht ganz dicht ist und mir die Hand abfackelt. Deshalb werde ich ihn entsorgen...


    Da ich demnächst wieder in den Antennenbau einsteige und vorhabe z.B. Antennenstecker oder Kabelschuhe außerhalb der Reichweite einer Steckdose zu löten. Ich keine Lust mit einer Kabeltrommel und meiner Lötstation auf dem Dach unterwegs zu sein.


    Wer von euch hat Erfahrung mit "drahtlosen" Lötkolben und kann mir da einen empfehlen? Da er nur sporadisch mal eingesetzt würde, könnte es gern auch ein batteriebetriebener sein.


    Viele Grüße - Armin

  • DL6GCA

    Changed the title of the thread from “Suche Tipp für Akkukötkolben / Gaslötkolben” to “Suche Tipp für Akkulötkolben / Gaslötkolben”.
  • Moin,


    vor ein paar Jahren waren die Elektroniker unseres Firmenelektrikers ganz heiss auf den neuen Portasol ProPiezo75. Zu Recht. Habe mir den im Betrieb angesehen und dann zu Weihnachten schenken lassen. :) Bin nach wie vor begeistert.

    73 Michael
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • hab einen Gaslötkolben von Dremel; so ganz kann der aber nicht überzeugen, da er offenbar einfach zu heiss wird und die Spitzen schnell verschleisst.

    ich hab mit jetzt eine portable Station mit den Weller RTx Spitzen gebaut; ein ATmega überwacht den integrierten Thermocouple und regelt via PWM die Stromzufuhr. Das tolle ist, dass es eine grosse Auswahl an Spitzen gibt, die auch nicht so viel kosten, und man kann sie einfach umstecken.

    Zwar ist das nicht gänzlich ohne Kabel, aber es lässt sich problemlos mit einem Pb oder einem LiPo Akku speisen.