Kurzwellen Dipol über Dachgaube

  • Hallo Om´s

    irgendwann ist unser kleines Reihenhaus hoffentlich renoviert und ich kann einziehen. Dann sind hoffentlich 30 Jahre Balkon- und Behelfsantennen vorbei. Das Dach muss neu gemacht werden und eine Gaube wird auf das Dach gebaut. Für UKW kommt ein Mast kommt aufs Dach. Für Kurzwelle wolle ich eine Doublet/Dipol vom Mast auf dem Dach bis zum Ende des Gartens (10 m Mast) verspannen. Der Dipol kann maximal 27,5 Meter lang sein wobei 5,5 Meter über Dach in ca. 3 Meter Höhe gehen.


    Die Gaube soll an den Seiten Bleche aus Eisen erhalten. Das sieht auch ganz nett aus. Die Dachgaube hat natürlich auch eine Dachrinne. So ganz sicher bin ich mir nicht, ob die Eisenbleche sich zu negtiv auf die Abstrahlung des Dipols auswirken. Habt Ihr dazu eine Meinung?


    Angepasst werden soll der Dipol mit einer Zweidrahtleitung und einem Tuner.


    Schöne Grüße


    Uwe

  • Hallo Uwe,


    ich nehme nicht an das die Antenne eine längere Strecke parallel zur Metallfläche verläuft und 3m darüber wird auch kaum

    eine böse Beeinträchtigung zu finden sein. Meine Antenne läuft etwa 6-7 m in einer Höhe von 1,5 - 2,5 m über eine Alu-

    Terrassenüberdachung und das geht sich aus. Deine Antennenlänge passt auch um noch brauchbar 80m damit machen zu

    können, da werden immer 2 x 13,5 m für eine Doublet als das Minimum genannt und bei Dir wären das ja schon 2 x 13,75 m.

    Ich würde diese Länge auch voll ausnutzen.


    Viel Spass beim Antennenbau und viel Erfolg damit, bei mir ging kürzlich, nah Jahren Indoor, so richtig die Sonne auf nachdem

    ich nun doch einen 50m Draht spannen durfte.


    :thumbsup::thumbsup: