Und da ist es doch noch passiert

  • Hallo Forum,


    ich hab' erst diese Weihnachten die Zeit gefunden mit meinem microSolf loszulegen. Aufbau hat soweit geklappt, eine kalte

    Lötstelle im Logikteile hat mir etwas Kopfzerbrechen bereitet aber hab' ich dann noch gefunden. Gestern bin ich zum ersten

    mal an meine Antenne (naja ein Draht aussen an der Hauswand). Einige Signale gehört und dann hab' ich auch noch

    ein paarmal in cw cq gerufen.

    Irgendwie hab' ich es dann aber geschafft einen Kurzen zu produzieren (Gehäuse ist noch nicht drumherum). Ich vermute den noch
    angelöteten PTT Schalter im Kontakt mit dem Displayboard. Naja seit dem bleibt das Display dunkel und z.B. die Bandschaltung

    funktioniert auch nicht mehr.

    Die Spannungen von 5V an IC2 Pin 16, IC1 Pin 10 und 3,3V nach IC3 liegen an. Nach allem ärgern über mich selber würde ich trotzdem

    das Gerät gerne fertigstellen. Wer kann mir bitte helfen bzw. welche Teile brauche ich neu ?


    73 Alan

  • Hallo Alan,

    kannst du mal vomATMEGA ausgehend welche Spannung an Nr. 36, an 22,23,24 anliegen und ob sich die Spannungen an 22, 23 und 24 ändern wenn du den Bandschalter betätigst. Wenn du schreibst, das Display bleibt dunkel bedeutet es, dass das Licht nicht angeht? Oder geht das Licht an und du siehst keine Buchstaben?

  • Hallo Jürgen,


    an den Pins 22,23,24 und 36 liegen überall 0 V. Auch keine Reaktion wenn ich RIT oder SPLIT (den Bandwechsel)

    lange drücke.

    Die Hintergrundbeleuchtung des Displays ist dunkel und es werden auch keine Buchstaben oder Pixel etc.

    dargestellt.

    Wenn ich PIN 36 auf 3,3 V setze (Brücke vom IC3) dann leuchtet zumindest die Hintergrundbeleuchtung.


    73 Alan

  • Hallo Alan. hast du eine Möglichkeit den ATMEAGA zu testen oder mal auszulesen?

    Hast du einen Oszi zur Verfügung? Kannst du den DDS abhören? Normal startet der MikroSolf bei

    7.030, du müsstest bei 15.030 etwas hören. Wenn du die Sendetaste drückst, dann bei 7.030.

    Wenn du am Drehgeber drehst müsstest du am DDS-Eingang den Datenstrom sehen können.

    Kannst du das mal ausprobieren?

  • Hallo Jürgen,

    nein, hab' leider keinen Programmer und kann den ATMEGA so nicht testen. Derzeit kein Oszi, aber einen OSA103m. Mit dem passen die Pegel nicht, aber zumindest Frequenzen kann ich mir anschauen.

    Die 50 MHz an IC4 Pin 3 hab' ich mit starkem Pegel. Am Ausgang IC3 Pin 19 / TP DDS QRG ein Lattenzaun an Frequenzen. Beim Test der BG6 hatte ich hier sauber die jeweiligen QRGs. An IC3 Pin 13 (Data) kann ich kein

    Signal messen, heisst aber nicht viel, ich hab' mir noch nie einen Datenstrom angeschaut (werd' ich aber auf jeden Fall mal tun, sobald das Gerät wieder läuft).

    73 Alan

  • Hallo Alan,

    das klingt so als gäbe es ein Problem mit dem ATMEGA. Kannst du mal versuchen die Software neu aufzuspielen? Vielleicht klappt ja der Bootloader noch.

  • Hallo Jürgen,

    hu, hätte ich auch selber drauf kommen können. Ok, ich kann den ATMEGA flashen, aber nach einem Neustart bleibt die Situation identisch. Keine Anzeige auf dem Display, alles wie zuvor beschrieben.

    Ich hab' vorsichtshalber mal bei Nik einen neun ATMEGA bestellt.

    vy 73 Alan

  • Hallo Alan,

    jetzt wäre der Zeitpunkt wo mal jemand mit Messmitteln ran müsste und die Signalwege überprüfen sollte. Sicher hast du einen OM in deiner Nähe wohnen der dir weiterhelfen kann. Falls nicht, so gibt es sicher andere Lösungswege dafür.

  • Hallo Jürgen,

    vielen Dank für Deine Nachricht und die Unterstützung. Ich warte jetzt mal auf den neuen ATMEGA und dann melde ich mich !

    Grüße

    Alan

  • Hallo Forum,

    gestern ist der ATMEGA von Nik eingetroffen. Ersetzt und das Gerät funktioniert wieder wie vorher. Vielen Dank

    insbesondere an Dich Jürgen für die Unterstützung. Und natürlich an Nik für die superschnelle Bearbeitung.

    73 Alan