Gemessene Empfangsleistung in Volt/m umrechnen?

  • Hallo Peter,

    du erhältst von der Antenne eine Leistung an der Eingangsimpedanz deines Messgerätes, im Falle eines Spektrum Analyzers nehme ich mal 50 Ohm an. Das ist deine Umrechnungsbasis von Leistung in Spannung bzw. in el. Feldstärke. Dreh und Angelpunkt ist der Antennenfaktor der Messantenne an 50 Ohm. Deren Antennenfaktor stellt den Zusammenhang zwischen der am Ort der Antenne vorhandenen elektrischen Feldstärke und der Spannung am Ausgang der mit ihrer Nennimpedanz abgeschlossenen Antenne dar.


    Man kann aus der gemessenen Leistungsflussdichte W/m^2 über die Fernfeld-Freiraumimpedanz von 377 Ohm auf die elektrische Feldstärke umrechnen.


    Hier gibt es hierzu eine gute Übersicht über den Rechenweg mit einem Excel Programm als Tool:

    http://www.df9cy.de/tech-mat/bemfv/feldstaerkemessung.html


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

    Edited 2 times, last by DL4ZAO ().

  • Hallo Günter, Du bist wirklich ein Profi-Googler! Die Tabelle, welche Du da gefunden hast ist ja super. Das ist für meine Anwendung absolut perfekt.


    Ich habe die Berechnung vom Excel mit dem PDF aus Deinem ersten Link verglichen. Meine Berechnung des Korrigierten Wertes war korrekt. Aber der Formel fehlt die Umrechnung in die Leistungsflussdichte, wo dann mit 377 Ohm die Spannung gerechnet wird.


    Ich werde da mal ein paar Messungen machen. Mir steht jetzt auch ein professionelles Messystem zur Verfügung, welches ich aber abholen muss. Falls ich genügend Zeit finde, werde ich es abholen und mit meinen Messungen mit Dipol und Spektrumalayser vergleichen. Ich werde mich später wieder melden mit meinen Erkenntnissen.


    Besten Dank


    73, Peter - HB9PJT

  • Schön, dass es passt Peter,

    ich hatte die Links schon seit Längerem abgespeichert. Wollte damals im Rahmen der in DL erforderlichen Selbsterklärung die Zusammenhänge verstehen.


    FAlls hier jemand Zugang zu einer Uni-Bibliothek mit Kopierservice hat, wäre ich dem Aufsatz von Jacobus/Landstorfer interessiert:


    Dr.-Ing U.Jakobus, Prof.-Dr.-Ing F.Landstorfer: "Berechnung des Antennenfaktors im Nah- und im Fernfeld von EMV-Antennen und kritische Beurteilung der Meßverfahren"

    Vortrag auf der EMV 1996, VDE Verlag


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

    Edited once, last by DL4ZAO ().

  • Danke Chris,

    du solltest bitte mal deine Links überprüfen. Der angezeigte Linktext zeigt den richtigen Link, der unter dem Text eingebettete Hyperlink passt jedoch nicht dazu und führt in die Irre. Er zeigt auf deinen eigenen Post in diesem Thread zurück. Ist bei dem neuen Forum ein bisschen tricky. Man muss zwischen angezeigtem Linktext und Link unterscheiden.


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Ist bei dem neuen Forum ein bisschen tricky. Man muss zwischen angezeigtem Linktext und Link unterscheiden.

    Man muss / soll den Link auch gar nicht anzeigen.
    Einen Text schreiben, das passende Wort / die passende Textstelle mit der linken Maustaste markieren, oben in der Kommandoleiste das Link-Symbol (Kettenglied) anklicken, "Link einfügen" wählen, den Link in dem aufgehenden Fenster in die "LINK" Zeile kopieren, "Einfügen" anklicken, fertig. Im Text erscheint nun der Verweis auf den Link als markierte Textstelle, dahinter verbirgt sich der Link.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)