Discovery TX 500

  • Hey, Respekt, das Gehäuse aus dem vollen gefräst - das gefällt mir. Sieht auch super aus. Da hat sich jemand mal was schickes überlegt. Daneben sieht z.B. der ALT-512 von der Verschalung und den Knöpfen her richtig billig aus.


    73

    Markus

  • Endlich mal ein Hersteller der vom Teko Gehäuse Design abweicht.

    Da schlägt das Herz eines jeden Mechanikers gleich höher.

    Hier kann ich bedenkenlos die Note 1+++ vergeben.

    Wenn das innenleben dann ähnlich gut ist wird es ein Renner.

    Für alle die sich mit der Neuartigen Drucktechnik auskennen wäre

    es doch sicher mal einen Versuch Wert sein nächstes Gehäuse so zu Drucken.

    Die Schrift dann gleich erhaben ausdrucken und später einfach mit kleinem Pinsel

    die Farbe aufbringen. Hatten die alten Mil.Gerätegehäuse auch so.


    Da lohnt sich das warten


    73, Leo

  • Moin.


    https://www.instagram.com/discovery_tx_500/ und https://deskgram.net/discovery_tx_500


    Schnuckeliges Teil. Zudem schön klein und nicht so klotzig wie andere. Wenn es neben für /p brauchbaren Daten wirklich spritzwasserdicht (oder gar mehr) ist, dann kann man endlich mal wieder von einem wirklichen Outdoor-TRX sprechen. Bleibt die Frage, ob das Gerät bspw. einen Temperturbereich von 'Hochgebirge' mit wenig Wärme bis 'Wüstengegend' mit mehr Wärme sowie /p- übliche Spannungsversorgungen aushält und auch sonst keine Mimose ist. Ob ein LC-Display im Temperaturbereich 'Hochgebirge' funktioniert? Ich habe meine Zweifel... Man(n) wird sehen. ;)

  • Moin,

    Für alle die sich mit der Neuartigen Drucktechnik auskennen wäre

    es doch sicher mal einen Versuch Wert sein nächstes Gehäuse so zu Drucken.

    Wenn man von einem Werkstueck nur eine geringe Menge an Material entfernen muss, um ein Endprodukt zu erhalten, lohnt sich ein 3D Druck nicht, da ist eine CNC Fraese schneller und kostenguenstiger. Abgesehen davon, dass es hier um Aluminium geht und man einen SLM Drucker nicht an jeder Strassenecke findet ;-)


    Laut Infos ist das ein Prototyp. Kennt jemand das Unternehmen Laboratory599? Da gibt es anscheinend absolut keine Infos, nur ein paar Fotos. Nette Idee, aber keineswegs neu. Also mal den Ball flach halten und schauen, ob das ueberhaupt jemals in einer Serienfertigung enden wird. Mir scheint, die Fotos dienen vorerst einer Marktabschaetzung.


    73, Tom

  • Moin,

    Ich meinte nicht unbedingt Metall, obwohl das auch schon gehen soll.

    Ja, das ist der von mir erwaehnte SLM Druck, Aluminium ist moeglich. Nur wenn man weniger Material von einem Block wegnehmen muss, als man mit einem 3D Drucker aufbauen muesste, dann lohnt sich der Druck IMHO nicht, egal ob Kunststoff oder Metall. Dann eher einen Kunststoff- oder Metallblock und das wenige Material mit der Fraese entfernen.


    73, Tom