Es ist so ruhig um das BCR geworden....

  • HI!

    Warum ist es denn so ruhig um das Blue Cool Radio geworden? Es ist noch im QRP-Shop zu erhalten, aber es ist im Forum kein Thema mehr, die letzten Beiträge sind Jahre her, auf Vorschläge von DM3DA und mir kommt keine Antwort (Vorschlag BCR Firmware: VFO A-B Taster) und Andreas, DL4JAL hat auf seiner Homepage auch die Firmware nur noch ganz versteckt zum Runterladen (http://www.dl4jal.eu/bcr.htm), die aber meines Wissens eh schon 12 Jahre nicht mehr geändert wurde bzw. die im Versionsverlauf angegebene Version 1.16. (Reverse Paddle) scheint privat zu sein.

    Ich finde das schade, denn (besonders nachdem der Elecraft K1 nicht mehr vertrieben wird) wo gibt es sonst noch ein Mehrbandgerät, das eigentlich alle Bänder abdeckt, die man momentan im Sonnenfleckenminimum benötigt (40 bis 17; mit Erweiterung auch noch 80 dazu), mit zwei VFOs, durchgehendem RX, eingebautem Keyer etc. ? Hat da die Konkurrenz vergleichbare Produkte, die ich nicht kenne? :)

    Funkt keiner mehr mit dem Ding oder hat das BCR schwerwiegende Fehler, die mir in den 4 Jahren, die ich es jetzt habe, noch nicht aufgefallen sind?


    Eine Kleinigkeit hätte ich auch noch als Vorschlag für ein Firmware-Update (neben dieser Sache von DM3DA, die mir wesentlich wichtiger erscheint): Das BCR hat keine Möglichkeit, zum Empfang das Seitenband umzuschalten, also 10 Mhz bis 18 Mhz ist immer USB, auf 3,5 und 7 Mhz LSB. Spielt eigentlich auch keine Rolle zum Zuhören von SSB-QSOs, aber wenn man digitale Betriebsarten auf den niedrigen Bändern abhören will, dann geht halt leider nur PSK (ist seitenbandunabhängig). Wäre es möglich, dass bei Stellung "Radio" IMMER das USB eingeschaltet wird? Dann wäre das behoben und man könnte auch unter 10 Mhz allem zuhören....


    73 und schönes Wochenende!


    Peter DL3NAA

    DL3NAA
    Name: Peter
    QTH: Kehl (JN38VN)
    DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
    QRP von 80 Meter bis 10 Meter CW


    Life is too short for QRP!

    Satis longa vita - Das Leben ist lange genug! (Seneca)

  • Hallo Peter

    gab es da nicht mal eine Empfehlung für 60m - anstelle des 80m Bandes?

    72 de Raimund, DL1EGR

    Erstaunlich, was 5 Bauteile "anrichten" können.

  • Hallo Raimond,

    ja, ich habe Anfang des letzten Jahres mal die Frage gestellt, wie man 60 Meter mit dem BCR hören(!) kann und Manfred, DL3ARW, hat damals auch dankenswerterweise einige Berechnungen durchgeführt, wie man den Preselektor ändern kann. Das kann man unter

    60 Meter mit dem Blue Cool Radio hören?

    noch nachlesen.

    73!
    Peter DL3NAA

    DL3NAA
    Name: Peter
    QTH: Kehl (JN38VN)
    DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
    QRP von 80 Meter bis 10 Meter CW


    Life is too short for QRP!

    Satis longa vita - Das Leben ist lange genug! (Seneca)

  • Wie schon oft geschrieben: Es gehört zu unserer Selbstbau-Philosophie, dass wir unsere Bausätze auch als eine Art Grundgerüst betrachten. Zum BCR gab es einige Umbau Vorschläge. So haben z.B. einige OM auf das AM hören verzichtet und statt dessen schmalere CW Filter eingebaut. (ich glaube das wurde in einem QRP-Report veröffentlicht.) Er Umbau auf 60m sollte gar kein Problem sein, um das als Bausatz zu realisieren ist aber die Anzahl der Interessenten viel zu klein (das schließe ich aus meiner täglichen Aktivität auf dem 60m Band. Großer Hype in allen Medien, auf dem Band ist nichts los)


    DK1HE und ich haben oft darüber diskutiert wie schön es wäre, wenn hier im Forum mehr Vorschläge auftauchen würden. Leider ein weitgehend unerfüllter Traum. (Zur Not machen wir das dann auch noch selbst. Im Moment entsteht gerade ein neues Bedienteil für den SM15 :) )


    Was die Firmware angeht: Gerade beim BCR hat eine Handvoll OM den kommentierten Assembler Code genommen und in eigener Verantwortung eine eigene Version daraus entwickelt.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hi Peter,

    danke für die Info. Ich kenne mich mit Assembler nicht aus, aber denke, bei genügend Interessenten könnte man hier im Forum vielleicht Leute finden, die ihre Firmwareversionen zur Verfügung stellen oder Ideen einbringen.

    Soweit ich das sehe, ist aber nur der Code der Version 1.12 dokumentiert (https://www.qrpproject.de/Media/pdf/BCR_Assembler1_12.pdf). Wo könnte man denn neuere Versionen finden?

    73 und schönen Sonntag!
    Peter DL3NAA

    DL3NAA
    Name: Peter
    QTH: Kehl (JN38VN)
    DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
    QRP von 80 Meter bis 10 Meter CW


    Life is too short for QRP!

    Satis longa vita - Das Leben ist lange genug! (Seneca)

  • Soweit ich das sehe, ist aber nur der Code der Version 1.12 dokumentiert (https://www.qrpproject.de/Media/pdf/BCR_Assembler1_12.pdf). Wo könnte man denn neuere Versionen finden?

    Die letzte dokumentierte Asssembler Version die ich hier habe ist 1.14 von 1.15 habe ich nur den Hex code, aber da könnte sicher Andreas DL4JAL helfen. Wenn sich da eine Gruppe findet, die als Team daran arbeiten möchte .... warum nicht :)

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Ich habe meinen BCR (ehemals mit 80m-Erweiterung), nachdem ich ihn nach fast 10 Jahren Ruhepause (auch von CW) reaktviert hatte, kürzlich so umgebaut, daß 60m anstelle von 80m (portabel benutze ich 80m faktisch nicht) anwählbar sind. Die Reichweiten von FT8 sind zwar toll, aber nach einem Jahr nur klicken denkt auch ein Digitalanhänger und mäßiger CW-OP über Alternativen nach.

    Ich bin so vorgegangen:

    - Ausbau der 80m-Erweiterung (eigentlich wegen der besseren Zugänglichkeit zu den TP-Filtern der übrigen Bänder zwecks Abgleich)

    - Nutzung des 80m-Bereiches der Software für 60m (VFO umgestimmt)

    - Das Empfängerbandfilter ging bei mir gerade noch bis 5,3MHz abzustimmen (ohne 80m-Erweiterung)

    - Es wird ein externer 6-poliger 60m-Tiefpass außen am BCR angeschlossen bei 60m-Betrieb, da der interne 40m TP die 1.Oberwelle von 60m faktisch ungedämpft passieren lässt.

    Durch eine Unachtsamkeit beim Ausbau der 80m-Erweiterung arbeitete T1 anfangs nicht (R3-Source Verbindung unterbrochen, Empfänger seeeehr leise), trotzdem gelangen einige Verbindungen per Magnetloop auf 60m, Maximum war SV8. Ich bin angenehm überrascht vom 60m-Band.

    Reiner


    p.s.: Genau genommen braucht man also einen BCR in Grundkonfiguration, einen externen Tiefpass für 60m, die Software für die 80m-Erweiterung und etwa Glück mit dem Abstimmbereich des Eingangsbandfilters. Der Umbau des Tiefpassfilters der 80m-Erweiterung war mir zu kritisch.

    Edited 2 times, last by DL8LRZ ().

  • Hallo Reiner,


    Dein Bericht ist ja schon ein paar Jahre alt, aber vielleicht gibt es doch noch ein Interesse an 60m mit dem BCR.


    Mein BCR stand auch Jahre nur im Schrank, ich habe ihn wieder aktiviert und habe festgestellt, dass ich damit ohne Umbau auf 60m QRV bin (die 80m Erweiterung ist eingebaut). Lediglich ein externes 60m Tiefpass-Filter muss zwischen die Antenne gehängt werden. Ich stelle den BCR auf 40m ein und drehe die Frequenz auf 5352 kHz runter. Der Preselektor kann gerade noch abgestimmt werden, senden geht sowieso.


    Damit ist aus einem 5-Band TRX ein 6-Band TRX geworden.


    Es gab bei mir noch das Problem, dass die empfangenen Signale etwas verzerrt waren, nach dem Tausch von T7 (BF981) ist jetzt alles in Ordnung, ein wirklich tolles QRP Gerät.



    73 de Frank

    DD2NU

    Edited 2 times, last by DD2NU ().

  • gibt es Ideen den Prozessor zu tauschen. Ich habe immer Stress mit PIC Prozessoren und deren Programmierung...

    Erstaunlich, was 5 Bauteile "anrichten" können.

  • Quote

    Ich habe immer Stress mit PIC Prozessoren und deren Programmierung

    Ich nicht!!

    Man könnte einen modernen PIC einsetzen. Die sind PIN-Kompatibel. Aber warum, was soll verändert werden?


    Andreas, DL4JAL