Suche Bezugsquelle Toko Spule für 77,5 KHz Schwingkreis

  • Moin Funk- und Bastelfreunde.


    Ich suche ein TOKO-Filter mit den im den Bildern angegebenen Maßen. Da der Kondensator "mitgemommen" ist, zeigte das AADE-Instrument mal rund 100 und mal 150 pF an. Kein Aufdruck zu sehen. Parallel zum L plus eingebautem C sind noch auf der Platine 4,7 nF und 100 pF parallel geschaltet. (Auf dem Schaltbild steht 150pF.)


    Wo bekomme ich so eine Spule noch her? Alternative(n)?


    Der vorhandene Platz ist sehr gering, siehe weitere Fotos im Thread: Vergleichstyp BF 900 gesucht.



    qrpforum.de/index.php?attachment/19707/


    qrpforum.de/index.php?attachment/19708/


    Die beiden FET sind schon wieder ausgelötet worden, daher nicht 'drauf.


    Jetzt erstmal den Frust bekämpfen, hi. Wie kam es dazu?


    Es gibt so Tage, da sollte man im Bett bleiben. Oder das Prinzip "never touch a running system", welches ich nur zu gern vertrete, befolgen. Bei dem alten Gerät, eine DCF77 Referenz mit PLL um einen 10MHz-Oszillator auf Genauigkeit zu bekommen, funktionierte im Grunde. Nach mehr als gefühlt 40 Jahren gab es zumindest an der Aktivantenne nach Abgleich mit Messender einen Gewinnzuwachs. Die PLL rastete schon eher ein als sonst. Klar, wenn das Signal aus FFM besser ankommt.


    Nun, die beiden Filterkreise im Gerät selbst wollte ich auch nachgleichen. Bauteilalterungen und somit Veränderungen sind ja üblich. Meinen kleinen Meßpark aufgebaut und angefangen, abzugleichen. Das Nachjustieren der beiden gelben Kerne / Kreise hat in der Tat was gebracht. Da sie nicht sonderlich schmal sind, auch nur wenig. Aber immerhin. Mit dem Scope an einem Meßpunkt einen wechselseitigen Abgleich durchgeführt.


    Plötzlich war das Signal am Ausgang weg. Hmm... Habe ich beim Umschalten des Tastkopfes einen Spike erzeugt, der einen oder gar beide MOSFET-Transistoren in die ewigen Jagdgründe geschickt hat? Hatte ich bislang noch nicht, mein Arbeitsbereich hat in Sachen ESD noch nie Probleme bereitet. Noch heisst ja nicht, dass es nicht mal vorkommt.


    Wie man in diesen Thread Vergleichstyp BF 900 gesucht. nachlesen kann, lag mein Verdacht dann auf dem Naheligenden: Halbleiter zuerst. Also zuerst defekt. Ich habe die FET sauber ausgelötet, (3mm ind 1mm Lötsauglitze der guten Sorte helfen enorm) dann mal zwei neue BF981 von unten eingebaut. Platine wieder ins Gehäuse eingearbeitet, eingeschaltet, nix. Also wie vorher. Auch die Gleichspannungen. Sofern welche da sein sollen, alle da.


    Na, beschlossen, dass es doch die richtigen Halbleiter schaffen werden, die BF981 wieder ausgebaut. Kurz vor Mitternacht. Zwischen durch mal 'drüber nachgedacht, was passiert war. Das Signal war während des Drehens des einen Filterkernes plötzlich weg. Ich hatte die Tastkopfspitze per Hand gehalten. Aber wenn die Platine ohne Halbleiter schon mal auf dem Tisch liegt und ich noch nicht schlafen kann, dann messe ich doch mal ein paar Bauteile durch. Zuerst die Dioden. Dann die Elkos. Und, eine Eingebung - auch mal die Filter.


    Bingo! Filter Nr. 1 hat keinen Durchgang mehr. Den ganzen Stress mit dem Thread und dem Löten und so hätte ich mir sparen können. Klar, jetzt wo das Ohmmeter zeigte, war es klar. Beim Drehen Drahtriss. Beim vorsichtigen Auslöten war klar, das es so war. Kunststoffteile (Kernführung) durch Alterung spröde und gebrochen. Verkeilt und Draht abgereissen. Das C fast gleich mit. :-(


    Na, mal sehen, wie ich das hinbekomme. Viel Platz ist ja nicht, aber irgendwie gehts weiter.

  • DF2OK

    Changed the title of the thread from “Suche Toko Spule für 77,5 KHz Schwingkreis” to “Suche Bezugsquelle Toko Spule für 77,5 KHz Schwingkreis”.
  • Moin,


    folgende Daten gibts dazu: LPCS 4200 A, gelb, 455 kHz-Bandfilter, Q=60, 150pF, 7 x 7 mm


    Wer hat sowas bei sich und möchte eine gegen Erstattung der Kosten abgeben?

    Oder gibts weitere Quellen?

  • hallo Michael,

    schaue doch mal beim FUNKAMATEUR Leserservice; dort habe ich schon mal 455KHz TOKO-Spulen 7x7mm gesehen

    den Parallel-C mußt Du ggf. ändern um auf 77,5KHz in Resonanz zukommen.


    vy 73, Peter DK1HE

  • Hallo Michael,


    ich habe eine Reihe von TOKO Bandfiltern in der Bastelkiste. Leider ist der von dir genannte Typ nicht dabei. Aus der Typenbezeichnung kann ich auch nicht erkennen, welcher Typ mit deinen Bandfilterdaten ähnlich ist. Du müßtest wahrscheinlich den von Peter II beschriebene Weg gehen und ein Bandfilter mit einem externen Parallel-C ergänzen um auf die Resonanzfrequenz von 77,5 kHz zu kommen.

    Wenn du dich für diese Lösung entscheidest und die ungefäre Induktivität angeben kannst, will ich gerne ein ähnliches Filter heraus suchen durch Nachmessen mit dem AADE L/C -Meter IIB.


    vy73, Jakob DL2GN

  • Wenn ich mich nicht verrechnet habe müsste diese Spule gehen (870µH) mit 4800pF

    Moin Eike und danke für die Rechnung und Info. :thumbup:


    Heute Nachmittag hatte ich wieder Zeit, mich mit der Schaltung zu befassen. Dabei konnte ich ein paar Messungen vornehmen und dokumetieren. An den Anschlüssen der Platine des ausgebauten Filters kann ich gut messen, C beträgt rund 4,5nF. Am eingebauten Filter messe ich etwas über 4,6nF. Was hinkommt, denn da ist der (ca.) 150pF-Kondensator noch drin.


    Erst jetzt nach dem Lesen Deiner Mail komme ich dazu, zu rechnen. Bzw. mit der Software HF33 rechnen zu lassen. :whistling: Mit der Güte von 60 und aktuellen Werten komme ich auf 917uH.


    Dann wird die Spule beim FA genau die richtige sein. :thumbup: Hab' vielen Dank für den Link! Das hilft mir weiter. Ich brauche sowieso noch neue MOSFET BF961 und ein paar andere Teile, somit bestelle ich die dort gleich mit.


    BTW: Habe heute was in Holland gefunden; die haben die Originalspulen im Online-Katalog: https://www.tessatronic.nl/ind…virtuemart_category_id=25 Allerdings habe ich noch keine Rückmeldung, weil das Versenden ins Nachbarland ggf. Probleme bereitet.


    Zu dem Halbleiterlink im anderen Thread zum Thema: https://www.donberg.de/warehs/groupsbd.htm

    Obwohl die Typen BF900 und BF961 gelistet sind, kam die Antwort:

    "Sehr geehrter Kunde,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Momentan haben wir keinen Lagerbestand. Sobald wir Preis-und Lieferbedingungen vorliegen haben, melden wir uns wieder bei Ihnen." Freundlich und Gruß und okay. Aber wenig hilfreich. Entweder ich habe 'nen Shop mit aktuellem Bestand und weise Fehlteile aus oder ich lasse es. X(

    Somit bleibe ich beim FA.


    Ich werde berichten, wie es weitergeht. Erstmal räume ich meinen Tisch auf. 8)

  • Zu dem Halbleiterlink im anderen Thread zum Thema: https://www.donberg.de/warehs/groupsbd.htm

    Obwohl die Typen BF900 und BF961 gelistet sind, kam die Antwort:

    "Sehr geehrter Kunde,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Momentan haben wir keinen Lagerbestand. Sobald wir Preis-und Lieferbedingungen vorliegen haben, melden wir uns wieder bei Ihnen." Freundlich und Gruß und okay. Aber wenig hilfreich. Entweder ich habe 'nen Shop mit aktuellem Bestand und weise Fehlteile aus oder ich lasse es. X(

    Donberg hat da seine eigene Methode, die allerdings in unserem Fall schon mehrfach die Rettung war. Sie listen auch abgekündigte aber gefragte Teile auf, die sie im Moment nicht am Lager haben, nach denen aber ihre Beschaffung sucht. (Sie kaufen Restbestände bei Herstellern auf, die für irgendein Produkt Teile gehortet haben, die dort aber jetzt nicht mehr benötigt werden). Wir hatten wegen 2N1969 nachgefragt, bekamen eine ähnliche Antwort.
    Ein paar Monate später bekam ich dann eine E-Mail mit einem Angebot für 200 Stück. Im Laufe der Jahre passiert das immer mal wieder.

    Ansonsten sind die sehr fair. Wir haben z.B. wegen der vielen Fakes die von diesem Typ auf dem Markt sind die erhaltenen Transisoren life dynamisch gemessen (einfach eine Mosquita mit Sockel, Transistor in den Sockel, TX ON, Leistung >5W Transistor ok sonst Schrott) und auch nur die guten bezahlen müssen :-)

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Moin Peter,


    danke für die Info. Ich möchte mein Gerät relativ flott wieder in Gang bringen und eine Antwort auf ein Ziel mit (der zwischen den Zeilen befindlichen) Variablen "unbestimmte Zeit" hilft mir nicht weiter. Ein paar Monate wären für mich zuviel Zeit; hab' nicht den Platz, alles Angefangene 'rumstehen zu lassen. Mein Shack und die Bastelecke sind immerhin im Wohnzimmer. Somit bin ich dank des Hinweises auf den FA ausgewichen. Dort gibts (sicherlich passende) Filter bzw. in diesem Fall Spule und "nebenbei" auch die Transistoren und nur einmal P&V. Meine Anfrage an einen niederländischen Laden mit den Original TOKO-Spulen brachte keine Antwort.


    Nachtrag: Donberg hat heute geantwortet. Jetzt haben sie die Teile da. Zu spät, hab' höflich abgesagt und die mangelnde Verfügbarkeitsanzeige angesprochen.


    Bei einer anderen Firma gabs das. Type(n) aufgeführt, aber mit Text: "Auf Anfrage". Das ist in meinen Augen ein guter Service, wo gleich sichtbar ist, wie der Hase läuft.:)

  • Hallo zusammen, schaut mal bei Oppermann-Elektronik vorbei, der hat auch noch diverse Filter.

    Gruß Stefan

    Amateurfunk ist die teuerste Art der kostenlosen Kommunikation!