Beabeitung von Plexiglas

  • Hallo Bastler,


    bevor ich hier die vorhandenen Plexiglasplatten zerstöre, möchte ich fragen, wie ihr Plexiglas oder Acryl so zuschneidet, dass glatte Schnittflächen und möglichst keine ausgefransten Kanten entstehen? Die Variante mit einem scharfen Teppichmesser kenne ich - die ist mir aber zu mühselig. Eine Proxon, diverse Sägen und Messer sowie einiges handwerkliches Geschick sind vorhanden.


    72/73 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • Hi Ingo,


    ich verwende die Proxxon FET oder Proxxon KS230 jeweils mit Hartmetall-Sägeblatt. Allerdings - ganz ohne Nachbearbeiten der Kanten geht es nicht wenn man hohe Ansprüche hat. Da müsstest Du Dir nen Laser-Cutter zulegen ;-)

    73

    Markus

  • Hallo Ingo,


    ich schneide das Material mit einer Proxxon Minibohrmaschine unter Verwendung der kleinen Trennscheiben. Die Kanten werden dann mit einer sehr feinen Modellbaufeile weiter bearbeitet. Die Schnittfläche selbst wird aber nicht mehr transparent sondern bleibt milchig.


    73 de Peter

  • Hallo


    Also ich habe es ganz profan mit der Stichsäge mit entsprechendem Sägeblatt gemacht und anschließend die Kanten mit der Feile gebrochen. Für die Löcher nahm ich die Standbohrmaschine ... aber vielleicht hatte ich ja auch einfach Glück...


    Viel Erfolg - Armin

  • Hallo Ingo,

    ich mach das mit einer Dekupiersäge und bewußt langsamen Vorschub.

    73 de uwe df7bl

    Uwe df7bl


    Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

  • Hallo DL1EGR,

    ist das ein optischer Effekt auf den Bildern oder gucke ich schief - für mich sehen die Schnittkanten zwar glatt aber nicht richtig präzise aus ?


    73

    Markus

  • noch ein Sägebild, links 10 mm Plexiglas mit Proxxon FET (Sägeblatt HM/HW 36 Zähne), rechts 3 mm goldfarbig, gesägt mit Proxxon KS230 (Sägeblatt 50 mm HM, 20 Zähne), Kanten nicht nachbearbeitet, Schnittflächen jeweils oben und unten



    und hier noch die Draufsicht:


    73

    Markus