lautloses QSK_neue (Fertig)-Geräte auf dem Markt_wer von denen kann lautloses QSK

  • Liebe QRP Freunde,
    ein k.o. Kriterium für mich bei neueren Geräten auf dem Markt ist das QSK. Ich will es ausschließlich "lautlos". Ich befürchte, dass nach dem Ableben von Ten-Tec nun ausschließlich Elecraft dieses bei seinen neueren Geräten bietet. Wie verhält es sich eigentlich bei den "stand alone" SDR Geräten? Ist da lautloses QSK (Pindioden-Umschaltung) überhaupt möglich, und wenn ja, gibt es solche Geräte bereits. Das wäre für mich, als "nicht mehr Gerätebauer" durchaus interessant. In den bisherigen Gerätebeschreibungen suche ich immer verzweifelt diesen Punkt. Evtl. kann hier jemand helfen. Das You-Kits Gerät HB-1 hatte auch eine QSK-Umschaltung, die man nicht hörte, gibt es da evtl. weitere Geräte aus China, Taiwan, und anderen asiatischen und osteuropäischen Ländern, die Geräte herstellen, die ein lautloses QSK besitzen? Über eine rege Diskussion und viele konstruktive Beiträge würde ich mich freuen.
    73
    Winfried
    DK6JK

  • Moin,


    TenTec nanntest Du schon,
    DK1HE 001,
    MA12,
    (mit weiteren Geräten aus dem Hause der zwei Peter kenne ich mich nicht aus)
    Sierra,
    Norcal,
    Pixie... ;)

    73 Michael, DF2OK
    "Mein Thread, Dein Thread - ein Thread ist für uns alle da."
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • Danke Peter für den Hinweis, QRP Laps,
    Noch ein Hinweis, damit die Antworten nicht in die falsche Richtung gehen.
    Ich meinte "neue" Fertig-Geräte, na ja, auch "neue" Kits
    Aber bitte nicht alle älteren Geräte aufzählen, dass dabei die meisten lautloses QSK können, wissen ja die meisten, nein ich fragte speziell nach "neueren, insbesonders SDR Geräten"
    73
    Winfried
    DK6JK

  • ;) Ja, kein Problem. Aber eine schwierige Suche. Vielleicht gibts Foren bzw. Gruppen online, die mehr mit SDR zu tun haben und damit vertraut sind. Und mit Sicherheit gibts zu den Geräten YouTube-Videos, in denen sie vorgeführt werden. Dort viel Zeit investieren, denn da wird sicher CW mit dabei sein. Auf diese Art habe ich für mich schon mal genau diese Frage klären können: Klappert Gerät XY oder nicht. Und wenn ja, wie laut?

    73 Michael, DF2OK
    "Mein Thread, Dein Thread - ein Thread ist für uns alle da."
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • Danke Peter für den Hinweis, QRP Laps, Noch ein Hinweis, damit die Antworten nicht in die falsche Richtung gehen. Ich meinte "neue" Fertig-Geräte, na ja, auch "neue" Kits Aber bitte nicht alle älteren Geräte aufzählen, dass dabei die meisten lautloses QSK können, wissen ja die meisten, nein ich fragte speziell nach "neueren, insbesonders SDR Geräten" 73 Winfried DK6JK

    Es wundert mich schon ein wenig, dass von den SDR Fans keine Antworten kommen. Nach meiner Erfahrung ist mit vielen SDR basierten Geräten kein QSK, nicht einmal schnelles Semi-BK möglich, so lange wir über Investitionen diesseits der 5000 Euro Marke reden. Das Problem sind keine klappernden Realais, sondern die sog. Latenz (latency, Verzögerung). Selbst bei Einsatz von relativ aufwändigen Rechnern dauert die Berechnung des CW Signals aus dem kompletten Spektrum so lange, das die Zeichen mindestens einen DOT, manchmal sogar 2-3 DOT verspätet gehört werden. Anders ausgedrückt: während ich bei einem Analog Gerät schon mit der Antwort loslegen kann, warte ich bei dem SDR Gerät noch auf die Beendigung des letzten Zeichens. Die schon erwähnten Elecraft KX2 / KX3 sind diesem Problem dadurch aus dem Weg gegangen, dass sie nur einen ganz kleinen Frequenzausschnitt berechnen. Aktuell diskutiert eine kleine Gruppe deutscher OM bei diesen Geräten ganz kleine feststellbare Verzögerungen beim GEBEN mit Tempi > 45WPM. (Es geht dabei um ein drittel der Länge eines Punktes) Die OMs schreiben aber selbst, dass es mehr ein "nicht ganz angenehmes Gefühl" sei, QSK ist immer noch möglich.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo Peter,


    dann will ich mich mal zum Thema DSR äussern. M.A. nach gibt es da derzeit nicht wirklich etwas mit dem Higshspeed Voll QSK auch nur annähernd möglich
    wäre. Die S/E Umschaltung ist dabei erst mal nicht so wesentlich denn im Selbstbau kann man das ja durchaus auf Lautlos ändern. Nein es sind i.d. Tat
    die Latenzen und dabei ist es erstmal irrelevant ob es Zeitverzögert beim Empfänger ankommt denn für den ist das dann immernoch "Live" es ist mehr
    die Latenz zwischen Paddleanschlag und einsetzen des Mithörtones beim senden, das ist so absolut nicht machbar und mag bei low speed noch halbwegs
    machbar sein aber bei höheren Tempi kommt man ganz einfach aus dem Rhytmus. Die meisten SDR eignen sich gut für Digimodes und SSB aber für schnelles
    QSK CW einfach unbrauchbar.


    Fazit:


    SDR´s im bezahlbaren Rahmen für Digi und SSB :thumbsup:


    Für schnelles QSK CW :thumbdown:

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • Bei SDR spielt die CW-Geschwindigkeit keine Rolle: Es geht einfach nicht. 73 de Hajo

    Sorry, Hajo, da muss ich widersprechen. KX2 und KX3 sind reine SDR Geräte, sind voll CW tauglich, inzwischen sogar DX-Peditions bewährt. Es kommt halt auf das Konzept an. Je mehr Frequenzen (welche Bandbreite) ich gleichzeitig überwachen will um so größer der Rechner-Aufwand. Elecraft hatte eben die Idee, ein Schmalband SDR zu entwickeln - mit Erfolg :P @ Raimund: bei sehr langsamem Tempo ist die Latency noch viel nerviger, da wartet dein QSO Partner schon lange auf die Antwort, bevor sich sein letztes Zeichen durch deinen RX gequält hat. X(

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Sorry Peter,


    da muss ich widersprechen ;) : Den Kx3 und Kx2 hatte ich nicht als typische SDR-Geraete mit angeschlossenen PC und der entsprechenden Software angesehen. Das ist eine Klasse fuer sich (allerdings incl. dem Px3) und fuehrte dazu, dass ich den ganzen "normalen" SDR-Kram verkauft hatte. (Die Gruende warum das bei den Ks funktioniert, hast Du ja schoen erklaert. Da muss man nichts mehr hinzufuegen, ausser dem Unverstaendnis, dass andere Programmierer den Trick der Bandbreiteneinschraenkung nicht laengst auch uebernommen haben.)


    Doch: Wenn man eine ordentliche Latenz beim Kx3 sehen und hoeren will, muss man nur die Wink3Suite mit der SDR-Darstellung waehlen. Dann gibt es ein schoenes Echo ein paar Sekunden spaeter. (Deswegen habe ich diese Software auch rausgeworfen = 50 Euro aus dem Fenster.)


    73 de Hajo


    PS: Bei den SDRs ueber 5000 Euro ist es mit der Latenzzeit nicht besser.