Neuer Mode FT8 von Joe Taylor


  • Und die zukünftige Nutzung von Cw ... leider habe ich da auch so meine Zweifel.

    Moin,
    das sehe ich eher gelassen. Zum einen ist alles Hobby. Zum anderen gibts immer mal wieder Hypes.
    Die Erfindung des Osterhasen hat dem Weihnachtsmann auch nicht geschadet, hi.
    Es wird eine kleine aber feine Menge von CW-Liebhabern geben. Auf den Bändern und auch Online.

    73 Michael, DF2OK
    Früher wurden Funkgeräte zum Funken mit Antennen verbunden, heute mit Computern. Finde den Fehler...
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • Hallo zusammen,


    ich denke, dass die Zahlen vom PSKReporter die Betriebsart CW vermutlich unterrepräsentieren.


    Wenn ich einen CQ-Ruf in CW sende, finde ich sehr viel mehr Spots auf RBN als die paar im PSKReporter.


    Viele Spots im PSKReporter entstehen zum Beispiel bei der Nutzung von WSJT-X - die empfangenen Stationen
    werden bei entsprechenden Einstellungen automatisch gemeldet, was einen schönen Überblick über
    die Ausbreitungsbedingungen gibt. Aber dabei werden natürlich nicht zeitgleich CW-Stationen gemeldet.


    Somit ist die oben angegebene Tabelle sicherlich nicht repräsentativ.


    Je nach Zielen im Hobby werden halt unterschiedliche Betriebsarten verwendet. Ragchew ist in CW etwas anderes
    als ein 599 TU - QSO. Mit letzterem würde ich die Betriebsart FT8 gleichsetzen, welche vor allem etwas für Ländersammler
    oder Ausbreitungstester ist. FT8Call geht dann wieder etwas weiter in Richtung Kommunikation ...


    Für DX-er bin ich mit meinem Call vielleicht uninteressant - das Call sagt aber in der Regel nichts darüber aus, ob man
    ein attraktiver Gesprächspartner ist.


    In dem Sinne - viel Spaß auf den Bändern.


    vy 73,


    Ralph, DL1HR

  • Neuer "Mode" - FT8CALL - siehe https://forums.qrz.com/index.p…ed-ft8call.623882/page-18


    Ansonsten: Wenn der "PSK"reporter die Daten von RBN mit auswertet - wäre es wohl repräsentativ zu einem gewissen % Teil. Da aber sicher nicht jedes Land diverse Skimmer haben - ist solche Zählerei relativ gross fehlerbehaftet.


    Aber CW macht wenigstens Spass - man hat jemanden am anderen Ende - bei FT-8 etc. kann es ja vollautomatisiert werden (dank AHK und und ...)

  • Aber CW macht wenigstens Spass - man hat jemanden am anderen Ende - bei FT-8 etc. kann es ja vollautomatisiert werden (dank AHK und und ...)

    Ich finde das lustig, den Zahlen nach zu urteilen sind die Funkamateure die einzigen Menschen auf der Erde, die sich gerne mit automatischen Anrufbeantwortern unterhalten 8)

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo,
    ja, man kann also schlussfolgern, dass den meisten OMs der Inhalt einer Funkverbindung völlig Wurscht ist, Hauptsache sie hat irgendwie stattgefunden (ist ja z.B. beim DXen eigentlich schon immer so). Der Austausch von Informationen ist also nicht das primäre Ziel sondern nur der Test, ob mit dem eigenen Equipment irgendein Funkkontakt mit irgendeiner Station (ob nun mit Operator dran oder als reine Maschine, Anrufbeantworter order wie man es nennen will) möglich ist. Gut, wem das reicht : immer fleißig die Knöpfchen drücken - es belebt die Bänder :P Zur Betreuung von Senioren sollen/werden ja auch Roboter eingesetzt die dann evt. sogar vielseitigere Gesprächspartner sind als eine FT8-Station. Insofern hinken die Funkamateure dem Stand der Technik schon wieder meilenweit hinterher. Aber evt. kann die nächste Betriebsart dann schon automatisch auf Fragen antworten ? Wer weiß... "Alexa - welche Bandpunkte fehlen mir eigentlich noch ?? Suche bitte nach einer freien Remote-Station und erledige das" :thumbsup:


    73
    Markus

  • Moin Peter,

    Ich finde das lustig, den Zahlen nach zu urteilen sind die Funkamateure die einzigen Menschen auf der Erde, die sich gerne mit automatischen Anrufbeantwortern unterhalten 8)


    und die dafuer in der Regel richtig viel Geld ausgeben, Versatower oder gar mehrere, fette Antennen, fetten TRX, alles im Bereich von dann mindestens 5-stelligen Betraegen und auf den Shack-Fotos muessen mindestens 3 50" Displays zu sehen sein. Erinnert mich irgendwie an Fuchsschwanz und Manta :D


    73, Tom

  • Hallo Tom,

    und die dafuer in der Regel richtig viel Geld ausgeben, Versatower oder gar mehrere, fette Antennen, fetten TRX, alles im Bereich von dann mindestens 5-stelligen Betraegen und auf den Shack-Fotos muessen mindestens 3 50" Displays zu sehen sein. Erinnert mich irgendwie an Fuchsschwanz und Manta :D

    Was aber keine neue Entwicklung ist. Selbstdarstellung kennt man bereits von Lebewesen auf niedrigerer Evolutionsstufe. Der rote Hintern des Pavians oder das Rad des Pfaus sind eben Zeichen, dass das Individuum (fast) "den Längsten" hat und nun paarungsbereit ist. ;-)


    Sie sind beim zivilisierten Menschen dann (zivilisationsangemessen) der Demonstration von "Mein Haus, mein Auto, mein Boot!" gewichen. Oder eben dem exzessiven Shack, der sich auf qrz.com so schön darstellen lässt. Inklusive der "Antenna-Farm".


    Und was den hier diskutierten neuen Mode betrifft. "Jedem Tierchen sein Plaisierchen". Und wenn sich einer etwas ausdenkt, es funktioniert und andere das übernehmen, von mir aus. Für mich wäre das nichts, aber für andere vielleicht schon.


    73 de Peter

  • Hallo,


    naja der pskreporter hat schon nicht ganz unrecht, es ist einfach zu wenig Aktivität vorhanden.
    Öfter mal CQ rufen oder Stationen spotten, sonst dreht jeder übers Band oder schaut ins Cluster und denkt "nix los oder keine conds".
    Gebt doch mal das eigene Rufzeichen auf der Seite unten ein


    http://foc.dj1yfk.de/activity/


    dann kann sich jeder ein Bild über seine Aktivitäten machen.


    OK Beruf,Familie,etc. klar hat nich jeder immer Zeit geht mir auch so.


    Es gibt übrigens auch schon einen Club mit dem so schön treffenden Namen True Blue DXers Club


    https://www.tbdxc.net/


    ja so "true blue" kommt man sich schon manchmal vor auf den Bändern ;-)


    vy73
    Thomas