SSB und QRP

  • Guten Tag zusammen,


    mein CW ist noch viel zu langsam und unsicher fürs Band, also bleibt momentan für mich nur SSB-Betrieb, wenn ich /m unterwegs bin. Equipment derzeit ist ein FT-817 an einer dieser 2,3m langen Mobilantennen fürs 20m Band. In den letzten Tagen hatte ich ein bisschen Zeit - die QRP-SSB-Anruffrequenz 14.285 war allerdings durch heftiges QRM zum Teil unbrauchbar oder durch stärkere Stationen belegt.
    Nun würde ich mir gern einen weiteren Mobil-Strahler anschaffen, bin mir aber nicht sicher für welches Band. 40m kann ich mir vorstellen dass das nicht soo ideal ist mit einem derart verkürzten Strahler. Mein Interesse gilt den WARC-Bändern, da hier ja auch kein Contest-Betrieb ist. Nur bloss welches? Ich dachte eigentlich an 17m - ist da im QRP-Bereicht viel los?


    Besten Dank schon vorab!


    Vy 73 es gd DX de Wolfgang OE5EWL


  • Hallo Wolfgang,
    vielleicht hast du es ja schon getan, wenn nicht, dann solltest du unbedingt deinen FT817 mit einem guten Clipper nachrüsten, um das Signal etwas aufzupeppen. Getestet habe ich den einschleifbaren Clipper vom Funkamateur, er entscheidet bei SSB sehr häufig zwischen QSO und nicht QSO. Du bekommst ihn beim FUNKAMATEUR Leserservice.
    Bei der Antenne würde ich mich nicht freiwillig so einschränken. Ich mach zwar nur CW, aber dafür unter erschwerten Bedingungen vom Fahrrad oder aus dem Paddelboot. Mit meiner MP1 habe ich auf allen Bändern von 40 bis 10m tolle QSOs gehabt. Es kommt bei QRP auf KW sehr stark darauf an, wie die Bedingungen gerade sind und welche Tageszeit. Auf 18MHz sind die Chancen für QRP QSOs sehr gut, aber gerade in SSB ist da manchmal nichts los und auf 40 ist statt dessen reger Betrieb.
    Ebenfalls sehr gut für den 817 geeignet ist der Fuchskreis Bausatz oder der ZM-4 Bausatz. Damit kann man ebenfalls auf allen Bändern super funken, man muss eben nur auf die Schnelle ein Stück Draht in die Luft hängen.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Hallo Wolfgang,


    mit kurzen Antennen und QRP in SSB kommt rasch Frustation auf. Ich habe mit einem symmetrischen Dipol in Verbindung mit dem ZM-4 gute Erfahrungen gemacht. Der Dipol ist 2 X 7m lang und als Speiseleitung verwende ich 240Ohm-Fernsehleitung. Den Dipol kann ich dann je nach örtlichen Gegebenheiten als gesteckten Dipol, als inverted V oder als up&outer aufhängen. Optimal, aber relativ sperrig ist natürlich die Verwendung eines Mastes (z.B. von OM Spieth). Ich nehme meist nur etwas Schnur und eine kleine Dose mit Schraubverschluss mit. Die Dose wird vor Ort mit Steinen oder Sand gefüllt und dient als Wurfgeschoss, um die Schnur z.B. über einen Ast zu befördern. An der Schnur ziehe ich dann den Dipol hoch. Das Ganze ist wirklich leicht und klein und Du kannst Dich bandmäßig auf die Ausbreitungsbedingungen einstellen.


    Ich möchte Dich aber doch ermutigen, auch mit eingeschränkten CW-Kenntnissen on air zu gehen. Gerade auf und um die qrp-Frequenzen findest Du garantiert nette OMs, die sich Deiner Geschwindigkeit anpassen. Das motiviert und schult wirklich gut. In meinder Anfangszeit habe ich immer zuerst einem qso zugehört und mitgeschrieben. Danach habe ich gerufen...

  • Quote

    Original von DL4AC
    ...Ich möchte Dich aber doch ermutigen, auch mit eingeschränkten CW-Kenntnissen on air zu gehen. Gerade auf und um die qrp-Frequenzen findest Du garantiert nette OMs, die sich Deiner Geschwindigkeit anpassen...


    Hallo Wolfgang,
    so sehe ich das auch!
    Hast Du die Möglichkeit, andere als die angesprochenen Mobilantennen aufzuhängen? Gerade auf 80 & 40 findest Du regelmäßig Partner für QRS-CW.
    Peter hat ja die MP-1 schon genannt. Im QRP-Report war mal ein Artikel, wie man deren Wirksamkeit noch verbessern kann (längeres Teleskop, zusätzliche & längere Radials bes. für die unteren Bänder), vielleicht ist das eine Alternative für Dich?
    Freu' mich drauf, Dich bald mal zu hören!


    Tom

    Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • Quote

    Original von dl4nse


    Peter hat ja die MP-1 schon genannt. Im QRP-Report war mal ein Artikel, wie man deren Wirksamkeit noch verbessern kann (längeres Teleskop, zusätzliche & längere Radials bes. für die unteren Bänder), vielleicht ist das eine Alternative für Dich?
    Freu' mich drauf, Dich bald mal zu hören!


    Tom


    Schau dir mal den Rotary Dipol, gemacht aus zwei MP1 an. Ich bin dabei den Hersteller zu überzeugen, dass er den Verlängerungssatz solo für die MP1 Besitzer anbieten soll, das wäre doch was 8)

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Servus zusammen,


    danke für die schnellen Antworten! Die Idee mit der Fuchsantenne finde ich wirklich gut. 1. brauch ich da nur einen Abspannpunkt und 2. Sind Drehko und Ringkern in der Bastelkiste. In naher Zukunft werde ich mein Rig dann um ein ZM-4 ergänzen, dann bin ich vollends flexibel was die /p und Stand-Mobil-Antennen betrifft. Die MP-1 ist eine interessante Antenne, ich glaube hier im OV hat bereits jemand eine, ein Test ist da bestimmt kein Problem...
    Mir kam die Idee mit dem Mobilstrahler eigentlich, da ich den FT-817 immer im Auto mithabe und den 20m Strahler irgendwann günstigst bekommen habe... Aber ob ich nun am Parkplatz aussteige und den Strahler anschraube, oder einige Meter Draht irgendwo befestige bleibt sich ja gleich...
    Aufs Band trau ich mit meinem CW dennoch noch nicht ganz, ich übe erst seit ca. einem Monat fleissig, brauche aber bestimmt noch eines oder zwei bis es halbwegs klappt...


    Also dann, vielen Dank und 73!
    Wolfgang


  • Wolfgang, nienand drängt dich aber ein Hinweis:
    Das Üben macht riesig Spaß, wenn man es mit einem persönlichen Tutor macht. Die AGCW bietet dafür Hilfe an. Du bekommst einen OM/YL mit dem/der du deine ersten QSO völlig angstfrei und trotzdem live tätigen kannst.
    Einige haben es damit gepackt, die vorher glaubten sie würden es nie packen.

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)

  • Wolfgang,
    Peters Tip mit der AGCW ist gut, aber soweit mußt Du gar nicht gehen, weil Dir hier schon geholfen werden kann ;o) Melde Dich bei mir, wenn Du willst, dann können wir bald anfangen. Dieter, DL2BQD, kannst Du bestimmt auch ansprechen, der hat das auch schon mit anderen OMs erfolgreich bewältigt; vielleicht ist zu ihm die Distanz für 40m sogar günstiger. Ich kann mit meinem 703 bloß 10W, wenn das Band etwas belegt ist, ist er für Dich mit seinen möglichen 100W evtl etwas angenehmer aufzunehmen. Normalerweise macht er aber auch nur QRP ;)
    in jedem Fall awdh!, 73
    Tom

    Das schöne an einheitlichen Standards ist, daß man so viele verschiedene zur Auswahl hat.