[Suche] Paten mit BCR zur Problemlösung - TX Defekt

  • Hallo,


    Manfred : Brief ist angekommen. Vielen Dank.


    Jetzt hab ich den CB20-W von sTef nochmal eingebaut. Effekt wie von sTef beschrieben.
    Daraufhin den Transistor ausgebaut. Prüfung ergab, dass er noch OK ist.
    Daraufhin hab ich mir das Signal an R45 angeschaut, OHNE Endstufentransistor.
    Je höher die Frequenz, umso geringer wird der Unterschied zwischen Linksanschlag (oberes Bild) und Rechtsanschlag. Bei 17m ist es ganz extrem.


    Auffällig ist, dass die Frequenz bei 30m und 20m auf einmal (ab ca. 70-80% der Potieinstellung) auf die Hälfte springt.
    Dies habe ich auch bei 100ns, 20ns und 10ns Abtastrate und verschiedenen Triggerschwellen festgestellt.
    Leider hab ich im Moment keinen funktionierenden Frequenzzähler.


    Im Moment weiss ich nicht mehr weiter. Wir sind für jeden Tipp dankbar.

  • Hallo Uli,


    mal die Diode D14 auslöten, oder auch nur einseitig, sie sorgt im sende Fall für eine
    Gleichstrom Aufregelung des PA Transistors. Jetzt in diesem Fall ohne Transistor
    bewirkt sie eine Verzerrung der Messung.
    Prüfe mal , ob die +8V-Senden in Ordnung sind.
    Mal bitte die HF-Einspeisung zum 250 Ohm Poti P2 unterbrechen und die Messung
    ohne DDS Signal noch einmal machen, nicht , dass irgendwo etwas schwingt.
    Du könntest auch einmal die Belastung des Trafo T1 erhöhen, dazu parallel zu der
    1Wdg 10 Ohm legen und an diesen 10 Ohm messen. Das zu messende Signal dürfte
    dann etwas weniger sein.


    73 de