Ein neuer SDR- TRX : "Odyssey"

  • Frage ist sowieso ob ein Notebook für SDR Anwendungen überhaupt Sinn macht. Wenn man /P damit unterwegs sein will mag das ja noch passen aber wenn man an die Performance eines Heim PC heranreichen will der max. für Multimedia Anwendungen ausgelegt ist müsste man beim Notebook schon zu einem hochgezüchteten Gamer Notebook greifen. Ansonsten geht es bei den Dingern um Stromsparen um jeden Preis und da heist gleiche Prozessortaktung lange noch nicht gleiche Leistung ...


    Ich denke mal mit einem PC und nachgerüsteter RS-232 ist man gut bestellt .... Hatte natürlich auch schon einen SDR der sich "nur" via USB anschliessen liess (Flex-1500) aber da war bspw. nicht viel von Latenz zu bemerken mit dem nachgeschalteten PC. Beim Notebook (annähernd gleiche Leistung und gleiches RAM) war das schon heftig. Nun konnte der Flex natürlich kein Full BK. Ich glaube das wäre selbst beim PC ein vernünftiges arbeiten nahezu unmöglich gewesen ...


    Der Odyssey ist mir zum spielen zudem eher zu teuer mit seinen 10 mW. Da werde ich mal auf die nächsten Upgrades bei Hermes Light achten. SDR für 150.- US $ ist schon was anderes als mindestens 400.- € für einen Odyssey ... Wenn man bei dem Projekt mal auf 400.- €uronen gelandet ist hat man dann schon ein Filterboard und eine 50 Watt PA mit am Start und die Anschlussmöglichkeiten sind vielfältiger (USB3, 10/100 LAN und/oder Wifi) ...


    Trotzdem immer wieder toll anzusehen was die Leutchen so alles konstruieren :thumbsup::thumbsup:

  • Ihr könntet mal nach H. Göbkes / Technologie2000 suchen, da hört die Welt nicht hinter der Prozessorplatine auf...


    Das Kickstarter-Dings halte ich für nicht zu Ende gedacht und zu teuer. In die Suchmaschine N2ADR einzugeben, lohnt sich auch.


    73 de Jochen!