Posts by HB9DRN

    Mal abgesehen davon ist es ein absolutes no go auf psk mit 100watt zu arbeiten. 10 bis 20 watt ist absolut ausreichend. Mit mehr machst du nur dem rest der Welt den Empfang unmöglich.
    73 de Mark HB9DRN

    und natürlich die Grundlagenfiebel Nr. 1:
    Elektrische Nachrichtentechnik
    Dr. Ing. Heinrich Schröder
    Verlag für Radio-Foto-Kinotechnik GmbH Berlin Borsigwalde


    Ich hab leider nur den Band 1 Grundlagen, Therorie und Berechnung passiver Übertragungsnetzwerke.


    73 Mark

    Hallo Andreas


    Wenn du Crimpstecker verwenden willst, dann solltest du aber auch eine wirklich gute Crimpzange dazu haben. sonst handelst du dir wieder Probleme ein. Leider kosten die aber viel Geld.


    vy73 de Mark, HB9DRN

    Peter es tut mir leid aber das stimmt so einfach nicht. ich könnte dir einige Firmen nennen, die mit wasserlösen fluxer die prints nicht waschen. Ausserdem verwende ich seit über 10 Jahren ausschliesslich den von dir angekreideten umweltfreundlichen Lötzinn. Wie oben schon erwähnt z.B. meinen K2 den ich vor langer Zeit gebaut habe und der erstaunlicherweise ohne reinigung des Prints ( was ja eigentlich der Sinn der Sache ist) bestenst funktioniert. Umweltfreundlich eben genau deshalb weil eine Reinigung nicht erforderlich ist. Im Gegensatz zum Kollophonium, der unter Feuchtigkeit Salze bilden kann, der den Print angreifen kann. Ich betone hier ausdrücklich kann.


    Ich gebe dir dahingehend recht, dass wir für unsere Anwendungen keinen solchen verwenden sollten. Ich habe weiter oben ab er auch ausdrücklich betont, dass ich meine Prints nach verwendung von Zusatzfluxer reinige. Nicht allerdings mit Heissdampf sondern mit speziellem Fluxreiniger aus der Spraydose.


    Im übrigen bin ich nicht mal sicher, ob du überhaupt noch Lötzinn mit Kolophonium kaufen kannst. Aber das entzieht sich meinen Kentnissen, da möchte ich nichts behaupten. In der Industrie wird das auf jeden Fall nicht mehr verwendet.
    Anyway ich verwende bei mir Zusatzfluxer wenn ich das benötige und habe in all den x Jahren nur Vorteile und keine Nachteile bemerkt.
    Ich habe einfach etwas dagegen wenn Sachen einfach schlecht gemacht werden ohne das genau die Bedingungen klar sind.
    Selbstverständlich bin ich auch gerne bereit dir bei unserem nächsten Treffen, den Beweis anzutreten warum ich z.B. bei fine pitch nur mit Zusatzfluxer löte.


    vy 73 de Mark, HB9DRN

    @ Daniel
    Es interssiert mich eigentlich nicht wirklich was Elecraft dazu schreibt. Tatsache ist, dass mitlerweile nahezu alle, mindestend in Europa herstellten Elektronikboards mit wasserbasierendem Flussmittel hergestellt werden. Klar ist aber auch, dass säurehaltiges Lot oder Flussmittel nur für Sanitär und Spengler anwendbar sind. Dieser Hinweis ist absoluter Käse, da Elektronik Lot vermutlich seit 50 Jahren säurefrei ist, ich weiss in der Erbmasse vom Grossvater mag so was noch mit dabei gewesen sein.
    Fakt ist, dass mein K2 (Serie Nr. 554) ausser die Litzen natürlich auch nicht mit Zusatzflussmittel gelötet wurde. Ausser die Litzen vorverzinnen. Einfach deshalb, weil es nicht nötig war. So soll es ja auch sein. Nur anwenden wenn nötig.
    Gerade für vergoldete Print ist das aber oft nötig.

    @ Frank
    Zitat:

    kein Flussmittel kaufen! Absolut kontraproduktiv!


    Frank bitte erkläre mir doch mal, warum das Kontraproduktiv sein soll. Sorry aber das kann ich nicht so stehen lassen.
    Ich persöhnlich löte auch schon seit über 30 Jahren teils professionell teils Hobby und verwende sehr oft Zusatzflussmittel.
    Auch SMD' s löte ich fast ausschliesslich mit Zusatzflussmittel und auch bleifrei wenn es denn sein muss sowie auf vergoldete Prints
    Gerade bei nicht mehr so ganz neuen Bauteilen oder eben vergoldeten Prints sowie jede Litze die ich immer vorverzinne verwende ich immer
    Flussmittel.
    Allerdings werden die Prints anschliessend gereinigt.


    Auch bei fine pitch Bauteilen ist der Einsatz von Flussmittel ein ausgezeichnetes Hilfsmittel da damit eigentlich kein Brücken entstehen natürlich arbeite ich da auch mit der Entlötlitzenmethode UND Flussmittel.
    Ich würde da aber nicht die Flasche sonder der Filzstift empfehlen also zb von Edsyn den FL44


    vy73 de Mark, HB9DRN


    A

    Hallo Bert


    nur ein paar Randbemerkungen:

    Deine Konstruktion finde ich irgend wie seltsam !
    HL zur Speisung !??
    Bananenbuchsen ( oder soll das nur zum Testen dienen ? )
    ALU löten ? Habe ich noch nicht geschaft.
    Oder hast du in einen Rothamel von 1960 geschaut, wo es kaum Koaxkabel gab und noch mit HL eingespeißt wurde !??


    Wieso keine HL? ein Dipol ist ein absolut symmetrisches Gebilde und problemlos mit einer HL zu speisen.
    Alu kann man sehr wohl löten, aber es ist schon nicht ganz so einfach. Es gibt da auch spezielle Lote im Handel dazu.


    Warum baust du dir nicht einfach zwei Isoliert aufgebaute Strahler auf ein Stück Hartholz, einen kleinen Winkel mit PL-Buchse und zwei kleine Kupferdrähte gehen unter eine Schraube an jeden Starhlerteil ( Masse und Sele ). Kannst das Teil dann Horizontal und Vertikal Nutzen.


    Also Hartholz für einen Test finde ich ok. Aber für was längerfristiges würde ich doch eher Kunststoff vorschlagen. Hartholz ist ja bekanntlich sehr hygroskopisch.


    vy73 de Mark, HB9DRN


    Hallo Uli


    Warum soll das am Ende sein? Die liefern die Dinger soweit ich weiss auch an Private. Frag doch mal bei der DL Vertretung nach.


    vy73 de Mark, HB9DRN

    Hallo Uli


    Oder einfach gesagt: hier hast du die Angabe in Spannungs dB. Die Oberwellendämpfung gibt man aber in Leistungs dB an also Vorsicht.
    Dann kommt noch das Bewertungsfenster dazu (Stichwort Hamming, Blackman Harris usw) sowie die ungenauigkeit bei einer Abtastung von effektiven
    5-6 Bit.
    Und bei HF immer mit 10:1 tastkopf messen. 1:1 geht nur bis ein paar MHz.
    Also für grobabschätzung gut. Für genaue Messung ein Spectrumanalyzer.


    vy 73 de Mark, HB9DRN

    Auch von meiner Seite ein herzlichen Dankeschön an die Organisatoren.


    Freue mich auch schon über das nächste Mal.


    vy73 de Mark, HB9DRN


    (Raser Raimund kriegt ein Foto.... ich wälz mich am Boden vor lachen)