Posts by DF2OK

    Moin Markus,


    wie immer alles sehr schön anzusehen. Prima Sammlung. Mit der o.g. Bug kann ich nicht dienen. Nur mit einer Zusatzinfo. Den Einbauwabbler kenne ich seitdem ich ihn habe auch unter dem Namen "Schurr-In-Keyer", der englischen Bezeichnung. Er war seinerzeit hauptsächlich für die ETM-Serie entwickelt worden und andersherum eingebaut. Auf Deinen Fotos steht er sozusagen Kopf. :)

    Moin,


    nun wirds schwierig. Laut verlinktem Schaltplan ist dort in einer ETM9COG nur ein 86HC705C8 verbaut, der ein programmierbarer Mikrocontroller ist. https://www.google.com/url?sa=…Vaw3jknHqwoggxZf-y3TXfLrr

    Also im Kaufzustand "leer". Weitere Chips sind in dem Schaltbild der o.g. Taste nicht zu finden.


    Bleibt die Frage, ob es neben der weiter oben verlinkten Schaltung noch andere Versionen der ETM9C (OG: von Haus aus Ohne Geber) gibt, die Dieter hat...


    Ein EEPROM wird durch die ihn umgebende Schaltung programmiert. Fehlerquellen: Defekt und / oder nicht richtig (herum) eingesetzt, Restcode vorhanden.

    Fequenz eintippen oder per CAT vom TRX einstellen lassen, fertig.

    Moin Marcus,


    das Projekt kam ohne diese Zusätze aus. Ziel war: Frequenz wechselt, Loop stellt sich automatisch auf den besten Wert. Wurde seinerzeit von Mitgliedern des OV A55 angestoßen und begonnen. Kennen allerdings den Stand der Dinge nicht. Vermutlich nicht mehr weitergeführt worden, denn ich finde auf der Website nichts.

    daß bei dem Verkauf vom 817 kein böser Wille vorlag

    Moin Volker,


    das sehe ich auch so und das hat meines Erachtens niemand geschrieben oder gar unterstellt... Letztendlich gings hier nach dem ersten Eintrag doch mehr um die Sache was es bedeuten kann, wenn ein Angebot parallel hier und bei ebay eingestellt wird. Nicht mehr und nicht weniger. Hat sich verselbstständigt, ja.


    Das hat absolut nichts mit der Person von Bert zu tun.

    Moin Thilo,

    => habe ich dann nur das niedrige SWR, aber ich nutze die Antenne nicht im Bereich ihrer hohen Selektivität?

    ja.

    => oder arbeitet dann das Gesamtkonstrukt aus MagLoop und ATU und erreicht dadurch auch die Verschiebung des Selektivitäts-Peaks auf die neue Mittenfrequenz?

    Nein, denn ein Antennenanpassgerät verändert nicht die Resonanzfrequenz (bzw. die elektrischen Eigenschaften) einer Antenne. Lediglich die Anpassungsverhältnisse. Wird gerne verwechselt. :) Da die Loop ein Schwingkreis mit einer Resonanzfrequenz darstellt, bleibt der eingestellte Resonanzpunkt unverändert, wenn Du die Sende- und Empfangsfrequenz am TRX verstellst. Der ATU korregiert im Rahmen seiner Möglichkeiten nur das abweichende Anpassungsverhältnis an.


    Da Du beim QSY neben der Resonanzfrequenz eines sehr selektiven Schwingkreises bist, wird auch die Wirkung entsprechend sein. Weniger Eingangssignal am RX und weniger Abstrahlung trotz niedrigem SWR.


    Wobei ich mich schon frage, warum bei einer Loopantenne ein ATU benutzt werden soll, denn die lässt sich so konstruieren, dass keines benötigt wird...:/

    eigentlich wollte ich nur drauf aufmerksam machen, das ich den FT-817 verkaufen möchte.

    Moin Bert,


    1. Wenn, dann hätte ein einfacher Link ! zu ebay gereicht und kein Text, der wie ein Angebot in diesem Forum aussieht. Aber


    2. ein Link zu ebay wäre hier zwar nicht verboten aber nicht gewünscht, wie es unschwer im Text unseres Admin in diesem Diskussionsfaden nachzulesen ist. (Auf die blaue Schrift klicken.) Anscheinend ist von Bert noch nicht verstanden worden, woher der Aufreger kommt.


    3. Entweder eine Verkaufsanzeige hier im Forum ODER auf einem Markplatz Deiner Wahl aufgeben. Beides zugleich ist rechtlich extrem problematisch.


    4. Wenn ein Link zu ebay, dann in "Off Topic" und nicht in die Verkaufsabteilung dieses Forums. Bert, wenn Du hier was anbieten möchtest, dann NUR hier und nicht zeitgleich bei ebay und Co.


    So verstehe ich die Regelungen und das vom Admin Geschriebene. Der Rest (Preisdebatte, Schweden etc.) ist launig, ändert aber nichts an der Sachelage.