Posts by DL4ZAO

    Dabei wäre es mal interessant rauszufinden, warum die Diode in dieser Anwendung ihren Geist aufgibt. Da fallen mir auf die Schnelle drei Gründe ein:


    - Die Sperrspannung (Rückwärtsdurchbruch) wird überschritten. Die liegt bei Markenware 1N4148 bei nominell 100V

    - Der maximal erlaubte repetierende Spitzenstrom wird auf Dauer überschritten. Der Spitzenstrom kann bei einem niederohmiger Quelle und Ladekonsator beträchtliche Werte annehmen. Laut Datenblatt (Vishay) soll eine 1N4148 max. 500mA repetierenden Spitzenstrom aushalten können.

    - Es handelt sich um keine 1N4148 eines renommierten Herstellers, sondern um No-Name Produkt, das die Kennwerte nicht einhält.


    73

    Günter

    klassisch nimmt man bei Kleinkram die 1N4148 und soll es etwas mit mehr "Wumms" sein, die 1N4007.

    Eine 1N4007 ist zur Gleichrichtung von HF in einem Richtkoppler ungeeignet. Ihre Ladungsträger Erholzeit ist langsam, sie zeigt ausgeprägtes PIN-Dioden Verhalten. Ich weiß nicht, was die 1N4148 in dem besagten Tuner macht, aber wenn damit HF-gleichgerichtet oder schnell geschaltet werden sollte, braucht man keine Diode mit "Wumms" (hoher Strom), sondern sollte sich eine schnelle Diode mit kurzer Recovery time aussuchen.


    73

    Günter

    Nur als Zusatzinformation für diejenigen, die mit dem Begriff Netznachbildung noch nicht so viel anfangen können.


    Eine Netznachbildung (LISN Line Impedanz Stabilization Network) ist vereinfacht gesagt ein genormtes Interface zwischen dem Power-Anschluss Prüfling und einem Pegelmessempfänger/Spektrumanalyzer mit 50 Ohm Eingangsimpedanz. Sie stellt eine definierte Verbindung zwischen Prüfling, Versorgungsnetz und dem HF-Störspannungs-Messgerät her. Damit sollen zur EMV Messungen der leitungsgebundenen Störemissionen reproduzierbare Verhältnisse hergestellt werden.


    Man unterscheidet Netznachbildungen für die Messung an 230V Stromnetzen und Netznachbildungen für DC-Leitungen, wie sie für EMV Messungen im Automotive Bereich eingesetzt werden. Beide sind genormt und unterscheidlich in ihrer Komplexität


    Eine einfache Auskoppelung für das 230V Hausnetz, wie sie UWE oben beschreibt, erfüllt den Zweck, dass man gefahrlos einen Messempfänger an die Netzzuleitung eines Prüflings anschließen kann. Es ist jedoch keine normgerechte LISN. Das Blockschaltbild einer "richtige" AC-Netznachbildung siehe nachfolgend im Bild.


    Viel einfacher aufzubauen ist eine genormte DC-Netznachbildung wie z.B. für die Bewertung von Emissionen von DC-DC Wandlern oder DC-Verbrauchern. Dazu braucht man nur eine 5µH Induktivität, zwei Kondensatoren und einen Widerstand. Bild:


    73

    Günter

    - Filter ausgangseitig fehlen eigentlich immer, was ich nicht per se als grossen Nachteil ansehe,

    Wobei zu bemerken ist, dass DC-DC Wandler hauptsächlich in die Eingangsleitung stören, weniger in die Ausgangsleitung.


    Vom Würth Entwickler Lorandt gibt es eine ganze Reihe von kurzen (ca 3 Min) Erklär-Videos, wie man Wandler entstört:


    Vergleich von Filtern für DC-DC Wandlern


    SMD Ferrit Filter für DC-DC Wandler


    Und für die Störungsmessung auf DC-DC Wandlern: Selbstgebaute Netznachbildung (LISN) für DC-DC Wandler

    73

    Günter

    So ein Typo ist schnell mal drin.

    Mir ist gerade beim lesen aufgefallen, das im folgenden Satz in der Einleitung..

    Ja es ist schon ein Kreuz mit Orthopädie und Interpunktion.

    "das" wird meiner Meinung nach in dem vorstehenden Satzzusammenhang mit ss (dass) auch besser aussehen, und "beim lesen" würde ein großes L vom Deutschlehrer mit wohlwollendem Nicken bedacht werden. :);)


    73

    Günter

    Ein Grossmembran Studio-Mic mit Spinne und Pop-Schutz fuer 2.2kHz Bandbreite in SSB ?(

    Kann durchaus Sinn machen, denn diese Podcast Großmembran-Dinger sind gut und günstig. Jedenfalls günstiger als Desktop Mics bei denen Heil, Yaesu, Kenwood, Icom oder andere klingende Namen draufstehen. Muss halt Eines mit Richtwirkung sein, sonst kommt zuviel "Atmo" mit durch. Mir ist eine audiophile Aussendung lieber als die total-komprimierten "extrabreit" Clipper, die man auf den Bändern hört.


    Günter

    schon schlimm. Durch die Rückgaberegelung gibts sowas aber leider auch im Flohmarktbereich dieses Forums...

    Schlimm ist nicht die Widerrufs- und Rückgaberegelung (ehemals Fernabsatzgesetz), die hat im Zeitalter des e-commerce schon ihre Daseinsberechtigung. Sie gilt zwischen gewerblichen Händlern und Privatkunden. Schlimm ist das Verhalten einzelner Kunden, die diese Regelungen in einer Art und Weise schamlos ausnutzen, die so im Gesetz nicht vorgesehen ist. Grundsätzlich ist die Widerrufsregelung dazu gedacht, dass ein Verbraucher eine Ware in Ruhe prüfen kann. Wenn der Käufer gar keinen Kauf beabsichtigt, sondern die Ware von vornherein nur "für lau" nutzen und dann zurückgeben will, dann wäre das rechtsmissbräuchlich und würde ein Rückgaberecht ggf. ausschließen. Leider ist diese Arglist dem Käufer schwerlich nachzuweisen. Der Händler ist in diesem Falle der Dumme.


    Urteil des BHG hierzu:

    https://www.kostenlose-urteile…rs-moeglich.news22351.htm


    73

    Günter