Posts by DL4ZAO

    Mantelwellen müssen nicht unbedingt der Grund für die unterschiedlich hohen Ströme in den Adern der Zweidrahtleitung sein. Es kann auch eine unterschiedlich hohe kapazitive Belastung der Dipoläste sein.

    Volle Zustimmung. Bei einem Dipol, wenn er nicht gerade absolut frei gestreckt ohne Einfluss von Bewuchs und Gebäuden hängt, ist immer mit Unsymmetrien zu rechnen. Die Wireman Leitung ist wegen der kleinen und fixen Leiterabstände weniger kritisch zu sehen.


    73

    günter

    empfehle ich doch, sich den Preselektor von DJ7VY

    Sicher ein guter, abgestimmter Schmalband Preselektor. Wie der m. E. sogar noch bessere BCC Preselektor. Für breitbandige SDR-RX , wie sie heute immer mehr Verbreitung finden, ist jedoch ein schmalbandiger Preselektor suboptimal. Das vorgestellte Bandfilter-Modul von Heimz-Stampfl ist in größere Bandsegmente aufgeteilt, die einen Breitband RX oder SDR-Frontend vor zu vielen Summensignalen entlasten sollen.


    73

    Günter


    Im verlinkten Schaltbild kann ich keine temperaturgesteuerte Lüftersteuerung erkennen. Die Versorgung für den Lüfter steht dauerhaft an. Vielleicht gibt es noch eine Steuereinheit oder ein Thermoschalter beim Lüfter.


    73

    Günter

    Wie könnte ich zu einer genaueren Messung kommen?

    Der VNA berechnet die R und jX aus der gemessenen Phasenverschiebung. Wenn man sich den trigonometrischen Einheitskreis in der komplexen Ebene vorstellt, dann entspricht der Realteil des Zeigers dem cosinus und der Imaginärteil dem sinus eines Winkels. Der Winkel Φ ergib sich aus arctan (sin Φ / cos Φ). In deinem Falle beträgt der Winkel arctan (5,44 / 740) = 0,41Grad


    Es ergeben sich bei so extremen Inpedanzverhältnissen sehr kleine Phasen-Winkel. Jeder kleine Messfehler beim Ermitteln so kleiner Phasenwinkel führt zu großen Fehlern bei der Errechnung von R und jX. Ein einfacher VNA stößt bei Phasenwinkeln unter 1 % zwangsläufig an die Grenzen seiner Auflösung und seiner Messgenauigkeit.


    73

    Günter

    der Duden hat das dann angepasst, um die veränderte Realität widerzuspiegeln. Wer diesen gesellschaftlichen Prozess nachvollzieht, sieht im Duden ein Regelwerk, das das beschreibt, was korrekt und Standarddeutsch ist. Die neue Aufgeregtheit heute hat vielleicht auch etwas damit zu tun, dass das deutsche Bundesverfassungsgericht 2017 ein nicht-binäres Geschlecht, das dritte Geschlecht, anerkannt hat.

    War die Aufregung früher auch so groß?

    Es gibt einen großen Unterschied, ob die Sprache sich entwickelt und gesellschaftlichen Prozessen anpasst, das passiert mit jeder lebendigen Sprache ständig. Hier soll aber die gewachsene Sprache von oben par ordre Mufti verhunzt werden.

    Durch Gendersternchen wird keine Frau besser bezahlt und die Anzahl der weiblichen oder nicht-binären Vorstandspositionen in Firmen wird dadurch auch nicht vergrößert. Eine auf dem Verordnungswege zwangs-gegenderte Sprache ist lediglich leere Symbolik und nutzloser Aktivismus, der über den eigentlichen Misstand, die Ungleichbehandlung, hinwegtäuscht, aber an der Ursache nichts ändert.


    73

    Günter

    Ich hatte unter Spezies mehr den Typ Amateurfunk-Selbstbauer mit Technikinteresse gemeint.


    Über die Auswüchse des Hobbies brauchen wir hier glaube ich nicht zu jammern. Das kann jeder erleben und sich darüber ein Urteil bilden.


    73

    Günter