Posts by dm3af

    Das eigene Geben würde ich mit einem beliebigen Decoder wie z.B. cwget üben. Gebe ich sauber genug, damit der Decoder mein Gemorse fehlerfrei decodieren kann? Stimmen die Pausen zwischen Buschstaben und Worten? Damit kann man beliebige Texte morsen und die eigene Gebe-Qualität trainieren.


    Beim Hören würde ich *grundsätzlich* auf einen Deocder verzichten. Sonst hängt man unweigerlich mit mit den Augen am Bildschirm und liest, statt zu hören. Zumindest geht mir das so.

    @DJ4JZ

    Hallo Jürgen,

    ich ziehe meine Frage erst einmal zurück.


    Irgendwie müssen wohl alte Einstellungen überlebt haben, die die neue Version komplett gestört haben? Bei mir stand z.B. Masterclock 0 und ich konnte den in Richtung plus und Minus verstellen. Jetzt nach nochmaligem Brennen von Urlader, anschließenden Laden der Version 3.1 und Systemreset (Sonst geht gar nichts in den Einstellungen zu verstellen) sehe ich bei Masterclock wieder die 75000000. Jetzt liege ich auch mit meiner Sendefrequenz wieder im Rahmen. +-1KHz. Da muss ich mich noch durchfinden, was denn nun Filter 1,2,3 und 4 ist und wo ich meine alten ZF-Offsets wieder eintragen muss.

    Hat jemand 4 Filter? Gab es da mal was?


    Was bedeutet in den Einstellungen "PCF8574AP aktiv"? Das kann ich auch nicht abschalten. Das ist doch ein I2C-Expander? Gibt es da noch ein Erweiterung, die ich nicht kenne?


    Wo werden Einstellungen wie ZF-Offset, aktive Bänder, aktive Filter usw eigentlich gespeichert? Flash, EEProm oder RTC? Ich vermute mal EEprom? Wird auch etwas in der RTC gespeichert?


    Der Masterclock und die ZF-Offsets lassen sich nur verändern, wenn seit dem EInschalten *noch nie* die Morsetaste gedrückt wurde. Ist das so beabsichtigt?


    Ah, noch etwas. (Hatte ich schon mal gemeldet)

    Wenn die Bandgrenzen eingeschaltet sind, gibt es noch einen Fehler. Im 160m Band kann man die Frequenz trotz Bandgrenzen bis auf 1800,00 herunter einstellen. Von 1810 springt die Anzeige dann sofort auf 1800, auch bei kleinster Schrittweite. (bei 1810 sollte Schluss sein)

    Danach kann man die Frequenz aber nicht mehr verstellen und muss die Bangrenzenprüfung ausschalten.

    @DJ4JZ

    Hallo Jürgen,

    ich habe es jetzt tatsächlich geschafft, den Bootloader anzupassen, die Fuse-Bits zu setzen und damit dann Deine Version 3.1 zu laden. Das Firmware-Download ist eine ziemliche Geduldsprobe, ich muss zig Mal einschalten, bis das Bootloader-Programm Verbindung bekommt. Dann geht der Download aber.


    Jetzt habe ich ich also die neue Version mit den neuen Menüs. Meine alten Werte wie z.B. ZF-Offset hatte ich notiert.


    Jetzt höre ich aber grundsätzlich nur noch Rauschen und sende WEIT neben der angezeigten Frequenz. Ich habe z.B. CW 3520,00 kHz eingestellt und empfange mich mit eine Kontrollempfänger auf 4576 kHz, also mehr als 1 MHz daneben. Außerdem ändert der Ton sofort seine Frequenz, ist also so ein iiiuuut Was ist denn jetzt los? Mit dem alten Atmega geht das problemlos. (Gerade wieder getestet). Läuft der DDS nicht?


    Wenn ich z.B. den Masterclock verstellen möchte, dann kann ich jetzt einen Offset angeben. OK. Wenn ich das Menu verlasse und neu öffne, sehe ich meine gerade gemachte Einstellung. Wenn ich den Solf aber aus- und wieder einschalte, steht der Offset wieder auf 0...


    Irgendwie bin ich jetzt ziemlich verwirrt. Hast Du eine Idee?

    Hallo Jürgen,


    > Der ATMega ist richtig.

    Da bin ich ja schon mal beruhigt.


    ich hatte das File einfach mit dem Galep in den Atmega gebrannt. Das sah hex-editor-mäßig auch erst einmal ähnlich wie der alte Atmega aus. Einen extra Urlader habe ich nicht? Du schriebst, das wäre für künftige Updates und wir könnten das später regeln... Habe ich mit dem Bootloader generell etwas verpasst?


    73 Alexander

    @DJ4JZ

    So, die Teile sind inzwischen größtenteils da. Heute habe ich versucht, erst einmal den Controller zu tauschen. Du ahnst es schon, ich schreibe "versucht" ;)

    Ist das der richtige Controller?


    Ich habe ihn programmiert und mehrfach verifiziert, das Programmieren war erfolgreich.

    Nach dem Einschalten des Solf höre ich ein "b" in CW. Dann wird das Licht des Displays eingeschaltet. Mehr passiert nicht. Es gibt keinen Text im Display, das Display ist leer.


    Kannst Du bitte einmal die MD5-Summe von Deinem File posten? Vielleicht ist da beim Hoch- oder runterladen etwas verwuschtelt worden?

    Wenn ich mit dem Hexeditor in das File schaue, sehe ich Daten bis Adresse 14967, danach kommt nur noch ff.

    Ist beim Programmieren noch irgendetwas besonderes zu beachten?

    Danke Jürgen für Deine Werte und das File!

    Welchen Controller muss ich bestellen? Ich habe noch den ursprünglichen Controller drin.


    73 Alexander, dm3af

    Hallo,

    wie ist denn der Stand bezüglich 60m Solf? Gibt es außer Jürgen noch jemanden, der den Solf auch auf 60m betreibt?

    Haben wir eine 60m Erweiterung der Baumappe?


    73 de Alexander, dm3af

    Hallo Jürgen,
    vielen Dank für die Erklärungen.
    Wäre es denn möglich, die von Dir beschriebenen Varianten im Menü zur Auswahl anzubieten? Du willst ja bestimmt nicht mehrere "Spezielvarianten" pflegen ;)
    Oder geht das in Deiner neuen Version schon?



    73 Alexander

    Hallo Jürgen,
    Deine Wahl ist logisch und nachvollziehbar. *Ich* könnte *im Moment* eher auf 10/12 verzichten. Und da wir ja auch mit Antennen experimentieren, könnte sich diese Wahl auch wieder schnell ändern...
    Ideal, wenn vom Aufwand machbar, wäre es sicherlich, wenn man das frei konfigurieren könnte. Vielleicht im Menü
    Einstellungen -> Aktive Bänder -> [ xx Meter aktiv / xx Meter inaktiv / xx Meter durch 60m ersetzt]
    Das 2. mitbetroffene Band würde ich nicht automatisch sperren, damit bleibt die Benutzung flexibel und man könnte ev andere Preselektorkombinationen aufbauen.
    Der Nutzer muss das Band dann gegebenfalls selbst auf inaktiv setzen.


    Was hälst Du von dem Vorschlag/Wunsch?


    73 Alexander