Posts by DL2FI

    Zugegeben, es ist nur eine Kleinigkeit, eine die eigentlich heute bei jedem nicht minimalistischen Gerät Standard sein sollte, aber leider von den Entwicklern oft vergessen wird.

    Rechts neben der S-Meter Anzeige des ALT-512 blinkt ein grünes Rechteck im Takt der Telegrafie immer dann, wenn ich 100% transceive bin und das unabhängig von der gewählten Filterbandbreite und auch schon bei schwächsten Signalen. In etlichen meiner Eigenbauten habe ich so etwas nachgerüstet weil es wirklich hifreich ist, der ALT-512 bringt es von Haus aus mit sich. Hier haben die Entwickler bewiesen, dass sie eigene Praxis auf dem Band haben :-)

    Generell halte ich die Seite von Uli auch wegen der vielen ausgebufften Praxis-Tipps schon seit Jahren für eine der für mich nützlichsten Seiten im Netz. Kaum ein Vortrag von mir, in dem ich nicht von Uli geklaut habe :-)

    OK, jetzt ist die Katze aus dem Sack bzw. die Sherwood Liste ist öffentlich zugänglich. Der ALT-512 hat vielleicht nicht ganz so gut abgeschnitten, wie die Entwickler gedacht haben, hat es aber immerhin in die Spitzengruppe geschafft, wo er sich in guter Gesellschaft befindet, und das für einen kaum zu schlagenden Preis bei sehr hohem Gebrauchswert.


    Um ehrlich zu sein, ich bin zufrieden mit dieser Einstufung, zeigt diese doch, dass es sich um einen Transceiver mit höchstem Gebrauchswert handelt während gleichzeitig der Elecraft KX3 seine höheren Anschaffungskosten durch noch einmal bessere Performance rechtfertigt.


    In einem Vortrag hat Rob Sherwood seine Auflistung der Laborergebnisse in Zusammenhang mit seinen praktischen Erfahrungen im Funkbetrieb, meist während großer Conteste in Zusammenhang gebracht. Er meint, dass in Bezug auf sein Einordnungskriterium Dynamik alles was besser als 90dB ist ohne Einschränkung voll tauglich sei. Mit 91db erfüllt der ALT-512 diese Bedingung gut, und das zu einem Preis, der deutlich niedriger liegt als der Preis der anderen TXVR die diese Bedingung erfüllen.


    Rick, DJ0IP, hatte die Idee, das mal in Zahlen auszudrücken indem er die Kosten pro dB Dynamic ausgerechnet hat. Beim ALT-512 sind das 8,79 Euro, gefolgt vom Icom 7300 mit 12,05 Euro (Grundlage Straßenpreis in DL)


    Der KX3 liegt dann mit 12,19 Euro noch gar nicht so schlecht im Rennen, während der in Robs Liste Zweitplatzierte Elecraft K3S mit 25,00 Euro pro dB dann doch auch finanziell betont, dass er zur absoluten Oberklasse gehört. Etwas anders betrachtet: Will man eine deutlich bessere Performance haben als sie der ALT-512 bietet, dann muss man schon fast 1000 Euro zusätzlich auf den Tisch legen :-(


    In heutigen, Man Made Noise verseuchten Zeiten nicht zu unterschätzen:Der ALT-512 ist ein echtes /p Gerät, das auf Grund seiner sehr guten technischen Daten eben auch als alternative Home-Station zu gebrauchen ist.


    Ich habe meine eigenen Untersuchungen, die uns dazu gebracht haben den ALT-512 in das Programm von QRPproject aufzunehmen ja bisher hier im Forum nicht beschrieben, weil ich im Moment nicht die Kraft für auf Funkamateur-Theorie basierte Diskussionen hatte. (Ihr könnt aus dem Satz gerne herauslesen, dass es mir wieder besser geht ;-) )


    Ich habe, wie schon beim Tramp und anderen Geräten früher einfach zusätzlich zu einem sehr leisen CW Signal ein fettes CW getastetes Signal mit etwas Abstand zu dem leisen Signal auf den RX gegeben. Beim ALT-512 in Mode CW mit 50 Hz Fiter konnte ich bis auf 200Hz an das Nutzsignal heran, bevor ich überhaupt eine Beeinflussung des Nutzsignals bemerkt habe. Versucht das mal mit euren eigenen Geräten,. es macht Spaß :-)

    Online-Morsekurs


    Der DARC OV D22 veranstaltet in Zusammenarbeit mit der AGCW-DL einen Online-Morsekurs. Mitmachen können sowohl Neu- als auch Wiedereinsteiger.


    Wenn ihr Interesse an einer Teilnahme habt, schickt uns bitte eine Mail mit dem Betreff "Morsenlernen"

    an morsekurs@agcw.de. Ihr erhaltet dann in der Antwort den Einladungslink für den Kanal den D22 bei Zello für den Morsekurs eingerichtet hat so wie weitere Informationen.


    Ich leite zusammen mit Manuel, DL9EBG, den Kurs. Er beginnt am Donnerstag, dem 10.10.2019, um 19:00 Uhr mit einem Informationsabend. Wir werden ihn nutzen, um uns gegenseitig kennenzulernen, die Lerngruppen zu bilden und die Termine festzulegen.


    Für den Kurs für Neueinsteiger sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

    Lernziel ist das sichere Hören und Geben von Morsezeichen und das Erlernen guter Betriebstechnik, um nach dem Kurs problemlos und mit Freude auf unseren Bändern zu morsen.


    Der Kurs für Wiedereinsteiger ist ein Angebot für alle, die die Morsezeichen noch einigermaßen beherrschen, aber eine Auffrischung ihrer betriebstechnischen Kenntnisse brauchen, um sich aufs Band zu wagen. Wir üben zunächst alles rund um das Standard-QSO und gehen dann auf besondere Verkehre wie Runden, DX-Peditionen, Conteste, Aurora, Regen- und Flugzeugscatter, EME usw. ein.


    Wir freuen uns schon sehr auf euch und den Kurs.


    73 Manuel, DL9EBG, und Marcus, DF1DV


    Interessenten melden sich bitte direkt bei Marcus: marcus.poepping AT gmx.net marcus.poeppingn AT gmx.net