Posts by DL2FI

    Warum ist Purismus schädlich? Quark. Soll doch jeder machen wie er mag.

    Oldtimer hier im Forum kennen unsere spezifische Verwendung dieses Begriffes seit Jahren, Jochen. Wir wollen ihn in Bezug auf das Forum genau in dem Sinn anwenden, den du forderst. Wir betrachten es aus der anderen Blickrichtung:

    Jeder hat das Recht, sich für seine besonderen Interessen im Amateurfunk stark zu machen auch dafür zu werben, Mitstreiter zu suchen

    ABER
    Im QRPforum darf niemand diskriminiert werden weil er auch QRO macht weil er keinCW macht, weil er nur DIGI Modes betreibt (Scherze darüber können wir ab :-) )


    Im QRPforum darf niemand diskriminiert werden, weil er Conteste mag oder nicht mag oder weil er aktiv DX-Spprt betreibt oder nur QSO mit dem Nachbarn liebt.


    Schätze sich glücklich, wer seine Geräte selbst baut, für sich selbst Bausätze als nicht Selbstbau ablehnt ..... das gibt ihm aber nicht das Recht, andere Mitglieder, die nicht seine Richtung vertreten anzumache.


    Wir Betreiber fördern den Amateurfunk in all seiner Vielfältigkeit, aber unseren Schwerpunkt liegt auf die Förderung des Selbstbau weil wir überzeugt sind, dass dadurch das Verständnis für die Technik wächst und nur dadurch die dem Amateurfunk gewährten Privilegien erhalten bleiben.

    Vielleicht hat es den einen oder anderen von euch ebenso irritiert (oder nervös gemacht?) wie mich.


    Ein einigen Beiträgen wurde zu Recht bedauert, dass die jetzt temporär gedeckelte Diskussion zum Austritt einiger Mitglieder aus dem Forum geführt hat.


    Das hat mir keine Ruhe gelassen, weil das nicht nur schade wäre sondern viele Jahre erfolgreiche Unterstützung der Gemeinschaft in Frage stellen würde. Eine sicherlich nicht kleine Anzahl interessierter Menschen könnten dadurch abgehalten werden, aktiv mit zu machen.


    Forum Oldtimer werden sich erinnern, dass wir diese Situation schon einmal hatten. Damals ging e in erster Linie darum, dass die aktive Teilnahme am Forum zurück gegangen war weil die Kluft zwischen den Experten, von denen wir ja viele im Forum haben und den (und das ist sicher nicht abwertend gemeint) "gehobenen Hobbyisten zu groß geworden war, wenn beide Gruppen innerhalb eines threads das gleiche Thema diskutieren. Wir haben damals das Forum aufgeteilt in einen "Expertenbereich"- und einen Bereich in dem auf etwas niedrigerem technischen Level diskutiert wird. Nach anfänglichen Protesten (natürlich zum Teil durch sprachliche Probleme, Definitionen hervorgerufen) hat sich das sehr gut eingepielt und ixh kann den Experten nicht genug danken, dass sie neben ihren high level Diskussionen immer wieder hervorragende Unterstützung für Themen Einsteiger gegeben haben. Mitglieder anderer Foren haben oft beont, dass sie uns etwas beneiden.


    Ich wollte nun genauer wissen, was an der Austrittswelle dran ist. Ich habe mir daher die Mühe gemacht, den ganzen Vorgang mal sachlich zahlenbezogen zu betrachten:
    An der Diskussion waren insgesamt 23 Rufzeichen beteiligt (mich eingeschlossen)

    Alle 23 Teilnehmer sind bis heute, 18. Juni 10:38 Uhr noch Mitglied des Forums. Niemand ist bisher ausgetreten.


    Und das ist gut so,

    es zeigt aber auch, wie gefährlich / schädlich selbst ehrliches Bedauern über die "vielen Austritte" sein kann, wenn die Fakten nur gefühlt aber nicht stimmig sind.


    Der Hauptfehlern liegt sicherlich bei mir. Ich hätte in den Jahren zwischendurch immer mal wieder die besonderen Regeln des QRPforums hervorheben sollen. Hätten wir uns alle daran gehalten, dann hätte die Diskussion gar nicht eskalieren können.


    Wer es nicht glaubt der schaut jetzt mal rein :-) HIER

    Über die aktuellen Ergebnisse, das administrative Sperren des Themas und den dauerhaften Abschied einiger vom Forum, bin ich traurig.


    Die Sperre wird ja wieder aufgehoben Ludwig, sobald Rob Sherwood mit seinem Gerätetest durch ist. Mit echten Daten können wir dann diskutieren und müssen nicht im Kaffeesatz lesen.

    Ich hege ja die Hoffnung, das die eskalierte Diskussion die Erkenntnis förtdert, dass auch unter QRPern Purismus so gut wie immer schädlich ist und die Brunnen aus denen wir gemeinsam trinken wollen vergiftet.

    Ich passe auf, Hans. Beim Funktag in Kassel im Frühjahr war ich ja auch und habe von daher die Gewissheit, dass es mir saugut tun wird. All die Jahre war meine Motivation immer das Erleben vor Ort, das Treffen mit alten Freunden. Da hat sich nicht viel geändert (na ja, wahrscheinlich mache ich nicht bis zu Morgengrauen durch wie früher so oft) und gerade heute Mittag hat mir die Strahlenärztin mit der ich darüber sprach bestätigt, dass aus ärztlicher SIcht mein Plan die beste Medizin sei weil die körpereigenen Endorphine beflügeln :-)

    Es ist entschieden, ich bin dabei. Wir konnten kurzfristig einen Rolli auftreiben womit das seit ein paar Tagen zusätzlich aufgetretene Problem "kann nicht laufen ohne dass Schmerzdurchbrüche das Morphin übertönen" erledigt ist.


    Am Stand werde ich nicht viel machen können, weil es in der Halle einfach zu laut für mich ist. (die aktuelle Chemo hat mir ziemlich weitgehend die Stimme geraubt, den Mann, der seine Vorträge immer ohne Mikrofon gehalten hat gibt es zur Zeit nicht). Aber wir können von Fall zu Fall in kleinen Gruppen vor die Tür gehen wo es leise genug ist um mich hören zu können.

    Wir können uns auch in kleinen Gruppen auf dem Parkplatzcamping vor meinem Wohnmobil treffen.


    Vor der Tür kann ich ja eine HFP1 am Rolli festmachen, auf dem Camping findet sich sicher eine Drahtantenne. Aber ich will nicht nur den ALT--512 vorführen, gerne unterhalte ich mich wie früher mit euch über Gott und Lotte, über Amateurfunk Philosophie, oder Fotografie. (Wie du kennst Lotte nicht? Auch kein Beinbruch :-)


    Wir hören und stören uns am Freitag oder Samstag oder Sonntag in FN:thumbsup:

    Finde ich natürlich nicht gut, aber da es natürlich das Recht eines jeden Mitglied ist sein Konto zu löschen, hier ist die Anleitung:


    Oben in der Kopfzeile findet man den Zugang zum Benutzerkonto:



    Im offenen Menü Benutzerkonto / Verwaltung auswählen:



    ganz nach unten scrollen und dort den Lösch-Haken setzen, danach Absenden clicken.



    Der Vorgang ist unwiderruflich! Alle persönlichen Daten werden gelöscht, nicht jedoch die geposteten Beiträge. Wer unbedingt auch seine Beiträge löschen will und damit sämtliche treads für alle anderen praktisch unleserlich macht, der muss das aber schon VOR der Löschung seines Kontos selbst tun. Nach absenden mit gesetzem Lösch-Haken kann er nicht mehr zugreifen das Konto ist ja weg. Die Diskussion ist so alt wie die Foren überhaupt, aber das ist so geregelt, die Beiträge stellen keine persönlichen Daten dar, Die Software bietet nur die Möglichkeit pauschal die pers. Daten zu löschen. Wer eigene Beiträge löschen möchte der muss das selektiv von Hand machen.

    Soll ich nur 30 Minuten nach einer ausführliche Erklärung, dass diese Erklärung nonsens ist, das ich das bereits mehrfach geschrieben habe, dass wir aber keine bisher bessere Erklärung oder Richtigstellung haben das nochmal erklären? Das nun in der Mitteilung, dass die Dikussion wegen Kaffeesatz Leserei vorest geschlossen bleibt der gleiche Kaffesatz neu aufgewirbelt wird....... ehrlich, ich verstehe es wirklich nicht mehr.

    nee, ohne mir.

    Sorry liebe Freunde. Zurück ins reale Leben. Jürgen wusste wie es geht, wir schließen die ALT-512 Diskussionen bis Rob Sherwoods Messungen zu dem Gerät öffenlich sind. Kein Bock mehr auf Kaffeesatz und Spekulation, will mich nicht mehr im Kreis drehen, ich habe genug anderes zu tun.

    Peter, da magst du recht haben bei den grossen kommerziellen Anbietern, allerdings setzen die sich auch nicht explizit so in die Nesseln mit angepriesenen extrem engen Specs - alleine das macht mich, der sich vorallem mit Messtechnik beschäftigt hellhörig:


    1. sind die Toleranzen in der Elektronik allgemein um einiges grösser als z.B. in der Mechanik; wie schon von DL1DSN erwähnt sind 0,01% Toleranz im pF-Bereich ein zweistelliger Femtofarad-Betrag; abgesehen davo

    Tut mir leid, das wird mr jetzt zu anstrengend, zu ermüden. Den gleichen Inhalt in leicht anderer Wortwahl bekomme ich jetzt zum vierten oder fünften mal um die Ohren, obwohl das lange geklärt wurde
    Ich wiederhole mich dann auch mal: diese merkwürdige Erklärung beruht wahrscheinlich auf sprachlichen Problemen, hat keinen Anspruch mehr auf Richtigkeit. Rick erhielt eine Begründungin einer schlechten Übersetzung Bulgarisch /Englisch, hat zugegebenermassen nicht wirklich verstanden wovon geredet wird, hat daraus eine Begründung "so wie ich es verstande habe" gebastelt.

    So weit, so blöd, unterstützt allerdings meine Einschätzung vom überzogenen Elitären Gehabe zu diesem Thema. Ich bin sicher dass inzwischen auch der letzte Mitleser kapiert hat, dass die Fachleute den Einsatz solcherBauteile für fraglich halten. Ja ICH AUCH!


    dl1jgs , Jürgen, du kennst dich besser aus. Wie setze ich diesen nervigen ausgeuferten Thread temporär auf nicht kommentierbar bis die Untersuchung der Specs durch Rob Sherwood öffentlich ist? Vielleicht kann man danach dann wieder ohne Spekulation über den Gebrauchswert dieses Funkmittel diskutieren.