Posts by DL7BJ

    Moin Andreas,


    ah, ok. Das habe ich für einen Tippfehler gehalten, IDE - IPE. Bin ja PIC Einsteiger. Danke für die Info. Für die AVR nehme ich auch den vim, aber in der Console, dann mit avrdude.


    73, Tom

    Moin Andreas,

    Hallo, mit der IPE kenne ich mich nicht aus. Die läuft unter Linux ganz schlecht.

    Bzgl. dem QRP Wattmeter, dem Tuner und einfach dem Interesse nach über 20 Jahren AVR, 8051, 6811 usw. habe ich mir einen PICKit4 zugelegt und die MPLAB X IDE installiert, unter Linux (Xubuntu 20.04.2 LTS) . Bisher habe ich noch keine Probleme festgestellt, aber auch noch nicht sehr viel gemacht. Im Prinzip ist das doch nur ein "aufgebohrtes" Netbeans, was auch schon ewig unter Linux läuft. Warum läuft die IDE ganz schlecht?


    73, Tom

    Moin,

    DAS LEERE Programm kann ich lesen und Schreiben und Verifizieren aber sobald ich ein Hex file importiere und schreiben will geht es nicht und Kommt Fehler: Programming failled at Program Memory adress oxooooo1

    Habt Ihr schon mal daran gedacht, das bei dem PIC Speicherzellen defekt sind? Wenn man nur FF schreibt, liest und prüft, dann geht es, wenn aber richtig Daten kommen und Speicherzellen verändert werden, dann bricht das Programmieren ab. War früher schon bei EPROMs so. Bei AVR hatte ich das auch schon.


    Schreibe doch einfach mal eine Datei mit anderen Bytes als FF, z.B. immer 55.


    73, Tom

    Moin,


    JLCPCB ist aber für gute Qualität und schnelle Lieferung bekannt. Ich weiß von Azubis, das die da alle ihre Leiterplatten für die Basteleien und gar Gesellenstücke machen lassen. Das ist jetzt keine neue Bude, nur halt ein neues Angebot. Interessant sind die Erfahrungsberichte in den Kommentaren bei heise.de zur Bestückung und auch Verfügbarkeit. Es wurde die Vermutung geäußert, dass die Lagerbestände von Großprojekten so abbauen. Das ist dann pures Marketing, ein handvoll Standardbauteile kostenlos, andere Bauteile mit Aufpreis und Kundengewinnung und Kundenbindung für Großprojekte. Denn die Qualität, was ich bis jetzt bei den Azubis gesehen habe, war immer hervorragend.


    Bei all den anderen wie Facebook, Amazon usw. usw. frage ich mich immer, warum in Europa nicht ein Start-Up auf die Idee gekommen ist?

    Amazon z.B. kennt man hier eigentlich hauptsächlich als Versandhandel, dass die aber damit nicht mal die Hälfte des Umsatzes machen, ist kaum bekannt. AWS (Amazon Web Services), also die Angebote für Serverfarmen in der Elastic Cloud & Co. machen einen Großteil des Geschäftes aus. Achtet mal im Fernsehen (z.B. Bundesliga) auf das Logo "Powered by AWS".


    Es ist keine "gelbe Gefahr", es ist einfach so, dass die Unternehmen und insbesondere "Made in Germany" einfach über Jahrzehnte gepennt haben. Es gibt nur wenige Bereiche, in denen Deutschland gut aufgestellt ist, wie z.B. Maschinenbau und Pharmazie.


    Aber auch da verkauft man lieber, wie z.B. Kuka. Oder anderes Hobby, Modelleisenbahn. Da wird nur noch hier die Zeichnung gemacht, die Fertigung erfolgt in Osteuropa oder Asien.


    Insbesondere in der Digitalisierung hinken wir doch Jahrzehnte hinterher, alles #Neuland.


    73, Tom

    Moin,


    das ist eine interessante Seite. Das sich hier in den letzten 13 Jahren die Preise nahezu verdoppelt haben, wusste ich aber schon. Die ganzen Neubaugebiete rund um mein Shack haben den m² Preis, der 2007 bei ca. 85 EUR lag, auf 160-180 EUR pro m² in 2020 hoch getrieben.


    Zum Entfernen der Daten würde ich aber eine Wegwerf E-Mail Adresse nehmen oder eben schnell eine kostenlose E-Mail Adresse bei einem der vielen Anbieter anlegen. Ich bin da immer misstrauisch, weil ich mich täglich im QRL frage, wo haben die nun wieder die Adresse her ;-)


    73, Tom

    Neue Makita ohne Schlagbohrfunktion im Set - heftig im Vergleich zu 170,00 Euro.

    https://www.gotools.de/marken/…er-im-makpac_121395_12393


    Und mit Schlagbohrfunktion jenseits von meinem Gut und Böse:

    https://www.gotools.de/elektro…g-18-v-5-0-ah_118969_9965

    Logisch, mit 5 Ah Akkus, da kostet ein Akku solo schon um 80 EUR. Achte auf die Buchstaben hinter der Bezeichnung der DDF484RTJ ist wieder ein anderes Modell, als aus dem Video. Da vergleiche mal die Daten, da sind schon noch ein paar mehr Unterschiede.


    73, Tom

    ja. Der Mann im Film scheint mehrere YT-Kanäle zu bedienen. Fand den eben in zwei anderen Filmen mit Tests vor.

    Jepp, der macht aber nur die Videos und seinen eigenen Kanal "Helden der Werkstatt" und ist Bosch-Fan. Inhaltlich ist Bauforum24 bei der Gerätevorstellung besser.


    Ich habe keinen Schrauber mit Schlagfunktion. Da habe ich einen Bohrhammer mit SDS Aufnahme für Bohrer und Meißel (230Volt). Schrauber und Schlagbohren ist nicht wirklich was taugliches, finde ich. Ist im Endeffekt auch teurer und kommt lange nicht an die Leistung eines Bohrhammers, also nur eingeschränkt nutzbar. Mit einem 22er Bohrer 40cm durch die Kellerwand kannste mit dem Schrauber knicken.


    73, Tom

    Moin Michael,

    Weil eine Anschaffung ansteht, lese ich den Thread aufmerksam und schaue mich um. Aktuell gibt bei uns in einer Baumarktkette Toom ein verlockendes Angebot von Makita. Makita ah-dhp453rfe. Interessantes Angebot. Gut, die Maschine hat keine Bohrstellenbeleuchtung, aber die habe ich noch nie vermisst. Genausowenig ein austauschbares Futter. Abschraubbar ist es eh. Der Schrauber macht an sich einen guten Eindruck. Im Set sind halt Ladegerät und, was gut ist, 2 Akkus dabei.

    Brauchst Du die Schlagfunktion? Das ist ein altes Modell und der Schrauber ist recht gross. Der DDF484 ist auch für unter 200 EUR öfters im Set zu bekommen. Der DHP453 ist auch etwas langsam.


    Schau mal hier, die haben immer gute Preise. Die Kappsäge habe ich dort gekauft und auch die Tischkreissäge werde ich dort ordern. Von Metabo gibt es dort auch einige Sets unter 200 EUR mit CAS.


    73, Tom

    Moin Michael,


    an eine Bremse habe ich auch schon gedacht. Einfach ein Stück Multiplex mit etwas Filz und einer Gewindestange um das einzustellen. Für eine bessere Rollenführung habe ich gerade ein paar Alu Profile und Polyamid in den Warenkorb geworfen. Habe bei der Suche einen gut sortierten Shop gefunden und gleich mal ein Kundenkonto angelegt. Da kommen dann noch ein paar Federn dazu, kleine Rollen mit Kugellager habe ich schon.


    Ich hatte eine richtig aufwändige Maschine gefunden, Link natürlich vertüdelt und in der History finde ich den nicht wieder. Dort wurde gar für die Drahtrolle ein Motor verwendet, mit IR Lichtschranke zur Überwachung der Drahtführung. Dazu fehlt mir aber noch ein wichtiges Teil in der Werkstatt, die Drehbank.


    Gruß

    Tom