Posts by DK6TM


    Vor den Bobins brauchst du wirklich keine Angst zu haben. ich mache rechtzeitig das lang geplante Video um zu zeigen, wie einfach es ist. Das DDS IC ist ein ganz harmloses, nicht zu vergleichen mit den "großen" DDS Chips. Davon ab, wegen SMD soll niemand von diesem Bausatz abgehalten werden, wir bieten dann auch vorgelötete SMD Teile an.


    Probleme sehe ich nicht, so ein Verwirrspiel kann dann prima dazu führen, dass aus einem Nummernaustausch ein richtiges QSO wird :D Aber noch haben wir die Möglichkeit, einen besseren Namen zu finden.


    Hallo Peter,


    ich muss sowieso noch die eine oder andere Bobin bauen, was hältst Du davon, wenn ich das Video mache und Du den Ton (also die Erklärungen) dazu? Da könnte man auch gleich noch die Stiefelspulen und Ringkerne mit aufnehmen.


    Ich schicke Dir gleich noch die neue Software, Peter hat schon getestet und (vorläufig, bis er die Fehler alle gefunden hat... 8) für gut befunden. :)


    .

    Hallo zusammen,


    dann scheint ja ein Gemisch aus Alkohol und (gereinigtem) Wasser die beste Lösung zu sein. Das werde ich mal ausprobieren. Im Moment läuft das Gerät aber ufb, mal sehen, wie lange... Es scheint, als würde wirklich so etwas wie Kondenswasser die Kristalle wieder anlösen und damit an empfindlichen Stellen zu viel Strom fließen lassen.


    Danke für Eure Hinweise! :)


    .

    Hallo Ingo,


    danke für Deinen Rat, eine ähnliche Idee hatte ich auch schon. Dann werde ich mal hochprozentige Alkoholika kaufen gehen (aber nicht zum trinken! :D ) und die Platine damit zu reinigen zu versuchen... :)


    .

    Hallo zusammen,


    ich schreibe das jetzt mal hier rein, vielleicht hat ja jemand eine Idee!


    Die Vorgeschichte: Irgendwann im letzten Jahr kaufte ich einen Magnetfuß, um darauf meine Mobilantenne zu schrauben, das hat auch soweit gut funktioniert. Das Funkgerät (also das eigentliche Gerät, nicht das Bedienteil) steckt senkrecht (mit den Buchsen für Antenne und Strom nach oben) im Kofferraum in einem Wartungsloch. Daran war das Koaxkabel vom Magnetfuß angeschlossen.


    Der Magnetfuß ist ein klein wenig undicht (bei dem vielen Schnee und Regen in den letzten Wochen vielleicht kein Wunder). Dadurch ist zuerst das Koaxkabel abgesoffen und dann das Wasser durch die PL-Buchse ins Gerät gelaufen. Dummerweise muss da Salz (Streusalz) mit dazwischen gewesen sein... Jedenfalls habe ich das Gerät (IC 2725) komplett zerlegt und gereinigt. Das hat auch geholfen, trotzdem zeigt die Kiste jetzt seltsame Reaktionen: Erst kein Empfang auf 70cm, kein Senden auf 70cm, 2m funktioniert problemlos. Einen Tag später dann kein Empfang auf 2m, 70cm funktioniert. Heute die neue Variante, auf 2m kommt keine Leistung raus, 70cm geht normal, bis auf anfänglich Empfangsschwierigkeiten.


    Ich habe die Befürchtung, dass die hohe Luftfeuchtigkeit und die Temperaturschwankungen dafür sorgen, dass irgendwo im Gerät immer noch Salzkristalle (o.ä.) "aktiviert" werden und dann bestimmte Bereiche im Gerät lahmlegen. Bevor jetzt noch irgendwas kaputt geht, habe ich das Funkgerät außer Betrieb genommen und noch mal zerlegt.


    Jetzt zu meiner Frage: Hat jemand eine Idee, wie ich das Zeug aus dem Apparat herausbekomme? Gibt es eine Empfehlung für ein wirklich effektives Platinen-Reinigungsmittel (vor allem für schwer zugängliche Stellen wie unter der PLL, die ca. 4mm über der Platine in einem Blechgehäuse sitzt und die ich nach Möglichkeit nicht auslöten will)? Am liebsten wäre mir irgendwas, das man reinsprühen kann um dann mittels Druckluft den Dreck einfach rauszupusten. Alternativ könnte auch sowas wie ein Pfeifenputzer zum Einsatz kommen.


    Any ideas? 8)


    (und ja, daran das Gerät einfach irgendwohin zu bringen und reparieren zu lassen habe ich auch schon gedacht, aber als Homo-Kannichalleine würde ich erst mal selbst noch mal versuchen eine Lösung zu finden!)


    .

    Hallo,


    für eine Tastenbelegung ohne Doppelbelegungen ist gesorgt, allerdings könnte sich die Belegung noch mal ändern, deshalb gibt es noch keine offzizelle Liste. Wartet ab, bald ist es soweit... :)


    .

    Quote


    der SOLF2009 hat einen faszinierend niedrigen Rauschflur!

    Das könnte natürlich sein, der Rauschflur ist sogar noch niedriger, weil mein Solf noch gar keine Module an Bord hat, die für Rauschflur sorgen könnten! :D :D


    Rauschflur bei -1753 dBm.. 8) :D
    .