Pinbelegung/Datenblatt zum VCO mit der Aufschrift Y17c 2094

  • Hallo Markus,
    da mußt Du bitte den IC etwas näher beschreiben.
    Abmessungen, Anzahl der PIN , Pinabstände.
    Nur ein Bild ist zu wenig.
    73 Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,
    hallo OMs,


    danke für Deine Antwort.


    Ich habe noch zwei weitere, hoffentlich genauere, Bilder angehängt.
    Der VCO, sofern er einer ist, hat acht Anschlüsse, wobei vier davon
    das gleiche Potential haben und wahrscheinlich GND sind.
    Die verbleibenden vier Anschlüsse sind jeweils in den Ecken zu finden
    und werden wohl VCC, Vtrim, Vout und eventuell einer ohne Anschluß
    d.h. NC sein.


    Leider habe ich keine weiteren Infos zur Hand und einen VCO wollte ich
    nicht gleich opfern, um die Abreckung zu entfernen und das PCB mit der
    Lupe zu studieren.


    Sollte keiner eine Info parat haben, werde ich mal mit 3.3V Versorgungs-
    spannung anfangen und mich über die Pins durchhangeln und den Eingangs
    strom messen. Danach entsprechend mit 5V und sehen, was am Oszi zu sehen
    ist (500MHz Bandbreite, sollte bei 1.2GHz noch was zu sehen sein.)


    Nachtrag: Dei Abmessungen sind ca. LxBxH 9x7x2mm


    Danke schon mal für Eure Hilfe
    und ein gutes neues Jahr 2015 im
    Hobby, Beruf und in der Familie.


    vy73
    Markus
    DL8MBY

  • Moin,


    bescheidene Frage: Woher weisst Du ohne Unterlagen, dass es ein VCO ist?

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Es wird immer Leute geben, die einen kritisieren, weil sie in Wahrheit unzufrieden mit ihrem eigenen Leben sind."

  • Hallo Michael,


    laut Verkäufer in Ebay handelt es sich um einen 1.2GHz VCO.
    Diese Aussage ist natürlich mit Vorbehalt zu sehen, aber das
    Teil sieht rein außerlich so wie manche VCOs aus.


    Möglicherweise handelt es sich um eine kundenspezifische Anfertigung.


    Wahrscheinlich muss ich doch einen schlachten, um heraus zu
    bekommen wie es beschaltet werden muß.


    vy73
    Markus
    DL8MBY

  • Hallo Markus,


    bevor Du den schlachtest kannst Du auch mit einem Labornetzteil mit ganz kleiner Strombegrenzung die warscheinlichste Pinbelegung testen. Wenn es schief geht kannst Du immer noch den Deckel lüften, so verbrannt kann es mit 20-30mA nicht sein das man nichts mehr erkenen kann.


    73 de uwe df7bl

    Uwe df7bl


    Wenn Du meinst etwas geht nicht, dann störe nicht die, die es gerade machen.

  • Hallo Markus!


    IW6BFE, Arrio Antonelli, hat mal 2 Stück Y17C für 5€ als VCO mit 1.3GHz verkauft. Siehe Bild.
    Arrio ist ein nicht ganz unbekannter OM, ich würde ihn wegen eines Anschlussschema/Datenblattes kontaktieren.


    .

  • Hallo Chris,


    danke für den Hinweis, dieser könnte zum Erfolg führen.
    Werde mal den OM via Mail kontaktieren.
    Zumindest ist jetzt von Dir bestärigt, das es sich wirklich um einen
    VCO im GHz Bereich handelt.


    Ich hoffe, das er nicht via I2C oder SPI programmiert wird, wie von
    nanchen OMs hier vermutet.


    vy73


    Markus
    DL8MBY

  • Hallo Markus.


    Danke für die Info zum VCO .
    Nach intensiver Suche auf meinen Speichermedien habe ich Unterlagen von mir
    zu einem 370MHz VCO gefunden. Hatte den damals geöffnet , fotografiert und
    die Schaltung erstellt. Mit der eingezeichneten Brücke im Schwingkreis deckt
    der VCO dann den kompletten 70cm Bereich ab. Hatte davon mehrere , sind bestimmt
    noch welche in der Bastelkiste, waren alle ungebraucht noch nie eingebaut.
    Der VCO hat keine Anschlussdrähte, er muss direkt auf die Leiterplatte gelötet werden.
    Vielleicht braucht ja jemand so etwas.


    73 de manfred , dl3arw