KX3 und RTTY

  • Guten Tag,
    für den KX3 konnte ich Dank der guten Beiträge im Block die Software FLDIGI für die Digi-Modes in Betrieb nehmen. :thumbup:
    Für den anstehenden WAE RTTY Contest suche ich eine andere Software, die besser zugeschnitten ist für den Einsatzfall. ?(
    Die gängigen RTTY Pakte der Contestfreaks unterstützen leider nicht den KX3.
    Hat Jemand von Euch Erfahrungen auf dem Gebiet und kann mir einen Tip geben?
    Vielen Dank im voraus und 72
    Klaus DL8TG

  • Moin,

    Für den anstehenden WAE RTTY Contest suche ich eine andere Software, die besser zugeschnitten ist für den Einsatzfall. ?(
    Die gängigen RTTY Pakte der Contestfreaks unterstützen leider nicht den KX3.
    Hat Jemand von Euch Erfahrungen auf dem Gebiet und kann mir einen Tip geben?

    Nicht direkt, weil keine eigenen Erfahrungen. Aber N1MM unterstützt RTTY über MMTTY und auch den KX3:
    http://n1mm.hamdocs.com/tiki-index.php


    Oder UXCLog, verwendet entweder Fldigi oder die MMTTY Engine. Wäre dann evtl. besser geeignet, weil
    UCXLog direkt die installierte Fldigi Version fernsteuern kann.
    http://www.ucxlog.de/


    73, Tom

  • N1MM kann 4 Digitale Fenster parallel anzeigen - MMTTY, 2Tone, ... d.h. jedes Fenster mit anderer "Einstellung" - hier kommt dann sicher alles vernünftig "durch".
    N1MMplus hat den KX3 in der Config bereits explizit drin.


    Aber Voirsicht - N1MM muss man schon paar Tage vorab austesten - so wie jedes Programm eigentlich.


    FLDigi - hm - aus eigener Erfahrung ist FLdigi relativ unstabil im Dauereinsatz - kann aber auch an meiner HW Koifig liegen - mir reicht MMTTY und 2Tone parallel - eines davon dekodiert es richtig.


    RCKlog kann ich derzeit nicht beurteilen, ob da bereits der KX3 enthalten ist - das PRogramm von Walter DL4RCK ist jedenfalls speziell für RTTY optimiert worden und wird immer noch viel verwendet.


    DXlog von 9A5K in der V2.18 sollte ebenfalls alles bereits können - es wird sehr aktiv gepflegt und ähnelt stark Wintest.


    Viel Erfolg.


    Peter DF1LX - nur am 9.11 im WAE RTTY aktiv mit N1MMplus

  • Das sind gute Hinweise, vielen Dank.
    Mit N1MM konnte ich bisher in Contesten gute Erfahrungen sammeln; allerdings nur in CW benutzt. Die Konfiguration von dem Logger mit MMTTY für RTTY habe ich nicht beachtet, das schaue ich mir an.
    Vielleicht hört man sich (oder sagt man besser sieht man sich...), vy 73 Klaus


    10.11.2014
    So, nun ist der WAE RTTY vorbei und ich habe es wirklich geschafft QRV zu werden ... :)
    Realisieren konnte ich als Contestsoftware N1MMplus und als RTTY Engine FLDIGI, das aus dem Contestprogramm gestartet wird. Das lief alles sehr stabil, nachdem sämtliche Haken, Pfade etc gesetzt waren. Der nächste Schritt war erstmal den Funkbetrieb studieren, meinen letzten RTTY Contest habe ich vor gut 30 Jahren mit einem mechanischen Fernschreiber (das war laut!!!) absolviert. Tricky empfinde ich die Einstellungen am KX3; der Datamode A ist für Contestbetrieb nicht geeigent, da man die QRG am TRCV nach umschalten auf den Mode nicht verstellen kann. Es ist fast unmöglich genau die Gegenstation zu treffen. Letztendlich bin ich dann im SSB Modus gelandet und habe sehr gefühlvoll über die Mike Gain die ALC auf 5 bis 7 Balken eingestellt. Leider konnte ich das Ausgangsignal nicht selbst monitoren. Irgendwann hatte ich den Regler so dass die QSOs nur so liefen und die Gegenstationen sofort antworteten. Vielen Dank für die Unterstützung, es hat richtig Spaß gemacht, vy 73 Klaus DL8TG

  • Jede Software, die mit dem KX3 funktioniert, spielt genau so gut mit dem K3. Wichtig ist bei allen Soundcard basierten Modi, dass der K3 in den Datamode A (wie Analog) gesetzt wird. Die Ansteuerung wird dann über das MicGain Poti eingestellt (Die bei Bedienung des Einstellers angezeigte Beschriftung ändert sich von MicGain auf Line In Gain. So einpegeln, dass in der ALC Anzeige 5-7 Balken angezeigt werden.)


    Software, bei der der K3 nicht im Auswahlmenü erscheint kann trotzdem dann benutzt werden, wenn man eines der moderneren Kenwood Geräte auswählt (Elecraft benutzt für die Kommunikation den einen erweiterten Kenwood Code, die Grundfunktionen wie Frequenzübergabe usw sind identisch)

    73/2 de Peter, DL2FI
    Proud member of Second Class Operators Club SOC and Flying Pig Zapper #OOO (Certificated Kit Destroyer)