Reverse Beacon Network

  • Ich wollte mal nicht OT posten. In einem anderen Beitrag bin ich auf das Reverse Beacon Network aufmerksam geworden.


    Die Funktion ist recht einfach: Überall auf der Welt gibt es OMs die mit CW-Skimmer automatisch die Bänder beobachten und die Belegung direkt an das Netzwerk melden. Es ist daher ein reverse Beacon Netzwerk, da diese selbst keine Baken betreiben, sondern der OM, der funkt, ist die Bake, die gemeldet wird.


    Da ich ja immer meine schlechte Lage bedauert und meine 5 m Drahtantenne verflucht habe, wollte ich es jetzt genau wissen. Ich habe auf allen Bändern mit 5 Watt CQ gerufen und anschließend die Ergebnisse ausgewertet:


    10m, 80m nirgends gehört worden.
    40m = DL zwischen 3-8 dB, IK 11 dB, On 13 dB, Pa 17 dB
    30m = G 17 dB, La 3 db
    20m = Rz 10 dB, Oh 22 dB, Es 24 dB und VE 24 dB


    Jetzt habe ich gar keinen Grund mehr, die Funkkiste nicht anzuschalten. ?(


    Was ich sagen wollte: Zum Antennen, Richtung, Transceiver testen wirklich gut geeignet. Man sieht was geht, auch wenn kein OM direkt antwortet. Empfehlenswert :thumbsup:


    72 de Hajo

  • :thumbsup:


    Moin, ich hatte in den letzten Wochen etwas mehr Zeit als sonst und somit habe ich mich etwas mehr mit dem RBN befasst. Nach all' den Einstellungen und Tipps im Forum "um die Ecke" kann ich - wenn ich mag - im Clusterfenster meiner Logsoftware NUR noch die RBN-Bakenaussendungen erscheinen lassen. Dazu filtere ich noch das aus, was ich in CW schon habe uns somit sehe ich sofort, wenn jemand CQ ruft den ich noch nicht habe. Wenn ich mag, dann stürze ich mich 'drauf.


    http://isetal.hamradiohomepage.de/viewtopic.php?p=4204#p4204
    Ab hier folgen die heissen Tipps:
    http://isetal.hamradiohomepage.de/viewtopic.php?p=4208#p4208
    Ich ergänze das dort noch.


    Ok, das ist wie jagen im Zoo. :whistling: Allerdings haben auf diese Art und Weise QRPer mit wenig guten Antennenmöglichkeiten mehr Chancen, gleich auf einen CQ-Ruf zu reagieren.


    Nur so unter uns QRPern: 8)
    Die Big Guns (also die Stationen mit Big $$) machen das auf ihre Art: http://www.k3lr.com/skimmer/ Ich möchte nur den Gegenwert der Perseus-RXe haben... Wer K3LR und seine Station kennt, weiss dann, was neben den guten OP den Erfolg ausmacht. Contesting im oberen Bereich ist halt Materialschlacht pur. Ein paar Eindrücke gefällig?
    http://www.youtube.com/watch?v=wlXu7Q3h8RI
    http://www.youtube.com/watch?v=jo2mCNJdvdk Nach IOTA geht es mit K3LR weiter.


    Ich mag den Beitrag, der in YouTube in zwei Teile zerschnitten worden ist. Ich finde die Originale bei ICOM leider nicht mehr. Aber auf der Festplatte. ;) Warum ich sie mag? In meiner SWL- und Jungfunkerzeit (Mitte der 70-ger) war ich Bestandteil der Mannschaft einer Top-Station in DL in meinem OV. Ein erster Platz und mehrere darunter stehen auf der Liste. Und: QRO-Betriebstechnik plus Contesterfahrungen helfen bei QRP immer noch. Aber das nur am Rande.


    Wie gesagt, da ist bei K3LR und anderen das hier http://www.k3lr.com/skimmer/ im Hintergrund aktiv. Nur dazu, CQ-Rufe auf allen Bändern zu sehen und dann die Multis abzuarbeiten. Warum sollen wir QRPer das nicht auch für uns nutzen? RBN ist schon klasse :-)


    Seien wir doch mal ehrlich zu uns selbst: Das Glück, durch die sicherlich gute "alte Methode" unserer Vorfahren, also Beobachten der Bänder auf den DX-QRGs (hören, hören und nochmals hören) und dann als erste (QRP-)Station anzurufen und auch gleich geloggt zu werden, ist wie beim Lotto verteilt. QRO-Stationen machen nämlich dasselbe. Sie haben per RBN bzw. eigenem Skimmer per Bandmap den TRX schon schußfertig auf der QRG stehen. Mit F4 ist der Rest ein Kinderspiel.

    73 Michael, DF2OK
    "Die Zeit minimiert die Löcher im Sieb der Bekanntschaften, Krebs beschleunigt das Verfahren."
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    Edited once, last by DF2OK ().

  • 10m nirgends gehört worden.

    Versuche das mal am Vor- bzw. frühen Nachmittag, wenn der SFI hoch und die A- bzw. K-Werte niedrig sind.

    73 Michael, DF2OK
    "Die Zeit minimiert die Löcher im Sieb der Bekanntschaften, Krebs beschleunigt das Verfahren."
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

  • Michael, das ist schon ein schlechtes Bild, die können ja nur 6 Bänder überwachen. :thumbdown:


    Mit dem neuen Skimmer-Server und dem QS1R lassen sich 7 Bänder überwachen.


    Irgendwie bekomme ich es heute nach Deinem Film mit meinen Antennen nicht geregelt.


    Hajo

  • Hallo !


    Benutze das RBN jedes mal, wenn ich auf den Bändern bin !
    Ist erstens schneller wie jeder DX Cluster, wo erst was rein geschrieben werden muss.
    Dann kannst du ein DX Land vorwählen, was bei der Suche in einem Länder gebundenen Kontest die Suche wesentlich erleichtert.
    Am Wochenende habe ich zwei Fenster geöffnet und in dem einen OK Stationen und in dem anderen OM Stationen anzeigen lassen.
    Ging Wunderbar !
    Auch kann man den Unterschied seines Signal´s zu einem anderen feststellen. Aber die Funktion muss ich selber erst noch mal Testen.
    RBN geht bei mir immer vor einem Cluster ! Vor allem weiß man, wie die Station / ANT arbeitet.
    Aber nur darauf verlassen würde ich mich nicht !
    Selbst wenn dein Call nicht angezeigt wird, kannst du Prima QSO´s fahren !
    Vor allem in den Kontesten werden auch viele Call´s falsch angezeigt und bei QSD nützt das Teil recht wenig ;-(
    Warum das so ist, kann ich nicht sagen !?
    Mit RBN kann ich alle Bänder überwachen ! Selbst 6m geht noch super gut.
    Viel Spaß und Erfolg mit RBN Wünscht euch


    Bert


    SA2BRN -- SE2I -- DK7QB -- DE0CWL

  • Hallo OMs,
    Habe neulich auf 17m einen RBN test gemacht der mir zu denken gab und uns alle bestätigen sollte. Ich habe zuerst mit 100W , dann mit 5W ein paar mal TEST gerufen wenige 100 Hz auseinander um die Spots gut zuordnen zu können. Meistens wurde der Leistungsunterschied vom QSB "aufgefressen". Der Unterschied betrug - wenn überhaupt 2-3 dB!!! Die Spotter waren 3 Ostküstenstationen.


    72/73s


    Lutz

  • Hallo,


    in den letzten Wochen habe ich mich eingehend mit dem RBN beschäftigt. Die Ausführungen hier im Forum kann ich voll und ganz bestätigen.


    Leider sind durchschnittlich nur 60-70 Skimmer aktiv, Mittel- und Südamerika sowie Afrika und Asien sind nur wenig vertreten, Europa dagen sehr gut.


    Ich habe keinerlei wirtschaftliche oder persönliche Interessen am Vertrieb des CW-Skimmer, soviel vorweg.


    Der Preis für die Software ist mit ca. 70 € je nach Wechselkurs auch nicht unerheblich, aber die Anschaffung lohnt sich trotzdem.
    Sinnvoll ist der Betrieb insbesondere mit einem SDR-Empfänger aufgrund der größeren Bandbreite.


    Das der Preis eine Rolle spielt ist eine Vermutung, und mache ich fest an meinen Posts zu diesem Thema. Im Februar dieses Jahres hatte ich in diesem Forum nach der Registrierung der Software gefragt. Ich konnte schließlich selbst die Antwort geben. Im SDR-Forum ging es mir um die Konfiguration mit einem SDR-Empfänger. In beiden Fällen nicht eine Reaktion aus dem Kreis der Foren-Mitglieder, das dürften zusammen weit mehr als 4.000 sein.


    Der CW-Skimmer ist eine tolle Anschaffung !


    73,
    Klaus-Peter
    DJ4DI

  • Was ich als Neuheit empfunden habe, entpuppt sich als alter Hut :thumbdown: Aber wer zu spät kommt, ...


    DJ4DI Da warst Du wohl einer der Vorreiter. In diesem Fall darf man sich auch nicht wundern, wenn keine Hilfestellung kommt. :S
    Ich hatte den Skimmer auch schon vor langer Zeit als Testversion installiert, konnte mich aber nicht dazu durchringen, dass Geld zu investieren. Ähnliche Gedanken hegte ich auch bei der anderen Software von VE3NEA. Nachdem ich gestern das Zusammenspiel der Softwarekomponenten von DF2OK im Isetal-Forum durchgesehen habe, macht es vielleicht doch Sinn, ein integriertes System zu benutzen.
    Klaus-Peter, wenn ich den Skimmer aktiv in das RBN einbinde, sehe ich eine Möglichkeit, die im Dienste der Gemeinschaft sinnvoll genutzt werden kann. Aber wie oben beschrieben, scheint die Abdeckung in Europa ausreichend. Welche zusätzlichen Vorteile bietet denn der Skimmer noch?


    DF2OK Welches Logbuchprogramm nutzt Du denn (Integration?)


    72 de Hajo

  • Moin,


    RBN ist in der Tat nicht neu, das gibt es schon ein paar Jahre. :D Mir selbst war allerdings "damals" der tiefere Sinn verborgen geblieben. Die Demoversion von Skimmer hatte ich mal geladen. Nun gut, mir gefallen andere Programme des Autors mehr. Ionoprobe in Verbindung mit dem Atlas und Hamcap (benötigt VOACAP) beispielsweise.


    Ich habe kein SDR-RX, mit dem ich die Software nutzen kann. Etwas später dann, die Software Skimmer war schon vergessen, bin ich mal wieder auf die Seite des RBN gestossen. Hmm.. sieht ja toll aus. Aber der Groschen fiel noch nicht. Erst als ich "mitbekam", dass dort CQ-Rufe in normalem CW (es gibt ähnliche Websites für Slow-CW bzw. WSPR) ausgewertet werden, wurde ich hellhöriger. Der Rest steht im anderen Forum.


    Das Logprogramm sollte an sich nur die Funktion haben, per Telnet eine Auswahl von Clusterkanälen für die Logprogrammfunktionen (bspw. Clusterfenster und/oder Bandmap) zu nutzen. Das geht auch mit jeder Telnet-Software, die die Betriebssysteme so mitbringen. Achja, Logprogramm: Hier ist es UCXLog.

    73 Michael, DF2OK
    "Die Zeit minimiert die Löcher im Sieb der Bekanntschaften, Krebs beschleunigt das Verfahren."
    ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    Edited 4 times, last by DF2OK ().

  • Hallo Hajo,


    die Vorteile des CW-Skimmer wurden ja schon genannt: Beobachtung der Bandbelegung und gezielte Auswahl von Stationen, die z.B. für ein Diplom noch benötigt werden.


    Mit einem SDR-Empfänger der Spitzenklasse wie z.B. dem QS1R lassen sich sogar mehrere Bänder gleichzeitig beobachten.


    In der Veröffentlichung der neuen Version 1.4 des Aggregators vom 9. Nov. 2011 werden weitere Leistungsmerkmale angekündigt. Zitat: "It offers several very significant new features, and we urge every RBN spot contributor to download and begin using it as soon as possible. " Die neue Version habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.


    Ich habe nochmal nachgeschaut, die beiden Foren haben etwas mehr als 3.300 Mitglieder.


    73,
    Klaus-Peter
    DJ4DI