AVR serial port control

  • Hallo !


    ich habe gestern einen kleine Steuerung : "AVR serial port control" entwickelt.
    Die Anforderung stammt von Hans-Peter, DL6FAP, der damit etwas Steuern möchte.


    Über eine serielle digitale Schnittstelle können mit 38400,19200, 9600 oder 4800 Baud 8 digitale Ein- und 8 digitale Ausgänge gesteuert werden.


    Zur Ansteuerung eignet sich ein FT232RL oder der AVR-CDC "Virtual COM Port over Low-Speed USB ". Ich verwende gerade den AVR-CDC mit 38400 Baud.


    Die seriellen Steuerbefehle sind, wie ich denke, sehr einfach und somit kann auch ein übergeordnetes Programm die Ansteuerung übernehmen.


    Hier eine Übersicht:


    Die Hilfe - 'h' oder 'H'

    Versionsanzeige - 'v' oder 'V'

    Quote

    -- Version
    Serial Port Controller
    (c) Juli 2011, DE0508
    Version 1.0
    (Jul 10 2011 23:08:56)

    Dateneinlesen


    Datenausgeben


    Ich denke man sieht wie es funktioniert und <return> steht natürlich nur für die Taste <RETURN>.


    Hier noch ein reales Beispiel als Terminalkopie:

    Wenn jemand den kleinen "AVR serial port control" nachbauen möchte, der kann sich der drei Firmwaredateien für den atMega48, m88 oder m168 bedienen.
    Die Fusebits müssen unbedingt auch auf einen externen Quarz und BOD = 4,3V eingestellt werden. Den Teiler 1/8 (CKDIV8) bitte abschalten.

  • Hallo!


    ich habe die Firmware für den "AVR serial port control" noch etwas überarbeitet und sie läuft nun auch auf einem atMega8 mit einem 6.144kHz Quarz.


    Somit können nun diese AVRs verwendet werden:
    * atMega8
    * atMega48
    * atMega88
    * atMega168


    hier noch die fuse bits, die als Komandozeile für avrdude dargestellt sind.


    Der atMega8

    Quote

    avrdude -c <programmer> -p m8 -U lfuse:w:0x2d:m -U hfuse:w:0xd9:m

    und der atMega88

    Quote

    avrdude -c <programmer> -p m88 -U lfuse:w:0xd7:m -U hfuse:w:0xdc:m -U efuse:w:0x01:m

    .

  • Guten Morgen,

    den Sinn der ganzen Aktion würde ich gerne mal verstehen wollen!

    das ist nur ein Baustein für ein Projekt von Hans-Peter, das ich im ganzen auch nicht kenne und ich dachte man könnte die Steuerung auch weiter verwenden.


    Er wird wohl eine Antennenanlage aus der Ferne schalten wollen und die Rückmeldungen der HF-Relais auch auslesen können.


    Mit etwas Phantasie sieht man schon das lange Steuerkabel, die RS-485 Sender und Empfängerbausteine und auch die Anbindung per AVR-CDC an einen PC mit einer Steuersoftware ?

  • Hier hat om0508 freundlichst ein Konstrukt (in dem Arbeit steckt) für die Weiterverwendung offengelegt.


    "den Sinn der ganzen Aktion" = selbstlose Hilfe für einen anderen OM.


    EGR : wie bis Du so drauf? Ist Dir Dein Kommentar nicht irgendwie peinlich? Wenn Du das Problem nicht hast oder das Thema nicht überblickst, einfach mal ..... (Du weisst schon).


    Eine schlanke Einschätzung von dh6tf.