ZF-Verstärker für 455kHz

  • Hallo,


    ich bin auf der Suche nach Schaltungen zu ZF-Verstärker auf 455kHz. Mir ist bewusst, dass diese Frequenz heutzutage deutlich weniger Verwendung findet als noch vor 20 Jahren.
    In meiner Anwendung geht es nicht direkt um Funk, sondern vielmehr handelt es sich um ein Lesesystem für Sensorik. Das Messsignal wird auf 455kHz herunter gesetzt und durchläuft dann ein 4kHz breites ZF-Filter. Danach kommt derzeit ein FET-OPV zur Anpassung an die Folgeelektronik (50Ohm-System) samt variabler Pegelanpassung zum Einsatz.
    Wie würde man sowas heutzutage mit kommerziellen Bauteilen aufbauen? Fertige ZF-Verstärkerbausteine, wie es sie von Analog gibt, bedienen diesen Frequenzbereich leider nicht mehr.
    Hat jemand Schaltungsbeispiele für mich?
    Den ZF-Verstärker aus dem ELV-Empfänger habe ich schon gefunden, allerdings bin ich an weiteren Schaltungsvorschlägen interessiert.
    Es würde mich freuen, wenn hier jemand weiterhelfen könnte.


    Danke, André

  • Hallo André,


    Zu 455kHz ZF Verstärker mit ICs gab es hier schon mal einen Beitrag. Wenn du "455kHz" als Suchbegriff eingibst, landest du direkt dort.


    73 Heinz


    PS: Schlauere User könnten wahrscheinlich einen direkten Link zu dem Beitrag einfügen. Ich nicht.

  • >>Fertige ZF-Verstärkerbausteine, wie es sie von Analog gibt, bedienen diesen Frequenzbereich leider nicht mehr.



    naja die AD600 / AD603 sind da durchaus noch brauchbar



    73 Rainer

  • ein A244/TCA440 ist wohl zu altmodisch? :D


    Der kann es, lässt sich hervorragend regeln und ein Datenblatt und mit Applikationsschaltungen findet man z.B. beim "funkamateur"

    72/73
    Con


    DM5AA - DOK V11 - JO64SC
    DL-QRP-AG#297 - G-QRP#7939 - AGCW#1957 - RU-QRP#345
    BCRspezial - MosquitaTurm - SKY-SDR - viele Baustellen

  • Ich danke euch für eurer Antworten und geh mal von hinten nach vorn die Sachen durch:

    ein A244/TCA440 ist wohl zu altmodisch?

    Viel zu altmodisch und für einen Serieneinsatz daher nicht zu gebrauchen. Auf eine Regelung kann ich, aufgrund der speziellen Anwendung, komplett verzichten. Ich hab es in der gesamten Signalkette mit einem Großsignal zu tun, auf dem im schlechtesten Fall die AM im Rauschen verschwindet.

    naja die AD600 / AD603 sind da durchaus noch brauchbar

    Komisch, die beiden Bausteine sind mir in der IF-Amp-Rubrik gar nicht aufgefallen. Schaue ich mir an.


    schau Dir mal den ZF-Verstärker im Tramp an.

    Werde ich machen, danke.Wie exakt die ZF liegt kann ich in Grenzen selbst bestimmen. Meine Referenz kommt aus einem DDS mit elliptischen Rekonstruktionsfilter 9. Ordnung, die ich auf 10Hz genau einstellen kann, gemischt wird mit einem aktiven Mischer. Linear hatte da was schönes im Programm, dass ich direkt verwenden konnte.

    Zu 455kHz ZF Verstärker mit ICs gab es hier schon mal einen Beitrag. Wenn du "455kHz" als Suchbegriff eingibst, landest du direkt dort.

    Auch das werde ich mir anschauen.


    Damit man mich nicht falsch versteht, meine Signalkette funktioniert, ich versuche nur auszuloten was man unter Umständen noch optimieren könnte.
    Bspw. ist mir aufgefallen, dass die keramischen ZF-Filter eine nicht unerhebliche Temperaturabhängigkeit aufweisen. Leider wird dazu in den Datenblättern kein Wort verloren.


    Einen schönen Abend noch.
    André