Hilfe bei IC-703

  • Hallo,
    mein frisch erworbenes IC-703 (gebraucht) bekomme ich nicht zum senden. Die Sendeleistung ist kaum messbar und liegt bestenfalls im QRPppppppppp-Bereich.


    Hat jemand eine Idee oder kennt zumindest jemand den Befehl um die Proz vollständig zu resetten?

  • Hab selbst zwar kein Icom aber selbst bei gebrauchten Geräten sollte eigentlich eine bedienungsanleitung bei sein. Daraus dürfte man zumindest die Schritte zu einem korrekten Resett entnehmen können.


    In einem anderen Forum habe ich gelesen das bei Geräten älterer Baureihe solche Fehler durch einen defekten Treiber aufgetreten sind. In dem Fall würde ich den Käufer mal ansprechen zwecks Reparatur falls dieser das Gerät nicht ausdrücklich als defekt verkauft hat....


    73´s und viel Erfolg mit dem Gerät

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • Quote

    Original von df7khk
    Hat jemand eine Idee oder kennt zumindest jemand den Befehl um die Proz vollständig zu resetten?


    Hallo!
    Ich habe auch gerade einen IC 703 bekommen, der allerdings problemlos sendet. Hoffe, dass bei deinem wirklich nur ein Reset vonnöten ist.
    Im Manual, Seite 17 stehts:
    UP- und Down-Tasten beim Einschalten gedrückt halten und anschließend F3 für eine Sekunde.
    Melde dich doch bitte, wenn du Erfolg gehabt hast.
    Viel Glück
    73 Manuel, DL9EBG
    Hamburg

  • Hi,
    den Reset hatte ich schon ohne Erfolg gemacht.
    Da das Gerät am Sonntag noch gesendet haben soll, ist ein mechanischer Fehler am wahrscheinlichsten. Ich schau mir heute oder morgen mal das Koax zwischen Mainboard und PA-Board an. Wenn das transportbedingt 'entwichen' ist, würde das auch so einen Fahler machen ...

  • Moin Karl-Heinz,
    von wann stammt der IC.703? Der Treiber RD01MUS1 brennt gerne durch, sowie der MMIC davor. Ist eigentlich klar, weil der Ruhestrom zu hoch ist. Ferner gibt es noch einen Umbau, um den Treiber besser zu schützen.


    Meine Ersatzteile waren:


    1. RD01MUS1, ICOM P/N 1560001240, 10€
    2. ICOM P/N 7120000470 (Drossel), 2,50€
    3. + Paketporto wegen der Versicherung, gesamt 17,00€


    Ach ja. ICOM liefert keine Ersatzteile an privat. Ich hatte das über einen Händler bestellt und da 2. aus Japan kam, dauerte das 4 Monate.


    Die Anleitung kann ich Dir gerne mailen, damit ich nicht an der "Wand" stehe...

  • So,
    meine Hoffnung auf ein loses Kabel hat sich erledigt. Ich werde am Wocheende mir mal die einzlenen Stufen mit dem Oszi ansehe :(

  • Quote

    Original von df7khk
    Da das Gerät am Sonntag noch gesendet haben soll, ist ein mechanischer Fehler am wahrscheinlichsten.


    Dann müsste das Gerät ja praktisch beim Versand einen elektrischen Fehler bekommen haben was ja eigentlich eher ummöglich ist. Da hat wohl der betreffende ein defektes Gerät auf die Reise geschickt und das wohl dann auchnoch mehr oder weniger bewusst.


    Eigentlich müsste er für Ersatz sorgen denn die "Privatverkauf_Regel" die so gerne angewendet wird zählt da nicht....


    cu ?(

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • Hallo,
    die Fehlersuche war erfolgreich. Leider war nicht nur ein Kabel ab, sondern der Treiber (RD01MUS1) hat sich verabschiedet.
    Bleibt nur die Hoffnung, dass die PA noch richtig läuft ....