Ferrithülsen auf Koaxkabel beliebig möglich ?

  • Hallo,


    ok, der Artikel sagt einiges zur Schirmung, wie Störungen eingekoppelt werden, aber nichts Neues dazu, wie der Ferritring auf dem Koaxkabel wirkt. Möge ihn jeder lesen, vielleicht auch mal in ein Buch schauen, und sich eine Meinung bilden.
    Ich bremse mich jetzt zum Thema, um hier keine Hick-Hack-Dauerdiskussion auszulösen, denn letztlich waren sich alle mit etwas unterschiedlichen Worten einig, daß der Ring wirkt.


    vy 73 Reiner

  • Lieber HaJo und lieber Volker,


    Quote

    daß die Schirmwirkung des Koaxkabels auf dem Skineffekt beruht.


    Das leutet mir nicht ein.


    Wenn ich ein Etwas in eine Blechdose lege und die Blechdose erde, dann ist das Etwas vor HF-Feldern, aber auch vor 50 Hz-elektrischen Feldern und sogar vor statischen elektrischen Feldern geschützt. Also Schirmung, und, da frequenzunabhängig, doch wohl ohne Skineffekt.


    An der Dreileitertheorie kaue ich noch herum. Ich denke, um die kapieren zu können, muss man wirklich den Skineffekt heranziehen.


    Hat jemand bitte ein Link auf eine gute Erklärung des Skineffektes? Worauf beruht der eigentlich?


    Vy 73, Andreas

  • Lbr Andreas,


    wenn Du etwas in einer Blechdose verschließt, dann brauchst Du meines Erachtens nicht mal eine Erde, damit die Innereien vor elektrischen Feldern geschützt sind.


    In einer Blattsammlung über EMV, die mir mal jemand zuschickte, habe ich gefunden, daß Nichteisenmetalle, z. b. Kupfer, gegen elektrische Felder recht gut wirken.


    Aber magnetische Felder werden von Nichteisenmetallen bei tiefen Frequenzen überhaupt nicht behindert, erst ab etwa 10 MHz ist die Schirmwirkung für elektrische und magnetische Felder praktisch gleich, bei 1 MHz halb so gut.
    Das statische Feld eines Magneten (Frequenz Null) kommt durch Nichteisenmetalle glatt durch und kann z. B. einen Eisenpulverkern stärker sättigen und dadurch die Frequenz eines freischwingenden Oszillators verändern (das ist mir mal mit einem magnetisch gewordenen Schraubenzieher aufgefallen).


    Ich bin jedenfalls froh über die Schirmwirkung von Koaxialkabeln, so wie sie sind.


    73