Duerft Ihr breitbandiges ESSB machen?

  • Lupenreines Audio heisst nicht, dass der Frequenzgang verständlich ist. Sehr viel Bass und grosse Bandbreite reicht nicht. ESSB-Leute wollen eine Spektakuläre Modulation, aber nicht eine leicht verständliche und angenehme. So empfinde ich das.

    73, Peter - HB9PJT

    Leute mit ESSB achten normalerweise penibel auf lupenreines Audio.

  • Moin Peter,

    Dann scheint es grosse Unterschiede zwischen den Kontinenten zu geben. Bei hiesigen ESSB-Runden benutzen alle Teilnehmer ESSB, deren TRX das koennen. Die hoeren auch mit voller Bandbreite, denn sonst koennten sie den angenehmen Klang nicht geniessen. Auch ich habe das DSP-Filter beim Zuhoeren auf 5kHz stehen (mache bisher selbst kaum SSB). Spaetestens wenn Splatter auftauchen geht die Runde mit der Bandbreite herunter. Meist aber weit vorher, weil sie Bandscopes benutzen und das daher kommen sehen.

    Sie achten auf gut verstaendlichen Klang. Mit einigen Ausnahmen natuerlich. Z.B. hoert man aus Suedamerika auf 40m gelegentlich OMs mit viel Nachhall, a la brasilianischer Fussballkommentator :)

    73, Joerg

  • Dazu brauche ich nicht mal ESSB. In unserer Ortsrunde sind zwei Stationen, die haben eine vom Prinzip her ordentliche Modulation, sind aber kaum zu hören, trotz Signal von 9+. Aber ein OM prügelt sie mit wunderbarer Modulation nieder,höhenlastig, aber sehr klar. Dabei bin ich mir sicher, nutzt dieser OM auch nur aus, was er hat, aber legt nicht den Wert darauf, dass Meßtechnisch die Perfektion erreicht ist, sondern das rein Akustisch die Sache passt. Auf dem Wasserfall sieht sein Signal dennoch sehr gut aus. Ich denke, bei vielen Geräten, auch bei teureren,ist die Einstellung auf die eigene Stimme wichtig, was jedoch mehrheitlich nicht optimal erreicht wird.

    Gruß Stefan

    Strengt euch an! Der Tag versaut sich nicht von alleine! :D

  • Stefan, den Unterschied kann man hier hoeren, beide mit etwa 4kHz Bandbreite. Gerade auf 40m aufgenommen, allerdings mit Raummikrofon, weil der TS-2000 noch keinen PC-Anschluss hat.

    ESSB_1.mp3

    Der zweite (Dirk, AJ6XW) hat eine gute Modulation. Die Jungs mit 5kHz klingen noch weit edler.

    73, Joerg

  • Hallo Joerg,

    ^^ auf 80m nenne ich das immer "Opamodulation", vor allem, wenn man noch den leichten Brumm der Endstufe druchhört... 8)

    Ich will ja den Vorteil einer höheren Bandbreite abstreiten, ich wollte nur unterstreichen, dass man in SSB auch noch Reserven hat, ohne die Bandbreitengrenze sprengen zu müssen.

    Leider ist Qualität jetzt von der Aufnahme nicht so umwerfend, dass man einen direkten Vergleich hat. Am Besten im QSO noch jemanden mit guter Modulation aber nur auf 2,7Khz.

    Gruß Stefan

    Strengt euch an! Der Tag versaut sich nicht von alleine! :D

  • Moin,

    damals vor meiner cw-only Zeit mit dem TS-520 gabs zwei Situationen. Das MC50 mit dem dynamischen Schallwandler für guten harmonischen Runden-Klöhnklang und fürs Durchkommen dann das D-104 von Astatic mit der keramischen Mikrofonkapsel. Scharfe aber nicht verzerrte helle Modulation, "DX-Bohrer". Der Unterschied war gravierend.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~ QRZ.COM ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."