Dual Lever / Dual Dash Bug. Ein absolut rarer Tastentyp!

  • Moin zusammen.


    Würde mich jemand nach einer solchen Taste fragen, so hätte ich bis zur Entdeckung etwas ratlos geschaut und vorsichtig mit den Axeln gezuckt. Kurz das Datum überprüft - kein Aprilscherz. Ich bin gelegentlich bei YouTube unterwegs und suche dort nach Neuigkeiten in Sachen AFU, Schwerpunkt Morsen. Heute stand im Suchfeld wieder der Begriff "QRQ" mit drin.


    Wie sich inzwischen herausgestellt hat, ist das ein wirklich seltener Typ von Morseapparatur.


    Bugs sind feine Tasten. Mechanisch, optisch und sowieso. Ich habe und kenne einige, aber eine "Dual Dash Bug" ist mir in meiner mehr als vierzigjährigen Amateurfunklaufbahn weder virtuell noch im richtigen Leben begegnet. Ich hoffe, dass dieser Typ von Bug so heißt, denn den Begriff fand ich in einem der Kommentare unter den Filmen. Wenn ich falsch liege, bitte korrigieren. Vielleicht kann DK4XL helfen? Apropos Kommentare in den Filmen, bitte lesen. Sie lassen sich auch ins Deutsche übersetzen und erweitern das Wissen zum Thema.


    Der Name passt jedenfalls zur Funktion. Diese Bug hat rechts vom gewohnten Hebel noch einen weiteren beweglich montiert. Damit wird zusätzlich "Dah" gegeben. Im Cootie- bzw. Sideswiperstyle. Faszinierend!


    Durch diesen Zusatzhebel lässt sich oft die so hölzern und arhythmisch klingenden Dah-Folgen einer Bug beheben.


    Lassen wir uns an dem Anblick, der Gebeweise und dem Ton / Sound durch dei beiden Amateure erfreuen. Wirklich selten, wie ich finde.


    Der erste Film hier nennt sich "Twin Paddle Bug". Vielleicht die korrekte Bezeichnung? Die schaut selbst gebaut aus. Nicht wundern, wenn der Text seltsam klingt - nur zum Ende gehts vom Russischen in AFU Kürzel.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Diese hingegen mehr nach Serienfertigung. Mehr kommerzielles Aussehen.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Vibroplex hat auch so eine Taste gebaut? Da muss ich mal von hier http://w1tp.com/ aus weitersuchen. Dort und im Rest des WWW nichts dazu gefunden. Die rechts angeordnete Hebelmechanik könnte natürlich ein Eigenbau mit Teilen einer anderen Taste sein.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Einfach wirken lassen. Die linke Taste ist eine Form der Cootie bzw. Sideswipertaste. Die Zeichen werden bei dieser Art von Tasten komplett per Hand geformt. Keine Elektronik dahinter. Wie bei der Hubtaste.


    Hier gibt der OM die Bezeichnung "Dual Levers Bug" mit der rechten Taste im Morsecode.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

    Edited 14 times, last by DF2OK ().

  • Moin Michael,


    Wunderbare Erfindung, danke! Jetzt ist ich schon wieder ein Teil mehr auf der Bucket List, von der Sorte "moechte ich unbedingt mal haben" :)


    73, Joerg

  • Interessante Taste, aber ich hab trotz der Videos noch nicht verstanden, wie die funktioniert. Kann mir das jemand erklären? Ich kenne von der Bedienung her die normale Paddeltaste mit einem Paddel oder die mit zwei Paddel. Was macht hier das dritte Paddel? Dass ich die jeweilige Position so lange gedrückt halten muss, wie ich das Zeichen gestalten möchte, glaube ich, habe ich richtig verstanden.

    Freue mich auf Verstehen!

    Gruß Stefan

    Strengt euch an! Der Tag versaut sich nicht von alleine! :D

  • Moin zusammen.


    Kann mir das jemand erklären?

    Ja, das geht. Hoffe ich. :) Zur Erklärung bedarf es eines kurzen gerafften Ausflugs in die Geschichte.


    Tastentyp 1

    Die Hubtaste ist die erste weit verbreitete mechanische Taste. Damals im Einsatz bei der drahtgebundenen Telegrafie, denn "Funk" war noch nicht vorhanden. Die Zeichenformung von Dit, Dah und Pause wird bekanntermaßen komplett durch Manipulation mit der Hand per Vertikalbewegung gesteuert. Telegrafisten gabs damals fast nur beruflich, also zwecks Gelderwerb. Leider erkrankten sie häufig durch die ständigen Vertikalbewegungen (vor allem mit den vielen Dits) sehr schmerzhaft am Arm, ähnlich Tennisarm. Englisch Glass Arm genannt. Das bedeutete lange Arbeitsausfallzeiten und somit kein Einkommen. Infolgedessen soziale Probleme bis hin zur Berufsaufgabe. Es musste Abhilfe für diese Problematik geschaffen werden.


    Tastentyp 2

    Diese gabs durch die Erfindung von Tasten, die muskelschonend seitlich bedient werden. Vibroplex erzeugt zudem die so "lästigen" Dit durch eine mechnisch clevere Lösung - selbstständige mechanische Schwingungen. Einmal das Paddle zum Dit hin (in der Regel als Rechtshänder mit dem Daumen) nach rechts gedrückt, wird ein horizontales Pendel in Bewegung gebracht, dass solange Dits erzeugt, bis man den Hebel losgelässt. Die Punktlänge und -form sowie die Pause dazwischen wird automatisch durch die einstellbare Mechanik erzeugt. Nur noch das Dah muss komplett per Hand (mit dem Zeigefinger nach links getastet) samt Pause geformt werden. Also Zeitpunkt und Dauer. Alles komplett ohne jegliche Elektronik. Ein Fortschritt, die die Krankheitsrate senkte, das Tempo erhöhte und es mehr Wohlstand für den Telegrafisten gab. Je mehr Zeichen pro Zeit, desto mehr Geld in der Tasche.


    Nach der Hubtaste war nun eine sogenannte halbautomatische Taste auf der Welt. Die wird BUG genannt. Die späteren Elektronischen Tasten werden zur Unterscheidung EL-Bug genannt. Umgangssprachlich ist heute mehr der Begriff Keyer gebräuchlich und jeder weiß welches System gemeint ist: Ein- oder Zweihebelpaddle plus zeichenerzeugender Elektronik. Spricht man heute von einer Bug, so sind umgangssprachlich i.d.R. die mechanischen halbautomatischen Tasten gemeint. Klang ist oft eindeutig zu erkennen. Wenn die Taste nicht perfekt beherrscht wird, hört man deren Sound sofort heraus.


    Ein Videolink mit dem Beispiel einer korrekten Gebeweise: https://www.qsl.net/dk5ke/video/Bugtastung.wmv Macht man die Augen zu, hört man sauberes CW. Oft hören wir allerdings das Klangbild einer a) falsch eingestellten und b) zusätzlich falsch bedienten Bug. Das sind i.d.R. viel zu lange Dah im Verhältnis zum gewählten Tempo, den viel zu kurzen Dits und leider oft zu viele Dits. Hier ein Beispiel, besonders nach der Gewichtsverstellung auf dem Pendel zum Schnelleren hin:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Die meisten Bugs sind von Haus aus nicht QRS-fähig. Das kann man ändern, nämlich durch Verlängerung des Schwingarmes. Wer Bug-Videos schaut, wird merken, dass oft die Version zu sehen ist, die eine Hebelverlängerung nach hinten/oben ermöglicht. Ich habe einen Adapter zur Verlängerung der Achse nach hinten gekauft. Bug Tamer genannt. Leider war der Übergang zu dick und ich musste, damit ich die Tasteneinstellung in Bezug auf den Dämpfer gleich bleibt, eine Nut einfräsen. Jedenfalls kann ich jetzt sehr weit hinten ein schweres Gewicht aufschrauben. Somit konnte ich sie oftmals im damaligen QRS NET einsetzen.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Tastentyp 3

    Nun gibts noch eine andere Form der rein mechanischen Seitenhebeltastung: Die komplette manuelle mechanische Erzeugung von Dit, Dah und den Pausen. Ohne jegliche mechanische Hilfe wie bei der Bug und ohne Elektronik. Mechanisch gesehen ist es eine Einhebeltaste, deren Hebel genauso gelagert wird wie bei einem Eingabegerät für elektronische Keyer. Ruhestellung ist die Mittelstellung zwischen den Kontakten. Somit kann ein Einhebel-Paddle durch Abtrennen von der Elektronik und Zusammenschalten der Dit- und Dah-Kontakte ganz fix zur Cootie umgebaut werden. Es gibt die tollsten Konstruktionen. Ein Eisensägeblatt zwischen zwei Nägeln reicht aus, hi.


    Diese Tastenart nennt sich Sideswiper oder kürzer - Cootie-Taste. Begriffserkläriungen. Sideswiper = Seitenwischer. Und Cootie ist frei übersetzt ein Wischmopp, den man ja meist seitlich bewegt. Ich nehme der Kürze wegen den Begriff Cootie.


    Die Cootie wird komplett anders bedient als der EL-Keyer. Meistens beginnt man die Zeichenformung mit dem Hebel in die Richtung, in die ein elektronischer Keyer bewegt wird. Beim Dit bspw. Daumen nach rechts. (Gehe wieder vom Rechtshänder aus) Oder beim Dah Zeigefinger nach links. Dann werden die weiteren Zeichen inkl. Pausen nur durch den Wechsel von links nach rechts erzeugt. Und - es wird in der Regel niemals ein Kontakt zweimal hintereinander verbunden. Es ist immer ein Wechsel in der seitlichen Richtung. Neudeutsch ein Flow. Ist auch ratsam, ergibt sich von selbst. Mal ist ein Kontakt für ein Dit zuständig und mal für ein Dah.


    Ich schrieb 'meistens beginnt'. Es bleibt dem OP überlassen, wie er das handhabt. Je nach Laune, Training und Können. Diese Taste erkennt man sehr oft an dem typischen Sound. Wer da mal reinhören möchte: Jeden Sonntag möglich, siehe NETS.


    Erklärfilm mit dem Klang dazu:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Tastentyp 4

    Siehe Beitrag 1. Der ist nun für mich zumindest neu. Ich kenne viele Internetseiten mit Tastensammlungen, eine habe ich im anderen Beitrag verlinkt. Ich habe zwar live eine Bug gesehen, die man von der Bediengung Links- bzw. Rechtshänder sowie Hubtaste umstellen konnte, (Lytle Triplex, hier im Forum verlinkt) aber so eine Dual Dash Bug noch nicht. Sie wird vermutlich auch eine wirkliche Rarität sein. Sprich teuer. ;)


    Zur Beschreibung der Funktion dieser Taste war das Ausholen der Beschreibung der Tastentypen nötig. Die Dual Dash Bug verbindet zwei Systeme und deren Bedienung, nämlich die der mechanische Bug und die der Cootie.


    Die Bug wird beim Wechsel von Dah nach Dit(s) für diese Art normal bedient. Erst wenn zwei oder mehrere Dah gegeben werden sollen, wird nur zwischen den Dah-Hebeln in den "Cootie-Modus" gewechselt. Achtet mal drauf - der YouTube-Player kann auch Zeitlupe wiedergeben - wie der OP dem Zeigefinger bedient, wenn mehrere DAH erzeugt werden sollen. Er wechselt vom normal vorhandenen Hebeldruck links durch Neigen des Zeigefingers nach rechts an den zusätzlichen Hebel und zurück. Also wie bei einer Cootie.


    Als Besitzer von Bugs kann ich mir gut vorstellen, dass auch hier nach Training ein gewisser Flow entsteht, weil eine Bewegungsrichtung, die sonst ins Leere läuft (Ausholen Zeigefinger nach rechts zwecks Formung eines neuen Dah) gleich in eine Zeichenerzeugung umgesetzt wird.


    Tastentyp 5

    Gut, die kennt heute (fast) jeder. Eine Elektronik, die für korrekte Dit- und Dah-Längen samt Pause innerhalb der Dit- und Dahfolgen des vorgegeben Tempos gibt. Die Forumung der richtigen Kombination und der Pausen genau dazwischen bestimmt immer noch der OP. An die Elektronik wird entweder eine Einhebel- oder Doppelhebelpaddle angeschlossen. Und auch hier gibts die armschonende seitliche Bewegung.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

    Edited 19 times, last by DF2OK ().

  • Wer da mal reinhören möchte: Jeden Sonntag möglich,

    Hallo Mike,

    hallo Zusammen,


    Ergänzung zu Tastentyp 3 (Sideswiper),

    ein sehr netter OM aus PA, Durk, PA3BYW, ist fast jeden Sonntag um 20:00UTC auf 3566kHz mit seiner Sideswiper zu hören.

    Er ruft da zwar das Net auf, freut sich aber auch über sonstige Anrufe, er geht sofort auf QRS, wenn man etwas langsamer gibt.

    Er schreibt über sich und die "sideswiper", einfach sein Call bei youtube eingeben, dann kommen da seine Infos dazu,


    73

    Winni

  • Danke Michael für die ausführliche Erklärung. Jetzt verstehe ich, wie die Funktion gemeint ist. Den Mehrwert verstehe ich, aber das ist nicht so mein Ding. Bin froh, dass ich den ElBug soweit drauf habe, dass ich in meiner Rente endlich mal auf Geschwindigkeit üben kann.

    Gruß Stefan

    Strengt euch an! Der Tag versaut sich nicht von alleine! :D

  • Prima Stefan,

    Danke Michael für die ausführliche Erklärung. Jetzt verstehe ich, wie die Funktion gemeint ist.

    dann habe ich mein Ziel erreicht. ;) Ich bleibe auch bei meinen Tasten und meinem bewährten Betrieb.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

  • Moin Winni,

    sehr netter OM aus PA, Durk, PA3BYW (...)

    Er schreibt über sich und die "sideswiper", einfach sein Call bei youtube eingeben, dann kommen da seine Infos dazu.

    ja, schöne Sachen, die Durk gebaut hat und betreibt. Manchmal brauchts gar nicht viel an Material, um eine solche Taste zu erstellen.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

  • Weiter geht die Recherche. Auf dem YT-Kanal von UA3AO, der ebenfalls solche Tasten hat und benutzt, habe ich folgenden Film gefunden. Hier sieht man die Bedienung nun sehr deutlich.


    "UA3AO -METHOD OF SENDING ON BUG WITH TWO LEVERS". 7.002 Aufrufe bis 29.5.2024, hochgeladen am 19.05.2013.


    Annotation übersetzt:

    "Dieser kurze Film wurde für meinen guten Freund David/ N1EA gedreht, um seine Kommentare zu bekommen. Ich denke auch, dass er für alle CW-Amateure interessant sein könnte. Ein BUG mit zwei Hebeln ist in der Welt praktisch unbekannt, außer in Russland, denn es wurde in der UdSSR kurz vor dem Zweiten Weltkrieg für spezielle Funkdienste hergestellt. Ein bisschen mehr kann man hier auf "UA3AO-384, 385 und 386" sehen."


    Hinweis: Die drei Filme sind auf dem Kanal von UA3AMY zu finden.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Weitere Einblicke hier: https://www.youtube.com/@valerypakhomov8766/videos


    Website http://www.rkk-museum.ru/collections/pakhomov_e.shtml


    Daraus
    http://www.rkk-museum.ru/collections/pakhomov/12_e.shtml

    WG Radio Museum - Communications in WWI and WWII

    WG Radio Museum - Communications in WWI and WWII


    Hier die umgebaute Vibroplex

    WG Radio Museum - Communications in WWI and WWII

    WG Radio Museum - Communications in WWI and WWII

    WG Radio Museum - Communications in WWI and WWII

    WG Radio Museum - Communications in WWI and WWII


    Der Hinweis auf N1EA in der Filmbeschreibung und den Kommentaren brachte mich weiter. Im folgenden Dokument werden Details zur Tastenform beschrieben. N1EA bringt dabei einen neuen Begriff ins Spiel. Ferner wird die Gebeweise angesprochen und modifizierte Tasten gezeigt.



    https://qsl.net/n1ea/ua3ao_bug_with_two_levers_cootie_dasher.pdf


    Es wurden also einige kommerzielle Tasten modifiziert. So auch die von Vibroplex im Film weiter oben.


    Es gibt wohl durchaus Bestrebungen, sowas ein EU nachzubauen. Das ergab eine weitere Suche:


    https://groups.google.com/group/radio-officers/attach/99fa1422eecc/Begali_Russian_Cootie_Bug.jpg?part=0.2&view=1


    Aber bei Begali noch nicht im Programm.


    Quelle: der Thread dort, einzeln aufklappen:

    https://groups.google.com/g/ra…8k-nxakAog/m/zO4iFPqZAAAJ (Beitrag vom 23.09.2023, 04:42:26)


    Mal schauen, was noch kommt. Faszinierend allemal.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

    Edited 22 times, last by DF2OK ().

  • Jörg,

    Jetzt ist ich schon wieder ein Teil mehr auf der Bucket List, von der Sorte "moechte ich unbedingt mal haben" :)

    das wird schwierig werden. Bleibt nach den obigen Erkenntnissen wohl nur Eigen- bzw. Umbau über. Oder einen Auftrag an den OM in UA.


    Mal was anderes. Diese Infos hier könnten doch Deine Morsefreunde interessieren. Vielleicht bitte einfach mal vermitteln, damit diese Art der Tasten bekannter wird. Ich habe im Laufe der Jahre einige Sammlerseiten und virtuelle Museen besucht, aber sowas nicht entdeckt.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

    Edited 4 times, last by DF2OK ().

  • DF2OK

    Changed the title of the thread from “Dual Dash Bug, schon mal gehört oder gesehen?” to “Dual Lever / Dual Dash Bug. Ein absolut rarer Tastentyp!”.
  • Moin Michael,

    Die meisten Bugs sind von Haus aus nicht QRS-fähig. Das kann man ändern, nämlich durch Verlängerung des Schwingarmes. Wer Bug-Videos schaut, wird merken, dass oft die Version zu sehen ist, die eine Hebelverlängerung nach hinten/oben ermöglicht.

    Das kann man einfacher tun. Der Vorbesitzer meines Bugs hat sich mehrere Zusatzgewichte gefertigt und sie mir beim Kauf mitgegeben. Die sehen sogar sehr edel aus. Eines davon kommt auf den (nicht verlaengerten) Arm und ist so wie das Originalgewicht verschiebbar. Arretierung wie gehabt per Raendelschraube. Fuer sehr langsames Geben hat er noch ein Bleigewicht vom Angelbedarf angeschlitzt. Wenn ich das draufstecke, kommt mein ansonsten nicht umgebauter Vibroplex Champion auf etwa 6wpm herunter.


    Die Redneck-Version war eine Waescheklammer mit aufgeklebtem Gewicht, doch das sieht haesslich aus.


    Zumindest in unserer Gegend ist es aber ueblich, das Gewicht gar nicht zu aendern, nichtmal zu verschieben, sondern fuer QRS einfach das Tastverhaeltnis extrem werden zu lassen. Daaaah .. brrrt. Klingt seltsam, gewoehnt man sich aber dran.

    Diese Infos hier könnten doch Deine Morsefreunde interessieren. Vielleicht bitte einfach mal vermitteln, damit diese Art der Tasten bekannter wird.

    Das hatte ich ohnehin vor, denn ich glaube nicht, dass diese Taste hier bekannt ist. Durchsetzen wuerde sie sich aber nicht, weil man bei korrekter ermuedungsarmer Gebeweise Daumen und Zeigefinger wie eine starre Kneifzange offen haelt und durch Drehung des Handgelenks auf der Tischoberflaeche gibt. Der Zeigefinger wird dabei fast nicht bewegt. Das hat man u.a. gemacht, um die frueher haeufigen Sehnenscheidenentzuendungen bei Telegrafisten zu vermeiden, welche karrierebeendend wirken konnten.


    73, Joerg

  • Moin Jörg,

    Das hat man u.a. gemacht, um die frueher haeufigen Sehnenscheidenentzuendungen bei Telegrafisten zu vermeiden, welche karrierebeendend wirken konnten.

    das habe ich im nächsten längeren Beitrag #4 erklärt. Etwas Geschichte vom Vertikalen ins Horizontale. ;) Neben weiteren Infos auch erklärt, warum das erfunden worden ist. Man kann aber bei der Bug auch horizontal die Gebeweise variieren, sonst ermüdet es. Wird auch im PDF - Dokument mit erwähnt. Die Gebeweise mit der rollenden Faust um die Bug korrekt zu bedienen, habe ich anfangs so gemacht. Variieren hilft. Hauptsache es ist korrekt und klingt gut.


    Hast Du mal in YT Filmen Denice Stoops aka DA (Telegrafistin bei KPH) beim Morsen zugesehen? Muss man gesehen haben. Abgesehen davon, dass sie exzellentes CW mit der Vibroplex gibt, sorgt ihre Handführung vermutlich nicht für Krämpfe etc.. Die Profis mussten Stunden gut geben können.


    Happy Keying. :)

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

    Edited 6 times, last by DF2OK ().

  • Jörg uns Mitlesende,


    ich habe das Video gefunden. Das ganze Video ist interessant, aber leider nicht von guter Qualität. Hier gehts um Handhaltungen. DA führt hier durch die historische und wohl bekannteste Küstenfunkstelle der USA, KPH anlässlich eines jährlichen Jahrestages, wo ein bestimmter Text gesendet wird. Ähnlich Grimeton. Mehr steht in der Videobeschreibung. Nachdem sie eine Schleife mit der Bug gespeichert hat, legt sie live ab 17:53 los. Ab 18:07 close up. Dann bis 22:50. Mal Augen zu und gutem CW lauschen.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Gekonnt ist gekonnt. :thumbup:

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

    Edited 2 times, last by DF2OK: Schreibfehler entfernt. ().

  • Nur dass mit ihrer schwungvollen Gebeweise ein Dual-Dash Bug sofort vom Tisch fliegen wuerde :)


    73, Joerg

  • Nur dass mit ihrer schwungvollen Gebeweise ein Dual-Dash Bug sofort vom Tisch fliegen wuerde

    Wohl wahr... ;)

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."