Wer hat Erfahrung mit dem Radioberry-HAT ?

  • Moin Jens,

    das steht so im Makefile und wdsp ist eines der Module beim git submodule update, erkennbar an den Links im git repo, genau wie pihpsdr.


    73, Tom

    Und warum kommt bei mir:

    about_menu.c:28:10: fatal error: wdsp.h: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

    28 | #include <wdsp.h>

    | ^~~~~~~~

    compilation terminated.


    Ich hab den spass per Hand installieren müssen.

    73, Jens


    Und immer schön locker bleiben.

  • Moin,


    Das hat mit Linux überhaupt nichts zu tun, Du könntest die Software unter jedem Betriebssystem mit der GNU Toolchain erstellen und dann auf einem Raspberry installieren. Das hat nur etwas mit dem Verständnis von Softwareentwicklung mit der GNU Toolchain zu tun.

    73, Tom

    Sinnfreie wechselnde Bezeichnungen zwischen libqt5 und lib5qt hat nichts mit irgendeiner Toolchain zu tun. Das ist einfach nur Dumm. (das kann aber auch bei Debian liegen. K.A. wer wirklich dafür verantwortlich ist.)

    Und eine GNU Toolchain gibt es nicht, da GNU nur ansagt, daß das kein UNIX ist. GNU IS NOT UNIX.


    PS: Und unter Windows wird es afaik noch frickliger, da krieg ich erst recht die Kriese.

    73, Jens


    Und immer schön locker bleiben.

  • Moin Jens,


    wenn bei wdsp etwas fehlt, musst Du Dir das als submodule eingebundene wdsp Projekt bei github anschauen. Hast Du denn das git submodule update überhaupt gemacht?


    Und zur GNU Toolchain, lesen bildet 😏

    GNU Toolchain – Wikipedia


    Qt hat auch nichts mit Debian zu tun, das ist ein eigenständiges Projekt, früher mal von Trolltech aus Norwegen. Es ist halt eine Entwicklungsumgebung für grafische Benutzeroberflächen, für jedes OS. Wenn da was geändert wird, steht das in den Release Notes zu Qt.


    Ich kann mich da nur wiederholen, das alles hat nur etwas mit dem Verständnis der Systeme zu tun. Wenn da das Wissen fehlt, muss man sich das halt aneignen und nicht so halbgare Rants schreiben, wie eine GNU Toolchain gibt es nicht. Ich mache das schon ein paar Jahrzehnte und unixoide OS seit 1992, da hat man die ganze Entwicklung mitgemacht, klar ist das dann einfacher, als heute in die ganzen Zusammenhänge einzusteigen.


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Ich hab nie behauptet, daß QT was mit Debian zu tun hat.

    Die benamsung der Pakete ist aber Distrispezifisch. Die heissen nicht bei jeder Distri gleich.


    Wie schon geschrieben, ich hab einfach nur c&p gemacht. Und da wurde kein wdsp installiert.


    Na gut, da wird halt GNU Software als toolchain bezeichnet, kannte ich nicht.


    Verständis für welche Systeme? Make, cmake, GNU/Linux, windows?

    73, Jens


    Und immer schön locker bleiben.

  • Moin Jens,

    Wie schon geschrieben, ich hab einfach nur c&p gemacht. Und da wurde kein wdsp installiert.

    dann hast Du etwas falsch gemacht.

    Danach gibt es im Unterverzeichnis wdsp alle nötigen Dateien:

    Code
    tom@amarok:~/tmp/radioberry/Radioberry-2.x$ ls -l wdsp/wdsp.h
    -rw-r--r-- 1 tom tom 13984 15. Mai 21:33 wdsp/wdsp.h
    tom@amarok:~/tmp/radioberry/Radioberry-2.x$ ls -l wdsp/Makefile 
    -rw-r--r-- 1 tom tom 3860 15. Mai 21:33 wdsp/Makefile

    Für das es im Makefile von Radioberry die entsprechenden Aufrufe zum Build gibt:

    Code
    WDSP = wdsp/libwdsp.so
    wdsp: $(WDSP)
    $(WDSP): $(dir $(WDSP))
        +$(MAKE) -C wdsp


    Die benamsung der Pakete ist aber Distrispezifisch. Die heissen nicht bei jeder Distri gleich

    Ganz sicher nicht! Keine Distribution wird Libs von Qt umbenennen, dass würde die Plattformunabhängigkeit von Qt völlig zunichte machen. Wenn das so wäre, dann müsste jeder Entwickler einer Qt Applikation für jedes Betriebssystem und jede Distribution andere Quelltexte bereit stellen.

    Na gut, da wird halt GNU Software als toolchain bezeichnet, kannte ich nicht.

    Verständis für welche Systeme? Make, cmake, GNU/Linux, windows?

    Du hast *BSD, OS/2, AmigaOS, DEC Ultrix, SCO, Solaris und QNX vergessen. Und ganz wichtig, emacs ;)


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

    Edited once, last by DL7BJ ().

  • SCO

    Tom, Erinnerungen. Mitte der 90er 80er gabs im qrl den ersten Server. SCO XENIX. Man sagte mir damals, dass XENIX ein Linux von SCO war. SCO und XENIX stand auf den Disketten. Das SCO Logo fand ich eben bei Wikipedia wieder. Habe damals einige einfachste Prozeduren geschrieben. So wie damals DOS Batchdateien. Ich habe dieses XENIX überhaupt nicht gemocht. Gelinde gesagt. Anwendung durch Firma lief in Cobol. Geschichte.


    Damals wurde bei mir erfolgreich der Grundstein gelegt, dass mir niemals Linux und Co. ins Haus kommt. Kommandozeilenhorror, hi. Warum ich das OT schreibe: hat sich nix geändert, wenn ich das so sehe... Und habe Respekt vor denen, die das können, also das Kommandozeilengefrickel... :) Viel Spaß weiterhin, ich ziehe mich lesend wieder zurück.


    SCO triggerte mich... ;)

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

    Edited 3 times, last by DF2OK ().

  • Total OT
    kennt jemand noch Banyan Streettalk? Oder WANG OFFICE? Oder IBM SNA? Das waren noch Netzwerke ... Interessant war mein Job weil ich die zusammen mit meinen Kollegen integrieren musste. Von Haus aus sprachen die ja nicht miteinander. Das war inter-networking. Man beachte die Kleinschreibung.
    TCP/IP hat dann alles sehr vereinfacht außer, dass die US-Kollegen noch keine non-ASCII Charsets verstanden.

    Ich bin kein Kommandozeilen-Purist aber vieles von den täglichen Aufgaben erledige ich per Kommandozeile schneller und komfortabler als per GUI. Vor allem weil sich wiederkehrende Aufgaben scripten lassen. Außerdem ist die Gefahr, eine Sehnenscheiden Entzündung zu bekommen per Tastatur viel geringer als mit der Maus.

    73 de Eike KY4PZ / ZP5CGE

    Wat de een sien Uhl is de anner sien Nachtigal
    Auf Englisch: Live and let live
    Und wenn's garnicht anders geht: "Einfach gaanich injuriern!" sagt der Hamburger

  • Moin Michael,


    Du wirfst da viele Dinge durcheinander! SCO war von der Santa Cruz Operation, XENIX war das unixoide System von Microsoft. In der Softwareentwicklung arbeitet man immer mit Text, ob das der Editor in der IDE Deiner Wahl ist oder die Kommandozeile, um bestimmte Dinge für die Erstellung von Software zu starten. Es geht nie alles nur mit der Maus. Auch die Administration findet immer mit der Kommandozeile statt, auch unter aktuellen Windowssystemen, mit der Powershell.

    Nebenbei, wenn Du Windows 10/11 benutzt, hast Du Linux im Haus, wurde Dir einfach von Microsoft reingeschmuggelt. Da Du vermutlich auch ein Smartphone besitzt, hast Du definitiv auch dort ein unixoides Betriebssystem im Haus, bei Android ein Linux Derivat, bei Apple ein BSD Derivat.


    Nur weil man unter jedem OS auch eine Kommandozeile benutzen kann, heißt das nicht, das der Endanwender diese benutzen muss. Alle modernen OS liefern auch moderne grafische Benutzeroberflächen und die gesamte Softwareentwicklung tendiert schon seit Jahren zur Plattformunabhängigkeit und Cloud.


    Aber Endbenutzer können sich das schlecht vorstellen, wie man heute als Admin oder Softwareentwickler arbeitet. Jedenfalls rennen wir nicht mehr rum oder jetten durch die Welt, um hunderte oder tausende Systeme zu pflegen. Das machen wir vom Strand aus mit dem Cocktail in der Hand 8o Mit einer Zeile in der $SHELL, auch vom iPhone aus, wenn es sein muss, für beliebig viele Systeme gleichzeitig.


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Du wirfst da viele Dinge durcheinander! SCO war von der Santa Cruz Operation, XENIX war das unixoide System von Microsoft.

    SCO XENIX war auf dem 486er in Betrieb.


    Gugst Du hier https://de.m.wikipedia.org/wiki/Xenix weiter unten unter SCO XENIX. Abteilung Geschichte. Hab doch vor der Rente und Umzug QRL die Disketten plus Schuber mit den Handbüchern entsorgt. Und die waren mit dem SCO Label plus XENIX dahinter beschriftet.

    Weiter gesucht und das hier war die shell https://de.m.wikipedia.org/wiki/Unix-Shell#Die_Bourne-Shell. Und über das hier "Bezüglich der Kommandozeileneditierung verlässt sich die Shell auf den Terminaltreiber, der nur das Löschen der ganzen Zeile (CTRL-U) und des letzten Zeichens (DEL) erlaubt." habe ich oft geflucht. Editoren vi und sh.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

    Edited 8 times, last by DF2OK ().

  • Moin Eike,

    kennt jemand noch Banyan Streettalk? Oder WANG OFFICE? Oder IBM SNA? Das waren noch Netzwerke ... sich wiederkehrende Aufgaben scripten lassen. Außerdem

    das war doch von Banyan Vines, oder? Ich bin ja mit dem großen Konkurrenten sozialisiert worden, Novell Netware mit IPX/SPX.

    Außerdem ist die Gefahr, eine Sehnenscheiden Entzündung zu bekommen per Tastatur viel geringer als mit der Maus.

    Sehnenscheidenentzündung ist harmlos gegenüber RSI, mit dem ich 5 Monate gekämpft habe und was immer noch nicht 100% weg ist. Die Vertikalmaus hat zwar eine massive Verbesserung gebracht, aber manchmal verkrampfen die Finger, der Unterarm trotzdem und der Nacken ist verspannt. Ein CW Paddle dann noch zu bedienen geht überhaupt nicht, habe ich mal versucht, die Finger gehorchen überhaupt nicht mehr. So, Kurve wieder zu AFu Themen bekommen ;)


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

    Edited once, last by DL7BJ ().

  • Michael,

    Gugst Du hier https://de.m.wikipedia.org/wiki/Xenix weiter unten unter SCO XENIX. Abteilung Geschichte. Hab doch vor der Rente und Umzug QRL die Disketten entsorgt. Und die waren mit dem SCO Label plus XENIX dahinter beschriftet.

    das war aber nicht Mitte der 90er, wie Du oben geschrieben hast, sondern Mitte bis Ende der 80er. Mitte der 90er gab es nur noch SCO ohne die Nennung von XENIX (abgesehen von einigen Copyright Vermerken in Codefiles). Mit Linux haben alle beide gar nichts zu tun, weil Linux weder aus der AT&T noch aus der BSD Linie stammt.


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • das war aber nicht Mitte der 90er, wie Du oben geschrieben hast, sondern Mitte bis Ende der 80er.

    Okay, rgr, vertippt. Korregiere ich oben.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

  • Moin Eike,

    das war doch von Banyan Vines, oder? Ich bin ja mit dem großen Konkurrenten sozialisiert worden, Novell Netware mit IPX/SPX.

    Sehnenscheidenentzündung ist harmlos gegenüber RSI, mit dem ich 5 Monate gekämpft habe und was immer noch nicht 100% weg ist. Die Vertikalmaus hat zwar eine massive Verbesserung gebracht, aber manchmal verkrampfen die Finger, der Unterarm trotzdem und der Nacken ist verspannt. Ein CW Paddle dann noch zu bedienen geht überhaupt nicht, habe ich mal versucht, die Finger gehorchen überhaupt nicht mehr. So, Kurve wieder zu AFu Themen bekommen ;)


    73, Tom

    Banyan Vines stimmt aber oben drauf lief Streettalk, das war in etwa das wodurch man Resourcen, Mailadressen u.ä. finden konnte und wodurch Mail an die richtige Adresse geliefert wurde. Das was heute Groupware genannt würde aber nicht nur - es übernahm auch was heute in der MS-Welt ein Domain Controller übernimmt. Es ist auch SK. Novell hat Banyan sehr schnell den Rang abgelaufen.
    Gut dass Du zu RSI den Link eingestellt hast sonst wäre ich bei Relative Strength Index gelandet :/ I feel your pain. Ich kann von links nach rechts wechseln - bin ambidextrous. Aber irgendwann reicht auch das nicht mehr.
    Ich wünsche Dir weiter gute Besserung! Einer meiner Enkel ist Physiotherapeut. Aber zu weit weg in Weiden, Oberpfalz.

    73 de Eike KY4PZ / ZP5CGE

    Wat de een sien Uhl is de anner sien Nachtigal
    Auf Englisch: Live and let live
    Und wenn's garnicht anders geht: "Einfach gaanich injuriern!" sagt der Hamburger

  • [snip]

    Weiter gesucht und das hier war die shell https://de.m.wikipedia.org/wiki/Unix-Shell#Die_Bourne-Shell. Und über das hier "Bezüglich der Kommandozeileneditierung verlässt sich die Shell auf den Terminaltreiber, der nur das Löschen der ganzen Zeile (CTRL-U) und des letzten Zeichens (DEL) erlaubt." habe ich oft geflucht. Editoren vi und sh.

    Hihi, ich hatte vor kurzem das Vergnügen, mit ed zu editieren nach einem Systemcrash auf einem OpenBSD System.

    73 de Eike KY4PZ / ZP5CGE

    Wat de een sien Uhl is de anner sien Nachtigal
    Auf Englisch: Live and let live
    Und wenn's garnicht anders geht: "Einfach gaanich injuriern!" sagt der Hamburger

  • Moin Tom,

    Ein CW Paddle dann noch zu bedienen geht überhaupt nicht, habe ich mal versucht, die Finger gehorchen überhaupt nicht mehr.

    Versuche mal einen Bug, kein Scherz. Ich habe manchmal etwas Arthroseschmerzen in den Fingerknoecheln der rechten Hand. Man wird aelter, aechz, stoehn :) ... Nur immer ein paar Tage, aber dabei wird meine Fist schlechter. Der Bug geht dann aber noch, weil man dabei die Finger wie eine offene Kneifzange auf konstantem Abstand belaesst und nur durch pendelnde Bewegungen des auf dem Tisch liegenden Unterarms tastet. Im Prinzip kann man einen Bug sogar mit eingegipster Hand bedienen.


    73, Joerg

  • Ganz kurze Zwischenmeldung:

    Mein Sohn hat den Raspberry und das Radioberry mit zur Uni genommen zum Testen.

    Der Raspi hat nen Schuss!

    Das mal dazu.

    Und ob ein 8gb wirklich sinnvoller ist, entscheidet sich bei Preis.

    Wenn ich den für Gleiches Geld wie ein 2 o 4gb kriege, dann nehm ich den, weil der IST NEU

    Also Freitag werd ich aus Krankenhaus raus, dann werd ich mal wieder alles neu aufsetzen, und jeden Fußtritt als Screenshot hier zeigen

    73

  • Moin,


    KY4PZ Danke Dir! Ich gebe normal mit der linken Hand, weil DL1AH damals meinte, ich solle mit links geben, dann könnte ich mit rechts schreiben. So kann ich auch beliebig wechseln. Ich habe gerade Urlaub und werkel an der Man Cave. Ich habe keinerlei Probleme mehr bei den schweren Sachen, aber wenn ich stundenlang am Rechner sitze, merke ich das schnell, dann heißt es bewegen, bewegen, bewegen.


    AJ6QL Handtaste oder Single Paddle geht auch :)

    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Hallo Leutz, Schöne Sonntag.

    Bin wieder aus Krknhs raus. Ci sono state complicazioni....

    Mein Sohn hat den neuen Raspi in de r Zeit aufgesetzt und Update gemacht.
    Wir dachten das es vlt besser sei, Bullseye anstatt Bookworm zu nehemen, schließlich ist Radioberry auch schon älter ;)

    PIgpio ist auch schon drauf.


    Mal ne Frage an Tom DD5NT:

    Du schreibst :"

    Ich hab die Software ohne Probleme installiert bekommen.

    Wenn man nach der Anleitung bei github geht, da muss man nur 1 paket aus dem Repo nachinstallieren und wdsp von github.

    Dann läufts durch und lässt sich installieren."

    Auf welche Version von Raspberry hast du installiert?
    Hast Du ein Radioberry-Board und das während Inst draufgehabt?

    Gruß in die Runde

  • Sorry,bischen spät, bineinfach eingeschlafen, mir gehts noch nichtsogut,,

  • und hier die Teminalmeldungen von der pigpio-inst :

    Pigpio -make


    dc7fb@raspberrypi:~/Desktop/Setup Radioberry/PIGPIO/pigpio-master $ make

    gcc -O3 -Wall -pthread -fpic -c -o pigpio.o pigpio.c

    gcc -O3 -Wall -pthread -fpic -c -o command.o command.c

    gcc -shared -pthread -Wl,-soname,libpigpio.so.1 -o libpigpio.so.1 pigpio.o command.o

    ln -fs libpigpio.so.1 libpigpio.so

    strip --strip-unneeded libpigpio.so

    size libpigpio.so

    text data bss dec hex filename

    284724 6104 605780 896608 dae60 libpigpio.so

    gcc -O3 -Wall -pthread -fpic -c -o pigpiod_if.o pigpiod_if.c

    gcc -shared -pthread -Wl,-soname,libpigpiod_if.so.1 -o libpigpiod_if.so.1 pigpiod_if.o command.o

    ln -fs libpigpiod_if.so.1 libpigpiod_if.so

    strip --strip-unneeded libpigpiod_if.so

    size libpigpiod_if.so

    text data bss dec hex filename

    47922 5032 49248 102202 18f3a libpigpiod_if.so

    gcc -O3 -Wall -pthread -fpic -c -o pigpiod_if2.o pigpiod_if2.c

    gcc -shared -pthread -Wl,-soname,libpigpiod_if2.so.1 -o libpigpiod_if2.so.1 pigpiod_if2.o command.o

    ln -fs libpigpiod_if2.so.1 libpigpiod_if2.so

    strip --strip-unneeded libpigpiod_if2.so

    size libpigpiod_if2.so

    text data bss dec hex filename

    61484 5032 1988 68504 10b98 libpigpiod_if2.so

    gcc -O3 -Wall -pthread -c -o x_pigpio.o x_pigpio.c

    gcc -o x_pigpio x_pigpio.o -L. -lpigpio -pthread -lrt

    gcc -O3 -Wall -pthread -c -o x_pigpiod_if.o x_pigpiod_if.c

    gcc -o x_pigpiod_if x_pigpiod_if.o -L. -lpigpiod_if -pthread -lrt

    gcc -O3 -Wall -pthread -c -o x_pigpiod_if2.o x_pigpiod_if2.c

    gcc -o x_pigpiod_if2 x_pigpiod_if2.o -L. -lpigpiod_if2 -pthread -lrt

    gcc -O3 -Wall -pthread -c -o pig2vcd.o pig2vcd.c

    gcc -o pig2vcd pig2vcd.o

    strip pig2vcd

    gcc -O3 -Wall -pthread -c -o pigpiod.o pigpiod.cdc7fb@raspberrypi:~/Desktop/Setup Radioberry/PIGPIO/pigpio-master $ make

    gcc -O3 -Wall -pthread -fpic -c -o pigpio.o pigpio.c

    gcc -O3 -Wall -pthread -fpic -c -o command.o command.c

    gcc -shared -pthread -Wl,-soname,libpigpio.so.1 -o libpigpio.so.1 pigpio.o command.o

    ln -fs libpigpio.so.1 libpigpio.so

    strip --strip-unneeded libpigpio.so

    size libpigpio.so

    text data bss dec hex filename

    284724 6104 605780 896608 dae60 libpigpio.so

    gcc -O3 -Wall -pthread -fpic -c -o pigpiod_if.o pigpiod_if.c

    gcc -shared -pthread -Wl,-soname,libpigpiod_if.so.1 -o libpigpiod_if.so.1 pigpiod_if.o command.o

    ln -fs libpigpiod_if.so.1 libpigpiod_if.so

    strip --strip-unneeded libpigpiod_if.so

    size libpigpiod_if.so

    text data bss dec hex filename

    47922 5032 49248 102202 18f3a libpigpiod_if.so

    gcc -O3 -Wall -pthread -fpic -c -o pigpiod_if2.o pigpiod_if2.c

    gcc -shared -pthread -Wl,-soname,libpigpiod_if2.so.1 -o libpigpiod_if2.so.1 pigpiod_if2.o command.o

    ln -fs libpigpiod_if2.so.1 libpigpiod_if2.so

    strip --strip-unneeded libpigpiod_if2.so

    size libpigpiod_if2.so

    text data bss dec hex filename

    61484 5032 1988 68504 10b98 libpigpiod_if2.so

    gcc -O3 -Wall -pthread -c -o x_pigpio.o x_pigpio.c

    gcc -o x_pigpio x_pigpio.o -L. -lpigpio -pthread -lrt

    gcc -O3 -Wall -pthread -c -o x_pigpiod_if.o x_pigpiod_if.c

    gcc -o x_pigpiod_if x_pigpiod_if.o -L. -lpigpiod_if -pthread -lrt

    gcc -O3 -Wall -pthread -c -o x_pigpiod_if2.o x_pigpiod_if2.c

    gcc -o x_pigpiod_if2 x_pigpiod_if2.o -L. -lpigpiod_if2 -pthread -lrt

    gcc -O3 -Wall -pthread -c -o pig2vcd.o pig2vcd.c

    gcc -o pig2vcd pig2vcd.o

    strip pig2vcd

    gcc -O3 -Wall -pthread -c -o pigpiod.o pigpiod.c

    gcc -o pigpiod pigpiod.o -L. -lpigpio -pthread -lrt

    strip pigpiod

    gcc -O3 -Wall -pthread -c -o pigs.o pigs.c

    gcc -o pigs pigs.o command.o

    strip pigs

    dc7fb@raspberrypi:~/Desktop/Setup Radioberry/PIGPIO/pigpio-master $


    gcc -o pigpiod pigpiod.o -L. -lpigpio -pthread -lrt

    strip pigpiod

    gcc -O3 -Wall -pthread -c -o pigs.o pigs.c

    gcc -o pigs pigs.o command.o

    strip pigs

    dc7fb@raspberrypi:~/Desktop/Setup Radioberry/PIGPIO/pigpio-master $