630m - neuer Anlauf

  • Hi all,

    wenn auf den KW- Bändern immer weniger los ist, warum sollte das auf LW anders sein.


    Es muss aber nicht immer eine 2-Wege-Kommunikation sein.

    Wer keine geeignete Sendeantenne hat, kann reichlich Non Directional Baken NDB,

    Daten- und Militär-, ja sogar Rundfunk im Bereich unter 500 kHz aus aller Welt empfangen.

    Das hat durchaus seinen Reiz und erfordert keinen übermäßig hohen Aufwand. Probiert es mal.


    2 besonders interessante Links, die mir gerade einfallen:

    472kHz.org

    vlf.it


    Gruß von Jürgen DL2JMB

    Edited once, last by DL2JMB: Links eingefügt ().

  • Auf den KW Bändern ist aber definitiv nicht "nichts los". Hat sich halt viel nach FT8/4 verlagert. LW RX ist aber durchaus spannend. Geht selbst mit einem RSP1a ganz brauchbar.

    73´s Jürgen , ALT-512 SDR 10 Wtts, mittlerweile 50m endgespeist an der Luft + TS-790E für VHF/UHF mit Indoor X-30 und

    4-Ele LPDA. Moxon für 6m/4m ebenfalls Indoor .... Xiegu G90 mit Eremit 18 AH LiFePO4 und 12m Spidermast für outdoor.

    Member Log4OM Alpha- & Betatest Team

  • Hi MW-Freunde,


    wenn zu hause das qrm zu stark ist höre ich meist auf "unserem" Kiwi. Der Empfangsstandort ist sehr ruhig, nähe Hamburg. Entstanden ist die Sache während der Corona Zeit und geht auf die Initiative von do3hjw, dl3led und dl4hg zurück.

    Bei diesem Kiwi gibts unter "Shack Control" die Möglichkeit Antennen zu schalten, sogar ein Preselektor (meist nicht nötig) ist vorhanden.

    Gäste sind willkommen : http://kiwijo53cn.ddnss.org:8073/?ext=shack_control


    72, Olaf-dl4hg

  • Hallo Olaf,
    den Kiwi musste ich natürlich gleich mal ausprobieren, da ich gerade eine 1mW Bake (WSPR/QRSS) laufen hatte.
    Die Möglichkeit zwischen verschiedenen Antennen hin- und herschalten zu können ist natürlich gerade für solche QRPp Tests sehr attraktiv.
    Als ich eine der EWE Antennen ausprobieren wollte, habe ich nach kurzer Zeit mich wieder an der Vertical wieder gefunden.
    Hast Du als Mitinitiator eine Idee wie die Shack-Komtrolle bei mehreren Nutzern geregelt ist?
    72
    Peter

  • Danke, Olaf. Dennoch schönes Feature, hab's gerade noch mal ausprobiert (war der einzige Nutzer).

    73
    peter

  • Hallo in die Runde,


    in Ergänzung meines Beitrages #21 verweise ich auf 3 vielseitige und interessante Links,

    die aufzurufen und zu studieren ich jedem ans Herz lege:


    472kHz.org

    vlf.it

    ndblist.info


    Natürlich gibt es noch viele andere, aber diese halte ich für besonders lohnend.


    Gruß Jürgen DL2JMB

    Edited once, last by DL2JMB ().

  • Leider haben letztes Jahr einige NDBs dicht gemacht, wie Luxemburg

    73

    Winni

    Edited once, last by DK6JK ().

  • Die Zeit der NDBs ist vorbei. Nicht mehr viele Flugzeuge verfügen über den notwendigen Peiler und ich behaupte mal, dass nicht mehr viele Piloten überhaupt mit NDBs navigieren können.

    Früher konnte man die Peilempfänger auch gut zum Radio hören verwenden - heute gibt's kaum noch Sender auf LW/MW.


    73

    Wolfgang

  • heute gibt's kaum noch Sender auf LW/MW

    Wenn man das auf deutsche LW/MW Sender beschränkt trifft das zu. Ansonsten geht es auf der Mittelwelle sehr lebendig zu. Wer abends mal reinhört, wird auf fast allen Frequenzen des 9kHz/10kHz Rasters einen Sender von irgndwo auf der Welt finden.


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Die Zeit der NDBs ist vorbei. Nicht mehr viele Flugzeuge verfügen über den notwendigen Peiler und ich behaupte mal, dass nicht mehr viele Piloten überhaupt mit NDBs navigieren können.

    Früher konnte man die Peilempfänger auch gut zum Radio hören verwenden - heute gibt's kaum noch Sender auf LW/MW.


    73

    Wolfgang

    Hallo Wolfgang,

    bei deinem letzten Satz dachte ich wie viele Leser, darf man so etwas unkommentiert stehen lassen.

    Wie Günter es schrieb, kann ich nur zustimmen.

    MW ist richtig voll und für SWLs eine wahre Fundgrube,

    man kann dort sehr viel mehr Sender hören als früher , da die dicken Sender von früher die Nachbarkanäle oft zugemüllt hatten, ist die Ausgangsleistung geringer, vertragen sich die Sender im 9kHz Abstand besser, gut, ein paar haben auch größere Bandbreite, oft bis zu 15kHz, klingt dann fast wie UKW, hi.mit den meisten Weltempfängern und Funkgeräten, die den RX Bereich bis in die LW haben, kommt man im MW Bereich gut klar.

    Du hast Recht, es gibt weniger Sender, die mit Detektor- oder Diodenempfänger zu empfangen sind, weil die leistungsstarken MW Sender außer TWR weg sind.

    Viele "Nachtschärmer" freuen sich jetzt aber über DX Rundfunkempfang auf MW (Asien, USA)


    73

    Winni

  • Die Zeit der NDBs ist vorbei. Nicht mehr viele Flugzeuge verfügen über den notwendigen Peiler und ich behaupte mal, dass nicht mehr viele Piloten überhaupt mit NDBs navigieren können.

    Ganz so schwarz-weiss sehe ich das nicht. Zugegeben, wegen der Umstellung auf satellitengestützte Flächennavigation wird ein Teil der NDBs von der DFS (Deutsche Flugsicherung) abgeschaltet, auch um Platz für Windanlagen zu schaffen, die normalerweise im Schutzbereich um ein NDB nicht gestattet sind. Perspektivisch soll der Bestand der momentan 54 Anlagen bis 2030 um etwa ein Drittel reduziert werden (Quelle: DFS). Es gibt also noch genügend davon , und es wird sie schon aus Sicherheitsgründen als Rückfallebene für die GPS Waypoints weiter geben.


    Eine Besonderheit ist z. B. das NDB "Neckar" bei Heidelberg auf 292 kHz (Morsekennung: nkr in A2). Nachdem die Deutsche Flugsicherung keine Verwendung mehr für das NDB hatte, erwarb die Betreibergesellschaft des City-Airports Mannheim die Anlage und betreibt sie seitdem als An- und Abflughilfe für den Platz selbst. Es scheint also noch Piloten zu geben, die auch ohne GPS navigieren können.


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Ihr habt natürlich Recht, was die empfangbaren Sender auf LW/MW angeht, ich hatte vergessen zu sagen dass sich das auf Sender aus DL bezieht. Mit meinem SDRplay RSP2pro und aktiver Außenantenne höre ich Signale ab 12kHz, ettliche Sender auf LW (Englisch/Französisch) und Abends ist auf MW die Hölle los.

    Durch diesen Thread hier bin ich aber auf 630m aufmerksam geworden. Ich werde mich da mal auf die Lauer legen.


    73

    Wolfgang

  • Jetzt aktuell, DK8KV mit Test Schleife aus der Nähe von Bonn,

    hier mit 599 in Wuppertal,

    73

    Winni