CW-Mithörton FT-891/991 vs FT-710/FTDX-10; Erfahrung gesucht!

  • Hallo Funkfreunde,


    beim Kopfhörerbetrieb ist der CW-Mithörton bei den Geräten FT-891 und FT-991A für anspruchsvolle Ohren nicht sehr sauber,

    (Synthesizer/Artefakte o.ä. im Hintergrund). Laut Yaesu-Händler ist das serienbedingt.


    Frage:

    Ist das Problem beim FT-710 oder FTDX-10 auch vorhanden?


    Beste Grüße aus dem Sauerland


    Rolf

    73 de Rolf, DK9DQ

    Edited once, last by DK9DQ ().

  • DK9DQ

    Changed the title of the thread from “CW-Mithörton FT-891/991 vs FT-710/FTdx-10” to “CW-Mithörton FT-891/991 vs FT-710/FTDX-10; Erfahrung gesucht!”.
  • Hallo Rolf


    Na, da Keiner helfen kann, versuche ich es mal:

    Ausgangsbedingung:
    Hz 650, Monitorlautstärken Stufe 5
    Kopfhörer: Heil ProSet Elite


    Am FT-891 hört sich der Mithörton "anständig" an, etwas matt und, wie soll ich beschreiben, ein etwas ausgefranstes ein- und ausklingen.
    Die feinen, von Dir genannten "Artefakte" sind wahrnehmbar, doch für mich keinesfalls störend denn der Mithörton ist für mich nur für das Controlling

    meines Gebens.


    Der FTdx101D ist da etwas klarer im Ton, der Ton steht etwas "knackiger" da, keine "Artefakte"


    Ich habe unser Vereinsgerät aus dem Winterschlaf in der Garage geholt (6°C) und hinten im T4 kurz an die 2Ah Eremit genommen.

    Der Mithörton des FTdx10 ist gegenüber dem FT-891 ebenfalls klarer, ich würd sagen (oh Wunder?) dem FTdx101D ebenbürtig, keine "Artefakte"


    Mit einem FT-710 kann ich nicht dienen, man kann ja nicht alles haben.
    wobei ... den Kenwood TS-590 SG . . .


    Aber: Gegenüber dem "ROCK MYTE" ist alles andere auf der Welt pures Balsam für die Ohren, nur "Artefakte"


    Ich hoffe Dir mit (meinen!) Einschätzungen geholfen zu haben ;)


    Fredo

    SOLF-Owner Group #005 Vy 72 / 73 de Fred :thumbup:

  • den Kenwood TS-590 SG

    Aber auch bei dem (und ich habe beide Versionen) empfinde ich den Mithörton aus dem Lautsprecher fürchterlich.... ich habe mir dann den Zusatzlautsprecher beschafft und gedämmt. Das hat mir auch nicht geholfen. Ich kann CW nur über Kopfhörer machen. Da klingt es gut.... sogar wenn der Kopfhörer nicht aufgesetzt ist und naben mir liegt.


    Aber vielleicht liegt es auch am mir.....


    Viele Grüße - Armin

  • Rolf fragte nach Kopfhörer, und nach Yaesu-Geräten, ich hab auf die Frage geantwortet... :)

    SOLF-Owner Group #005 Vy 72 / 73 de Fred :thumbup:

  • Hallo Fredo,


    besten Dank für deinen Kommentar!

    Der Klang des CW-Mithörtons scheint allgemein nicht sehr wichtig zu sein,

    aber ich mag einen sauberen Ton wie ihn z.B. mein TS-590SG produziert.

    Bei meinem Ft-991A habe ich oftmals bei KH-Betrieb ein NF-CW-Filter nachgeschaltet

    um einen guten Mithörton zu bekommen.

    Da ich für meinen TS-590SG langsam einem Nachfolger suche, habe ich meine Frage
    nach der Mithörtonqualität der TRX FT-710 und FTdx-10 gestellt.
    Besten Dank für die Info von Dir :thumbup: :) !!!


    Beste Grüße aus dem Sauerland

    Rolf

    73 de Rolf, DK9DQ

  • Moin,


    nach der Mithörtonqualität der TRX FT-710 und FTdx-10 gestellt.

    der Mithörton beim FTDX-10 wird vom RX/TX Relais locker übertroffen. Das hört sich an, wie der Hauptschalter einer E03 und ist auch bei geschlossenen Kopfhörern (DT770 beyerdynamic, bzw. MMX300) noch wahrnehmbar. Da ist der Mithörton nebensächlich :rolleyes:


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

    Edited once, last by DL7BJ ().

  • Hallo Tom,


    Du hast völlig Recht, starkes Relaisklappern ist auch so ein NO-GO bei CW!

    Genauso wie kräftige Lüftergeräusche, alles Dinge die sich leider bei den Herstellern

    eingeschlichen haben :thumbdown: !


    73 Rolf

    73 de Rolf, DK9DQ

  • Moin Rolf,


    auch der Lüfter ist so ein Ding beim FTDX-10, der läuft nach einer Weile auch beim Empfang. Ich habe das Gerät zwar, nutzbar ist der aber nur mit Kopfhörer. Als ob man bei Yaesu während der Entwicklung nach dem tollen Empfänger plötzlich das Sparprogramm angeworfen hat: nur ein Tasteneingang, nur ein Antennenausgang, lauter Lüfter, lautes Relais.


    Ich schreibe das auch ganz offen, wenn ich nicht ein Display gewollt hätte, wäre es der TS-590SG geworden. Ich habe den TS-570DG und dachte, nach 23 Jahren könnte man ja mal ein neues Gerät kaufen. Weil ich aber nicht der "Funker" bin, war mir der TS-890S zu teuer, daher ist es der FTDX-10 geworden. Für einen Vielnutzer mit CW ist das Gerät aber nichts, muss ich einfach so sagen. Da sollte man eher den TS-890S in Erwägung ziehen, wenn man Kenwood gewohnt ist.


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Moin Tom,

    auch der Lüfter ist so ein Ding beim FTDX-10, der läuft nach einer Weile auch beim Empfang.

    Kann man da keinen leiseren Luefter nachruesten? Das steht bei mir auf der Liste beim TS-2000, aetzend lauter Luefter. Besser ist es bei Geraeten mit abgesetztem Bedienteil, wo man den Laerm weiter hinten ins Regal oder unter den Tisch verbannen kann.


    Frueher ging das alles ohne Luefter. Mein JST-100 hat keinen. Seit gestern habe ich eine PA hier, A1000X von RF Power Labs, die aber noch ein wenig gewartet und umgeruestet werden muss. Transistorisiert, aus den 80ern, bis 650W Ausgangsleistung, monstroeser Kuehlkoerper und ... kein Luefter. Die wird aber nur benutzt, wenn wirklich noetig, fuer Europa-QSOs und so.


    73, Joerg

  • monstroeser Kuehlkoerper

    Das ist die Erklärung. Ein Lüfter ist heute billiger und platzsparender als ein riesiger Alu-Klotz. Und um die entstehende Verlustleistung nicht nur durch natürliche Konvektion abzuführen braucht man für die kleinen Lüfterchen hohe Drehzahlen um den notwendigen Luftdurchsatz zu erreichen.


    73, Wolfgang

  • Tom du hättest mal lieber noch sparen und den 890s kaufen sollen, da hörst du keinen Lüfter oder cw-Relais klappern, die Kiste ist stille :) :thumbup:


    73 Jürgen

  • Moin,

    Tom du hättest mal lieber noch sparen und den 890s kaufen sollen, da hörst du keinen Lüfter oder cw-Relais klappern, die Kiste ist stille :) :thumbup:

    Ja, hätte ich tun können, sind so ca. 2000€ Unterschied. Ein Kumpel hat den, hat lange zwischen dem IC-7610 und dem TS-890S geschwankt und ist jetzt begeistert. Aber für mich als Gelegenheitsfunker, ich bin mehr der Bastler, QCX, Morsekeyer und viel anderen Kleinkram, lohnt sich das nicht wirklich. Es kristallisiert sich auch immer mehr raus, dass ich am Modellbahnhobby mehr Spaß habe, weil es von Elektronik bis Holz, von Kunststoff bis Metall einfach vielseitiges basteln enthält. So werde ich zwar weiterhin auch Amateurfunk betreiben, aber so ein Gerätepreis muss schon im Verhältnis zum Nutzen stehen, also wo man mehr Zeit mit verbringt.

    Kann man da keinen leiseren Luefter nachruesten?

    Kann man Joerg. Aber das Gerät hat noch bis August Garantie. Und Du weißt ja, ich bin aktuell mehr an der Man Cave am Werkeln. Wenn ich nächstes Jahr eingezogen bin, dann werde ich nach Ablauf der Garantie den Lüfter gegen einen Noctua tauschen und mir auch mal das Relais anschauen, was man da machen kann. Wenn das neue Shack eingerichtet ist ;)


    Ich wollte nur hier im Thread darauf hinweisen, wenn der Mithörton schon ein Manko darstellt, dass der FTDX-10 meiner Meinung nach, so wie er aus dem Karton kommt, nicht die CW Maschine ist und wenn man vom TS-570DG, TS-590SG kommt, wohl eher enttäuscht sein wird. Ich verstehe auch nicht, warum die Hersteller zwar tolle Empfänger bauen (beim FTDX-10 mit dem Hybrid-Konzept) aber es kaum Geräte in der Preisklasse gibt, die leise sind, die für QSK geeignet sind (was ja bei Dir der Fall sein müsste). Irgendwie haben die Hersteller das wohl nicht so mit der Elektromechanik.


    Ich habe auf meiner Website die Videos von N4HNH verlinkt, er hat da eine Menge Videos zum FTDX-10 gemacht. Ich denke nicht, dass der FT710 da viel besser ist, den habe ich aber noch nicht live gesehen.


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Moin auch von mir!

    Das Thema hat sich gut entwickelt, endlich kommen mal einige Knackpunkte auf den Tisch :) !


    So auch, dass beim hochgelobten FTDX-10 noch laute Lüfter-u. Relaisgeräusche auftreten (ein NO-GO!!!)

    Ich finde schade, dass solche elementare Dinge in Testberichten nicht besonders hervorgehoben werden.
    Ich bin auch an einem guten, alltagstauglichen RTX mit Display interessiert, aber unter 3k€ geht da wohl nix!

    ... und reine SDR sind nicht mein Ding!


    73, Rolf

    73 de Rolf, DK9DQ

  • Moin,

    Warum eigentlich Rolf?

    Ich frage aus Unwissenheit!

    ich antworte mal, warum ich reine SDR Geräte, wie z.B. den IC-7300 (Direct Sampler), gleich ausgeschlossen habe:


    Weil es keine bezahlbaren A/D Wandler mit der Leistung gibt, die sinnvoll wäre. So ist das klassische Konzept und der Einsatz des SDR hinter der ZF eine gute Variante. Hier gibt es das als Zusammenfassung.


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Momentan ist ein Hybrid (Analoges Eingangsteil mit folgender DSP) noch die Speerspitze. IMD3 können die SDRs schon sehr gut
    aber, Blocking und Reziprokes Mischen können die Hybrid-RX noch deutlich besser. Und dafür ist nur ein Signal in Empfangsnähe
    nötig um den Effekt zu provozieren.

    Vy 73, Roger

  • Bei meinem FT-710 ist der CW-Mithörton sowohl aus dem Lautsprecher als auch bei Kopfhörerbetrieb sauber und klar.

    Das Relaisgeklapper ist wie bei den anderen Geräten in dieser Klasse deutlich wahrnehmbar, aber bei SEMI-BK Betrieb absolut kein Problem.


    73, Andy

  • Hallo Andy,

    danke für deinen kurzen Bericht zum Mithörton/Relaisklappern beim FT-710.
    Dann hat Yaesu ja tatsächlich etwas beim CW-Mithörton in der Preisklasse unter 1500,-€ getan.
    Glückwunsch zu diesem Gerät!!!


    Rolf

    73 de Rolf, DK9DQ