ELECRAFT KH1 HANDHELD-PORTABLE CW QRP TRANSCEIVER

  • Hallo,


    Einen ganz dicken Glückwunsch an Wayne, der entgegen allen ökonomischen Erwartungen, die Zukunft von Hamradio aus der Vergangenheit definiert: Macht CW auch wenn der Rest der Gemeinde ihr Glück im niedrigschwelligen Angebot von Fertigpizzen sucht und meint damit die Welt zu erobern.


    Hajo

  • Moin Hajo,

    ... der entgegen allen ökonomischen Erwartungen, die Zukunft von Hamradio aus der Vergangenheit definiert: Macht CW auch wenn der Rest der Gemeinde ...

    Das kann mit daran liegen, dass die oekonomischen Erwartungen in den USA, wo Elecraft vermutlich die meisten Geraete verkauft, anders sind. Hier nimmt die Betriebsart CW wieder zu und es sind viele juengere dabei. Ich hatte gerade auf 80m ein langes QSO mit einer Scout Station und alle drei der Pfadfinder bekundeten Interesse an CW. Alter 10 bis 17. Einer von ihnen ist bereits lizensiert und dabei, sein Tempo zu verbessern.


    73, Joerg

  • Das interessant aussehende Teil scheint aber ein nichtfunktionierendes zu sein.

    Iregendwie sieht das LCD aus wie ausgedruckt und wellig hinters Glas gelegt.

    Das Handling mit Whip dürfte auch sehr gewöhnungsbedürftig sein, erst recht wenn man loggen will.


    Mal schauen ob das Teil kommt.

    73, Jens


    Und immer schön locker bleiben.

  • ... und 80m bleibt auf der Strecke, genauso 12m und 10m.


    Mich haut es nicht vom Hocker. Da muss noch etwas daran gefeilt werden!

    Gruß Stefan

    Strengt euch an! Der Tag versaut sich nicht von alleine! :D

  • Mal schauen ob das Teil kommt.

    Also bestellen kann man es auf der Elecraft-Webseite schon.

    Das ganze Paket wie abgebildet (mit Tuner, Akku, Taste usw.) kostet dann mit Versand und Einfuhrumsatzsteuer rund 1400 US-Dollar, das wären z.Zt. etwas mehr als 1300 Euro. Bei dem Preis wird das wohl keine Massenware. Allerdings liefert Elecraft z.Zt. noch nicht in die EU ("We currently cannot ship the KH1 to any EU country. The KH1 is currently not CE certified.").


    73,

    Uli DF7DC

  • 1400€ und CW only?

    Der KX3 war ja schon kein Schnäppchen, aber hatte dafür auch einiges zu bieten.

    Und der einzig mir bekannte Nachteil, das Teil mochte keine Sonne sonst überhitzt es. Sonst hat man nur gutes gehört.

    73, Jens


    Und immer schön locker bleiben.

  • Tolles Teil! ... und passend für den xmas sale 2023...

    Erstaunlich, was 5 Bauteile "anrichten" können.

  • ... und 80m bleibt auf der Strecke, genauso 12m und 10m.

    Hallo Stefan,

    was willst du, was will ich auf 80m? Die Bedingungen auf 80m sind tagsüber (bei Helligkeit), wenn ich solch ein TRX nutzen würde, nicht geschaffen für QRP,

    73

    Winni

    *interessant wäre die Mitteilung, dass man zumindest RX mäßig AM hören kann, ich hab da bisher nix gefunden, in Zero-Beat, o.k., das geht, aber schöner wäre AM für die "leider wenigen" Rundfunkstationen

  • *interessant wäre die Mitteilung, dass man zumindest RX mäßig AM hören kann, ich hab da bisher nix gefunden, in Zero-Beat, o.k., das geht, aber schöner wäre AM für die "leider wenigen" Rundfunkstationen

    Das geht wohl auch nur in SSB mit Zero-Beat:


    "CW TX/RX; SSB RX (can copy AM using SSB)" (Quelle: https://ftp.elecraft.com/KH1/M…omparison,%20rev%20A2.pdf)


    Hier gibts das Handbuch:


    https://ftp.elecraft.com/KH1/Manuals%20Downloads/KH1%20Owner's%20Manual,%20rev%20A-1.pdf


    73!

    Peter DL3NAA

    DL3NAA
    Name: Peter
    QTH: Kehl (JN38VN)
    DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
    QRP von 80 Meter bis 10 Meter CW


    Life is too short for QRP!

    Satis longa vita - Das Leben ist lange genug! (Seneca)

  • Hallo Stefan,

    was willst du, was will ich auf 80m? Die Bedingungen auf 80m sind tagsüber (bei Helligkeit), wenn ich solch ein TRX nutzen würde, nicht geschaffen für QRP,

    73

    Winni

    *interessant wäre die Mitteilung, dass man zumindest RX mäßig AM hören kann, ich hab da bisher nix gefunden, in Zero-Beat, o.k., das geht, aber schöner wäre AM für die "leider wenigen" Rundfunkstationen

    ;) Was du willst, weiß ich nicht, aber morgens, wenn es schon hell wird, geht 80m oft noch recht gut. Im Fleckenminimum sowieso. Das will ich! 8)

    Gruß Stefan

    Strengt euch an! Der Tag versaut sich nicht von alleine! :D

  • Ich kriege das Konzept 'handheld & cw-only' nicht recht zusammen, rein ergonomisch bin ich bei handheld eher bei Sprechfunk.

    Einen CW-Trx stelle oder lege ich persönlich immer gern irgendwie ab.

    An QRP-Geräte schließe ich, spätestens nach dem kommenden Minimum, auch vorzugsweise vernünftige Antennen an.

    Die eingebaute Whip ist ein netter Gimmick, aber ob sie am Ende mit 5W viele QSOs ins Log bringt?

    Am Ende wird wohl immer Draht im go-kit sei, das war's dann auch mit handheld.

    Bin nicht überzeugt, dass mir auch als ausgemachtem CW-Fan das am Ende selbst im Edgewood-Package, das eigentlich alles nötige enthält, 1100,00$ wert ist.

    Der Markt wird's regeln ;)

    Bin auf die ersten Testberichte gespannt, der Rx ist sicher wieder fein.

    72/73, Tom 4 . .-


    Das schöne an einheitlichen Standards ist, dass man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • Tom,


    nachdem ich die AX2 in Händen gehabt habe, wäre ich nicht so pessimistisch im Vergleich mit den ganzen anderen CW-Behelfsantennen mit +/- db. Letztendlich kommt es immer auf die augenblicklichen Bedingungen an und die sind nicht / nie vergleichbar. Dies ist wahrer Digitalfunk: Es geht - oder nicht.


    Davon abgesehen, haben sich die Leute jenseits des Teiches wohl etwas gedacht: Es gibt parallel in der ARRL ein neues Handbuch "POTA". Und so wird ein Schuh daraus: Rausgehen, Bekanntmachen, funken was geht und nach einer haben Stunde und 10 Kontakten, den Laden wieder dicht machen.


    Pragmatische Vorgehensweise mit fast Erfolgsgarantie - aber nicht für mich, wenn man im Wald steht und zu kurzer Arme fürs Handheld hat.


    Hajo

  • Tolles Ding, ein CW-Handfunkgerät hatte ich mir schon immer gewünscht. Das Konzept "in Sekunden qrv" finde ich genial, toll für alle Arten von xOTA, auf Dienstreise o.ä.

    Leider Apothekenpreis, vielleicht baut jemand sowas in der Art mal basierend auf einem QMX o.ä.

    73 de Haiko DF9HC

  • Moin Tom,

    Ich kriege das Konzept 'handheld & cw-only' nicht recht zusammen, rein ergonomisch bin ich bei handheld eher bei Sprechfunk.

    Einen CW-Trx stelle oder lege ich persönlich immer gern irgendwie ab.

    An QRP-Geräte schließe ich, spätestens nach dem kommenden Minimum, auch vorzugsweise vernünftige Antennen an.

    Die eingebaute Whip ist ein netter Gimmick, aber ob sie am Ende mit 5W viele QSOs ins Log bringt?

    Geht alles. Ein Beispiel war Paul W0RW/pm in Colorado, mit dem ich ein CW QSO auf 20m hatte. Er war echt "pedestrian-mobile" (also beim Laufen, nicht SOTA-maessig auf einem Felsen sitzend), wobei es eher Gebirgswandern war. 5W, drei Meter lange Peitschenantenne und ein wenig Schleppdraht als Gegengewicht hinter sich. Das waren immerhin mehr als 1000km von hier. Ein Vorteil bei CW ist, dass man bei aelteren Semstern das Keuchen nicht hoert :)


    W0RW Callsign Page
    W0RW personal biography
    www.qrz.com


    Eine Teleskopantenne ist allerdings wirklich nicht der Hit, die geht in so einem Einsatz rasch kaputt. Es sollte schon eine Peitschenantenne militaerischer Qualitaet sein, mit der man auch mal beherzter durchs Dickicht streifen kann.


    Die Taste am TRX festgemacht ist auch nicht unbedingt die beste Loesung. Ich faende es besser, wenn der TRX seitlich am Guertel oder am Rucksack befestigt ist und das Paddle per Kabel am gegenueberliegenden Handgelenk. Nur etwas verdrehsicherer als eine Armbanduhr.


    Sehr schoen fand ich auf einem der Fotos beim KH1 Review die Dose Torpedo zwischen den Beinen. Wenn man jemand an der US-Westkueste Urlaub macht, probieren. Es ist ein IPA der Brauerei Sierra Nevada und richtig gut.


    73, Joerg

  • Tolles Ding, ein CW-Handfunkgerät hatte ich mir schon immer gewünscht. Das Konzept "in Sekunden qrv" finde ich genial, toll für alle Arten von xOTA, auf Dienstreise o.ä.

    Leider Apothekenpreis, vielleicht baut jemand sowas in der Art mal basierend auf einem QMX o.ä.

    Warum sollen das immer andere machen?

    QMX, L-Match, S-Meter Bridge, powerbank und alles in ein Gehäuse. DIY

    Das Problem ist nur, das passende Gehäuse zu finden und es zu bearbeiten.


    Btw. Ich bin dabei sowas zusammenzufrickeln.

    Mal sehen was bei rumkommt.

    73, Jens


    Und immer schön locker bleiben.

  • Schaue ich gerade.


    Moin,


    ich ebenfalls.

    Ist wie bei Apple, nichts weltbewegendes aber man merkt, es ist sehr durchdacht.

    Nunja, da geht noch was. In Punkto Logging ist es ein Gerät für Rechtshänder. Ein umsteckbarer Deckelanschlag wie Türen beim Kühlschrank etc. wäre noch ein kleiner und hilfreicher Gimmick für unsere Linkshänder. Immerhin ist "paddle reverse" schaltbar.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."