"The last Dutch Morse exam featuring PA0DIN" zur Erinnerung an Din

  • Hi,

    ein schöner Kurzfilm mit englischen Untertiteln zur Erinnerung an die letzte Telegrafieprüfung in PA und an Din, PA0DIN, der viel für HSC, VHSC und für die Telegrafie generell gemacht hat und unerwartet im Alter von 83 Jahren verstorben ist.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    R.I.P. Din!

    73!

    Peter DL3NAA

    DL3NAA
    Name: Peter
    QTH: Kehl (JN38VN)
    DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
    QRP von 80 Meter bis 10 Meter CW

    Life is too short for QRP!

    Satis longa vita - Das Leben ist lange genug! (Seneca)

  • Der Moderator spricht gleich zu Anfang vom berühmten SOS. Im Hintergrund auf dem Bildschirm ist aber OSO zu lesen. Ein Patzer oder hat das was anderes zu bedeuten?

    vy 73 de Dirk, DH4YM

  • Der Moderator spricht gleich zu Anfang vom berühmten SOS. Im Hintergrund auf dem Bildschirm ist aber OSO zu lesen. Ein Patzer oder hat das was anderes zu bedeuten?

    ja, da hat sich wohl einer der Filmemacher vertan.

    Im Abspann stehts ja auch. ("Did you see the error?")

    73,

    Uli DF7SC

  • ja, da hat sich wohl einer der Filmemacher vertan.

    Im Abspann stehts ja auch. ("Did you see the error?")

    73,

    Uli DF7SC

    Genau, das war wohl der Fehler, von dem im Abspann die Rede ist.

    73!

    Peter DL3NAA

    DL3NAA
    Name: Peter
    QTH: Kehl (JN38VN)
    DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
    QRP von 80 Meter bis 10 Meter CW

    Life is too short for QRP!

    Satis longa vita - Das Leben ist lange genug! (Seneca)

  • Wenn es richtig ist, dass "SOS" hintereinander ohne Pause gegeben wurde, dann war es nur der falsche bildliche Auschnitt. OSOSOSO hörte man nicht zwingend mit S am Anfang.

    Dieter DL2LE

  • Nahmt,

    >> Wenn es richtig ist, dass "SOS" hintereinander ohne Pause gegeben wurde, dann war es nur der falsche bildliche Auschnitt. OSOSOSO hörte man nicht zwingend mit S am Anfang.

    Mitnichten. Die Gruppe SOS wurde als ein Zeichen gegeben, also " ...---... " .

    Im Notanruf wurde dieses Zeichen 3x wiederholt mit Pause dazwischen gegeben, also " ...---... ...---... ...---... ".

    Ein Fehler an dieser Stelle in der Prüfung zum Seefunkzeugnis hätte den sofortigen Abruch und ein "Auf Wiedersehen zur Wiederholung" des Prüfers bedeutet.

    Lost world :(

    73

    Jörg

  • Hallo zusammen,

    mein Vater war 'Kapitän auf großer Fahrt' und hat mir gesagt,

    dass SOSOSOS durchlaufend gegeben wurde.

    Vielleicht hat sich seinerzeit die Praxis nicht an die Theorie gehalten.

    Gruß Jürgen DL2JMB

  • Guten Morgen Jürgen und Gemeinde,

    nein - sagt ein ehemaliger und 12 Jahre als solcher gefahrener Seefunkoffizier (1981 - 1993, 9 Jahre grosse Hochseefischerei und 3 Jahre Handelsfahrt).

    Aber leider eine untergegangene Welt. :(

    73

    Jörg

  • Das Timing beim Geben der zumeist mit Hand gegebenen und zum Glück wenigen Notrufe entsprach sicherlich nicht der heute möglichen Präzision von Keyer bzw. Elbug. Der Unterschied beider Ansichten besteht gerademal aus 3 Pausenpunkte, die akustisch keine große Rolle spielen dürfte.

  • Tach nochmal,

    >> Das Timing beim Geben der zumeist mit Hand gegebenen und zum Glück wenigen Notrufe entsprach sicherlich nicht der heute möglichen Präzision von Keyer bzw. Elbug. Der Unterschied beider Ansichten besteht gerademal aus 3 Pausenpunkte, die akustisch keine große Rolle spielen dürfte.

    das ging völlig daneben. SOSOSOS etc. ist völliger Blödsinn. Das Zeichen heißt SOS und der Notanruf somit SOS SOS SOS. Wer's nicht glaubt, dem kopier ich gern was aus den Betriebsvorschriften.

    Da das jetzt alles völlig off topic ist und ich nicht über eindeutig mit Gesetzeskraft geregelte Vorschriften streite, von mir jetzt SK (Schluß Kameraden).

    Der "ehemalige" aus #9 bin ich btw. übrigens selbst.

    . . . _ . _

    Trotzdem 73

    Jörg, DL3 NRV

  • Schade, dass anscheinend (außer Peter, DM2DZM) jeder nur dieses "SOS-Problem" sieht, während es mir mit dem Posting darum ging, Din, PA0DIN und seine Verdienste um die Telegrafie zu würdigen.

    73!

    Peter DL3NAA

    DL3NAA
    Name: Peter
    QTH: Kehl (JN38VN)
    DOK B14, HSC 1023, VHSC 186
    QRP von 80 Meter bis 10 Meter CW

    Life is too short for QRP!

    Satis longa vita - Das Leben ist lange genug! (Seneca)

  • Moin Peter,

    jeder nur dieses "SOS-Problem" sieht

    hast Recht, sri. Daher habe meinen Beitrag hier gelöscht und in einen neuen Thread verschoben.

    Ein Blick ins Logbuch - ich hatte mit Din ein QSO am 28. Januar diesen Jahres auf 30m. Es war ein schönes QSO, mein erstes in 2023. Habe dort vermerkt, dass mir das QSO sehr gefallen hat. Möge er in Frieden ruhen.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG GM ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~ QRZ.COM ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."