• Hallo Funkfreunde,


    auch ich möchte mich etwas mit einer für mich neuen Betriebsart befassen und meinen IC705 so einrichten, dass er auch mit meiner Hilfe JT65 machen kann.

    Ich habe null Ahnung davon, in Englisch sehr rudimentär. Kann mir jemand Infos nennen, aus denen ich mein kleines Gerät so einrichten kann für JT65. Nicht FT8 oder FT4,

    sondern JT65.


    72 & 73

    de Jürgen, DF3OL

  • Hallo Jürgen,


    da ich keine Icom Geräte habe, kann ich Dir leider keine direkte Unterstützung anbieten. Wenn es nur die fehlenden englisch Kenntnisse sein, kann ich Dir anbieten, dass ich Dir live ein Youtube-Video am Telephon übersetze. Die Prozedur ist nicht schwierig.


    Ein anderer Tip: Suche nach einer deutschen Erklärung für den IC 7300 und JT65. Das Verfahren ist identisch zu Deinem Gerät und es sollte keine Schwierigkeiten geben.


    Hajo

  • Hallo Jürgen,


    Du benötigst für den Betrieb JT65 die gleiche Ausrüstung wie für alle anderen Betriebsarten, FT8, FT4 oder PSK31..


    Also ein Digital Modem, das könnte ein ein Souncard-Interface sein. Es gibt auch Digital Modems mit eingebauter Soundcard. Die einfachste Version ist eine Verbindung zwischen Soundcard und Microfonbuchse, die durch Übertrager eine galvanische Trennung haben.


    Du benötigst also die gleiche technische Ausrüstung wie bei allen anderen digitalen Betriebsarten. Du benötigst sogar die gleiche Software wie bei FT8 und Co... Nämlich WSJTX.


    Vielleicht hilft Dir der Link unten weiter.. Ich fand ihn informativ.


    Digi-Mode JT65 (darc.de)


    Ich muss Dir sagen, ich befasse mich nicht mit digitalen Betriebsarten. Hier endet mein Wissen..

    73, Bert DF7DJ

  • Moin Bert,

    Also ein Digital Modem, das könnte ein ein Souncard-Interface sein. Es gibt auch Digital Modems mit eingebauter Soundcard. Die einfachste Version ist eine Verbindung zwischen Soundcard und Microfonbuchse, die durch Übertrager eine galvanische Trennung haben.

    bei den neuen Geräten wie IC-705, IC-7300, FTDX10 usw. benötigt man kein extra Interface mehr, das haben die Geräte gleich eingebaut. Beim IC-705 meines Wissens per USB oder Bluetooth.

    Wie man WSJT-X für den IC-705 einstellt, weiß ich allerdings auch nicht.


    73, Tom

  • Ich habe null Ahnung davon, in Englisch sehr rudimentär. Kann mir jemand Infos nennen, aus denen ich mein kleines Gerät so einrichten kann für JT65. Nicht FT8 oder FT4,

    sondern JT65.

    Bei meinem IC-7300 gibt es ein PRESET-Menü in dem man Einstellungen speichern kann. Da ist schon ein Speicherplatz mit Voreinstellungen für digitale Betriebsarten vorbelegt. Dieser Speicherplatz ist mit FT8 beschriftet. Ich nehme an das ist beim IC-905 genau so.


    Wie Bert schon geschrieben hat gibt es keinen Unterschied bei der Einrichtung zwischen FT4/FT8 und JT65. Wenn du also eine Beschreibung für FT8 hast dann passt das auch für JT65. Du benötigst nur ein USB-Kabel. Darüber sieht dein PC eine serielle Schnittstelle (für das Auslesen/Einstellen der Frequenz und für die PTT) und er sieht zusätzlich die in den IC705 eingebaute Soundkarte die du dann in dem verwendeten Programm auswählst. Die Beschreibung der Hardware und der Einstellmöglichkeiten des IC-705 gibt es bei ICOM auch in Deutsch.


    Es gibt auch sonst so gut wie keine Unterschiede in der Bedienung von FT4, FT8, JT9 und JT65. Diese Betriebsarten unterscheiden sich nur in der Modulationsart und in der Länge eines Durchgangs (FT8: 15 Sekunden, JT65: 60 Sekunden).


    Die Beschreibung der benötigten Software gibt es auch in Deutsch.

    Schau dir doch mal das Manual zum Programm WSJT-X an. Das gibt es hier:

    WSJT Home Page


    73

    Uli DF7SC

    Edited once, last by DF7SC ().

  • Anknüpfend an den Verweis auf den 7300: vielleicht hilft Dir das hier weiter:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    72/73, Tom 4 . .-


    Das schöne an einheitlichen Standards ist, dass man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • Hallo Bert, Tom & Uli,


    ich danke sehr für die Antworten. Digi mode vom DARC habe ich mir gleich gespeichert. Das schaue ich mir in Ruhe an. Über meinen Erfolg werde

    ich berichten.


    Herzlichen Dank


    Jürgen, DF3OL

  • Guten Morgen,


    ich bin schon eine Weile mit dem ic705 in WSJT QRV. Schau dir bitte die YT-Videos (IC705) von DL2YMR, Michael, an. Da brauchst du nur noch ein USB-Kabel zur Verbindung ic705 und Window- Tablet oder PC. Es geht auch eleganter ohne Verbindungskabel wenn du ein iPhone hast, nämlich mit der Software SDR-Control (FT8). Genial die Sache.


    73 de Jürgen, DL1DUR

  • Danke in die Runde. Mir ist es tatsächlich heute gelungen Signale in JT65 auf 40m und 20m zu empfangen. Sehr hilfsreich für mich waren die Hinwweise auf JT65 - was ist das? (darc.de) und

    die Home Page von WSJT. Außerdem hatte ich das Video über IC705 und FT8 von DL2YMR. Das schaute ich mir mit Unterbrechung an, damit ich meinen IC705 so einrichten konnte wie dort

    vorgegeben. Demnächst werde ich auch noch die ersten Sendesignale verbreiten, um dort in Kontakt zu kommen.


    Meine Schweißperlen sind noch nicht trocken... Aber danke an alle, die mein Vorhaben unterstützten.


    72 & 73

    de Jürgen, DF3OL

  • Hallo Jürgen,


    JT65 wurde ursprünglich für die Verwendung auf VHF (EME-Verbindungen) optimiert. Auf Kurzwelle kannst du statt JT65 auch mal JT9 versuchen. Bedienung ist genau gleich wie JT65.

    JT9 braucht nur 10% der Bandbreite von JT65, ist aber trotzdem noch etwas empfindlicher als JT65.


    Wenn dir diese Betriebsarten irgendwann mal langweilig werden weil man ja (genau wie auch bei FT8) nicht wirklich viel Text senden kann und eigentlich nur Rapporte austauscht, dann schau dir doch mal das Programm JS8CALL an. Damit kannst du auch längere Texte senden und somit "richtige" QSOs fahren.


    Das Programm gibt es hier:

    JS8Call | The official site for JS8Call


    Eine deutsche Beschreibung (allerdings für eine etwas ältere Version) gibt es hier:

    https://www.darc.de/fileadmin/filemounts/distrikte/s/ortsverbaende/05/Technik/JS8-Info-Deutsch_mit_Bildern-1.pdf


    Wenn du Youtube-Videos magst dann gibt es dort auch Infos, z.B. hier:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    73

    Uli DF7SC

  • Hallo Uli, DF7SC,


    das ist ja ein prima Hinweis, danke.

    Stimmt, die QSOs werden mir bestimmt irgendwann langweilig, da man man fast nur "Knöpfe drücken" kann. JS8CALL werde ich anschliessend auch versuchen.


    72 & 73

    de Jürgen, DF3OL

  • Nur noch ein Hinweis zum USB-Kabel. Da ist Qualität gefordert. Am besten abgeschirmt mit Ferrit an beiden Enden.

    73 de Eike KY4PZ / ZP5CGE

    Wat de een sien Uhl is de anner sien Nachtigal
    Auf Englisch: Live and let live
    Und wenn's garnicht anders geht: "Einfach gaanich injuriern!" sagt der Hamburger

  • Nur noch ein Hinweis zum USB-Kabel. Da ist Qualität gefordert. Am besten abgeschirmt mit Ferrit an beiden Enden.

    Ja, das stimmt. Nach einigen Abstürzen des Programms und das Wickeln des USB-Kabels in einen hochpermeablen Ferritkern, weiß ich das auch. Die abgeschirmten hochwertigen Kabel sind schon bestellt.


    73 & 73

    de Jürgen, DF3OL

  • Kenne aktuell JS8Call nicht, könnte aber was ähnliches sein wie https://www.varac-hamradio.com/

    was auch sehr interessant ist.

    Servus, VarAC ist klasse. Bei JS8Call hielten sich die QSO´s bei mir in Grenzen. Der Entwickler von VarAC ist sehr "quirlig" was Updates betrifft. Das Programm wird immer besser. Im OV haben wir schon überlegt damit den "Behördenfunk" für die Notfallübung auszurichten. Meiner Meinung nach besser und leichter zu bedienen als WINLINK, und mit der Baken-Funktion weis der Funk-Partner immer ob wer QRV ist. Bevor man stupide FT8 QSO´s macht (verdient das überhaupt die Bezeichnung? hi) kann man sich sehr gerne mal an VarAC versuchen. Mit 10..20W und Langdraht funktionieren da öfters Verbindungen nach ZL/VK. Und man kann sich richtig gut über Themen wie z.B. Spiderbeams usw. unterhalten. :) vy72/73 Bernd

    VARAC CHAT CLIENT FOR VARA HF - BETTER THAN FT8! - YouTube