Frage zu TenTec Delta 580

  • Hallo Funkfreunde,

    kann mir jemand einen Tipp geben , wie ich die Abstimmscheibe ( 'dial' ) lösen kann? . Die 3 Punkte auf der Scheibe sind offenbar eingeklebte Kunststoffteile.

    Für eine Reparatur des Displays und des PTO muss die Frontplatte abgenommen werden.

    73 Heribert



  • Hallo ist das wirklich eingeklebt?

    Ich kenne es von günstigen Geräten, dass da ein Kunststoffbolzen oben einfach platt geschmolzen wird. Quasi wie ein Niet. lässt sich mit wäre wieder zusammen drücken und wenn man vorsichtig ist und Glück hat wieder platt drücken Danach. Vielleicht ist das da auch so, kenne das Teil nicht

    73 de Max

  • Hallo Heribert,


    laut diesem Video hier sitzt die Zahlenscheibe auf einer Hülse auf der Achse und sie dreht sich mit dem Haupfknopf mit. Bei 0:38 ist außerhalb des Chassis ein Stift zu erkennen, der die Achse des Knopfs samt Zahlenscheibe in dem im Innern des Chassis sitzenden Getriebe festhält. Eventuell lässt sich der Knopf samt Zahlenscheibe und dem außen liegenden Achsenstück nach dem Herausziehen dieses Stift lösen. Der Stift müsste direkt hinter der Frontplatte sitzen.


    73/72 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

  • laut diesem Video hier sitzt die Zahlenscheibe auf einer Hülse auf der Achse und sie dreht sich mit dem Haupfknopf mit. Bei 0:38 ist außerhalb des Chassis ein Stift zu erkennen, der die Achse des Knopfs samt Zahlenscheibe in dem im Innern des Chassis sitzenden Getriebe festhält. Eventuell lässt sich der Knopf samt Zahlenscheibe und dem außen liegenden Achsenstück nach dem Herausziehen dieses Stift lösen. Der Stift müsste direkt hinter der Frontplatte sitzen.

    73/72 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

    http://www.qrp4fun.de - dk3red@qrp4fun.de


    Bloß nicht den Stift rausziehen! Da kommt, wenn vorhanden, das Skalenseil drann!

    Hallo Heribert,

    die Scheibe ist nur auf die Achse aufgesteckt. Und wird dort mit einer art Haarklammer aus 2 mm Stahldraht stramm auf Druck gehalten. Diese kann man nicht von aussen entspannen, oder lösen, oder rausdrücken. Also: beherzt und schmerzfrei die Skalenscheibe an 3-4 Stellen gleichzeitig halten/fassen und parallel vom TRX wegziehen. Die innere Klammer gibt dann etwas nach und die Skalenscheibe rutscht nach vorne - reine Nervensache!

    Das draufstecken nachher ist auch Nervensache...

    Wenn es dir hilft, kann ich nachher mal diese Stahlklammer fotografieren.

    73 de Wolfgang

  • Hallo,

    Ich hab's: Der Tipp 'schmerzfrei ziehen' hat funktioniert.


    @Max: Das Metallteil und die Kunststoffhülse sind über 3 Stifte verbunden, die vorne platt geschmolzen waren; diese 'Nietenköpfe' habe ich abgeschnitten, weil ich hoffte, darunter Schrauben zu finden.


    Liebe Funkfreunde, danke für die Hilfe !

    73 Heribert

  • Hallo Heribert,

    beim wiederdraufstecken die Skala möglichst so halten, daß die Klammer in dem Schlitz innen etwas nach unten fallen kann. Also genau umgekehrt, wie auf deinem Foto.

    73 de Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    nur interessehalber für mich alten Fernmeldemechaniker: Was passiert, wenn man den von mir entdeckten Stift herauszieht? Zur Befestigung des Skalenseils kann er nicht dienen, denn der Ten-Tec Delta 580 hat eine Digitalanzeige. Irgendwo dran zu ziehen, wenn auch vorsichtig, damit ein Sicherungsteil (Klammer) herausrutscht, halte ich für machbar, aber nicht den richtigen Weg. Da hätte mir schon mein Lehrmeister auf die Finger geklopft.


    73/72 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

    Edited 2 times, last by DK3RED ().

  • Hallo Ingo,

    Gerald hatte ja schon den Hinweis auf das Handbuch gegeben. Das bezieht sich auf alle älteren TenTecs!

    Zu dem Stift: das ist ein sehr dünner Hohlspannstift, ich schätze mal 1.5 mm, der unten auch noch leicht konisch "angedengelt" ist, damit er gut in die Bohrung der äusseren O Achse geht. Er geht da nicht sehr tief rein, höchstens 1 mm, sonst würde er ja auch auf die innere Welle stoßen. Das Wiedereinsetzten ist sehr piesselig, weil eben der Stift sehr nah am VFO Alugehäuse liegt. Geht eigentlich nur ganz vorsichtig mit Pinzette ansetzen und dann mit einer Spitzange "nachdrücken" .

    Diese Baugruppe "VFO" ( die ja eigentlich ein PTO ist ) wurde damals für alle TenTecs benutzt. Das änderte sich wohl erst ab dem Paragon und und Omni 6, die einen Encoder hatten. Deshalb hatten auch alle PTOs diesen Stift für das Skalenseil eingesetzt, auch bei TRX die eine Digitalanzeige hatten ( Argosy II ) - es war eben eine Standardbaugruppe. Viel mehr als Skalenseil-halten kann der Stift auch nicht, da er nicht mechanisch belastet werden kann.

    Im Foto noch die Klammer der Skala:

    vy 73 de Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    danke für die Erläuterungen zur Entwicklung des PTO und zum D-Ring! Zusammen mit dem von Gerald geposteten Link zum Manual wird mir die Sache klar. Wieder etwas gelernt.


    73/72 de Ingo, DK3RED - Don't forget: the fun is the power!

    Edited once, last by DK3RED ().

  • Moin Wolfgang,

    Diese Baugruppe "VFO" ( die ja eigentlich ein PTO ist )

    ich weiss, wie Du den Text meinst und bitte verstehe den Texteinschub nicht als Kritik.

    Weil hier durchaus Neulinge mitlesen sei gesagt, dass auch ein PTO ein VFO ist. :)


    Damit der Thread nicht verwässert wird - siehe Info im neuen Thread.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Der Gesunde weiß nicht, wie reich er ist."

    Edited 6 times, last by DF2OK ().