Elecraft KX2 Internal Battery Charger mit Uhr (KXIBC2)

  • Hallo,


    Elecraft bietet bei neuen Kx2 eine interne Akkulademöglichkeit an. Für alle anderen wird es einen Bausatz geben, der anstelle der Uhrenplatine eingesteckt und zusätzlich mit zwei Lötstellen verbunden wird.

    Kostenpunkt 140$ + Lieferkosten (USA)


    Hajo

  • dl1sdz

    Changed the title of the thread from “Elecraft KX2 Internal Battery Charger with RTC (KXIBC2)” to “Elecraft KX2 Internal Battery Charger mit Uhr (KXIBC2)”.
  • Hallo,


    Ich habe die LiFePo4 im KX2 einfach parallel zur Stromversorgungsbuchse des KX2 verbunden:

    - Ohne Stromkabel wird der KX2 über eingebauten LiFePo4 Akku betrieben

    - Bei Anschluss eines Stromkabels mit 14V wird der KX2 exxtern gespeist und gleichzeitig der Akku geladen.


    Die LiFePo4 (von eremit.de) hat ein eingebautes Batteriemanagement-System, d.h. kann direkt an einer Spannung von 14V aufwärts geladen werden. Der KX2 verträgt eine Versorgungsspannung bis 15V.


    Wozu würde ich das neue Elektraft-Batterielademodul brauchen?


    Gruß


    Gerd.

  • Hallo,


    bei den 'internen Akkus' kam mir direkt dieses Thema in den Sinn:


    "https://www.qrpforum.de/forum/index.php?thread/10525-akkus-im-kx3-ausgelaufen/&postID=82165#post82165"


    Seither neige ich persönlich zu der Ansicht von Peter in Post #3.

    Ist aber, wie alles, Ansichtssache.


    73, Wolfgang

    DL2KI

    DARC: DOK K08 • DL-QRP-AG: #3247 • G-QRPC: #13541 • AGCW-DL: #3944 • HSC: #1970

    Edited once, last by DL2KI ().

  • Danke Gerd. Ich habe das Batteriefach meines KX2 gemessen und mit den publizierten Akkumassen verglichen. Passt der Akku in den KX2 bei Dir?


    Der Ladestrom des Eremit Akkus ist max. 2 A. Ich gehe davon aus, dass wenn Du das 20 A Stationsnetzgerät ansteckst, der volle Strom von 20 A fliesst, oder die Elektronik im Akku schützt den Akku durch Unterbrechen des Ladevorgangs. Dann fliesst kein Strom und der Akku wird nicht geladen. Oder wenn ich ein 2 A Netzgerät verwende mit Überlastschutz, dann könnte das Netzgerät je nach Ausführung des Schutzes sich selbst schützen durch Abschalten. Wie ist das bei Dir?


    73, Peter - HB9PJT

  • Peter,

    ich habe genau diese Batterie im KX2. Bei mir passt sie genau rein.

    Und ja, ich betreibe diese Kombination an einem Netzteil mit ca. 2 A maximalem Strom.


    Gruß


    Gerd DF9TS.

  • Vermutlich sind dann die typischen Masse kleiner als die publizierten. Besten Dank für die Rückmeldung.


    73, Peter - HB9PJT

  • Ich habe die LiFePo4 im KX2 einfach parallel zur Stromversorgungsbuchse des KX2 verbunden

    Kannst du mir sagen, wie? Oder vielleicht ein Bild davon hier einstellen?

    VY73
    Thomas
    DK1EY