Wie koennte man die CW-Bereiche beleben?

  • Viele sind sogar sehr stolz drauf gar kein CW zu können

    Das würde an meinem Ego nicht kratzen. Vielleicht sind wir da einfach zu verschieden. Ich stimme dir zu, dass es schade ist, wenn wirklich alles belegt ist und kein Platz mehr für dich da ist, wenn du mühevoll auf den Berg gestiegen bist...auf der anderen Seite, warum ist deine Aktivität jetzt besser als die der anderen. Auf dem 30m zB ist ja gar kein Contest erlaubt.

    S-Meter ablesen und die Ziffern zu geben abseits von 5 und N ist auch kein Hexenspiel!

    Ja kann ich auch nicht verstehen, aber offenbar ist es in dem Fall eher ein Relikt und es geht dann nicht darum wie gut jetzt die Verbindung war, sondern nur dass sie da war.

    Contest ist Krieg, behaupten viele. Meinst Du da gäbe es noch Platz für HAM Spirit?

    Bisher lese ich das hier das erste Mal. Das finde ich ehrlich gesagt es abschreckender von den vielen, die das Behaupten als die Tatsache selbst. Diese absolute Haltung von so und so ist es richtig, ernsthaft etc. ist nicht gerade motivierend für andere. Generell scheint das eigene Ego bei dem Hobby irgendwie sehr wichtig zu sein, obwohl es ja eigentlich um Kommunikation mit anderen geht.

    Ich verstehe aber was du meinst im Grunde mit der Contest-Sache und bin von der persönlichen Präferenz auch eher bei dir.


    Wenn Contest war habe ich halt weiter gedreht oder es ausgemacht und an nem anderen Tag versucht. Irgendwie kam da jetzt noch keine Wut/Groll bei mir auf. Auch wenn es da keinen Platz für ham spirit geben sollte, kannst du ja dennoch mit gutem Beispiel voran gehen. Diejenigen, die das ignorieren wird es immer geben und dennoch auch diese Gruppe an Leuten wird eventuell für den Banderhalt einstehen, wenn es andere kommerz. Interessenten gibt und Funkgeräte kaufen, damit es sich für die Hersteller überhaupt noch lohnt zu produzieren.

    auch dran Denken, daß es auch zum Contesttermin andere gibt die sich freuen würden Betrieb machen zu können.

    Das stimmt, aber ist es wirklich so, dass es jedes Wochenende so schlimm ist und absolut kein Platz für individuelle Gespräche vorhanden ist?

    Vielleicht begnügen sich (abseits Conteste) auch einige der 5nn, weil sie zu ängstlich, unsicher für ein längeres QSO sind?


    Es braucht weder Prüfung noch Kenntnisse um solche CW Kontakte zu machen.

    Also hier in DE müssen über 1.061 (A-Lizenz) gelernt werden und ich muss dann noch wissen wie ich mir eine Station aufbaue und wie das mit den Contesten überhaupt funktioniert. Howard WB2UZE vom LICWC hat in einem Interview erzählt, dass von den monatlichen 150-300 Neumitgliedern viele dabei sind, die Sota machen und merken, dass sie den Computer einsparen könnten, wenn sie CW benutzen würden und das mit dem Kopf dekodieren können..


    Wenn du das nächste Mal auf dem Berg bist, verfasse doch mal eine Ankündigung, vielleicht finden sich ja hier einige die versuchen dich zu empfangen. Von zu Hause oder vielleicht selbst von Bergen.

    Mach Bilder, Videos von deinem Ausflug, der Technik, der Landschaft. Berichte davon. Wie war es für dich, warum machst du es, was begeistert dich, was nimmst du für dich mit. Hier bei youtube, twitter, meinetwegen Tiktok. Vielleicht begeistert es andere und das nächste Mal ist ein weiterer irgendwo bei sich auf dem Berg.


    (im CB Bereich von funkbasis.de organisieren sie eine Art stille Post mit Funkstationen überall in Deutschland verteilt, die sich an exponierten Plätzen an einem Tag versammeln und so eine Nachricht einmal durch das ganze Land schicken. Sie scheinen viel Spaß dabei zu haben und ich hätte nicht gedacht, dass es so eine aktive Community gibt.)

  • Eine Anruffrequenz ist im Zeitalter der Bandscopes auch nicht mehr so wichtig.

    Moin Jörg,


    ein kleiner Irrtum. Wenn ich davon ausgehe, dass effiziente ! Betriebstechnik sinnvoll und Zielführend ist. Ja, ein Bandscope hat den Charme, dass man einen Überblick hat. Ich habe keinen, kenne das aber von diversen Web-SDR-Anwendungen. Feine Sache, aber irgendwie nervt das "Gekurve" und die Peaks zum Rest. Egal, wie träge oder schnell man die Anzeige einstellt. Peak Hold ist da ggf. recht hilfreich. Ja, man kann dann per Touch auf den Screen oder per VFO dahin. Oder per PC-Koppelung, habe ich auch nicht, brauche ich im Grunde nicht. Jedenfalls nicht für "normale" QSO. Ich sehe durchaus den Sinn darin, aber das ist nicht das Thema.


    Nächste betriebstechnischer ineffizienter Nachteil der Flimmerkiste: Der Nutzer erfährt nichts über den Inhalt des Signales!

    Beim breiten Hören auf einer Park-QRG schon.


    Für meine Fragestellung ist also ein Scope kontraproduktiv. Warum? Um was mitzubekommen, muss man immer draufschauen. Oder im Blick haben. Macht man was anderes nebenbei und lässt den RX leise mitlaufen, dann kannste Bügeln, Basteln, Bauen etx, ohne dass der OP den Blick irgendwohin wenden musst. Um dann zu auch hinzudrehen und ggf. festzustellen: "599 TU". :) Also Scope ist hierfür in meinen Augen nicht hilfreich.


    Ich habe viele der typischen Anruffrequenzen in diversen Listen im PC und auch in der Portabelkiste abgelegt. Ja, die QRP-Frequenzen, die es gut verteilt auch in den Regionen unterschiedlich vorhanden sind, wären eine gute Parkfrequenz. Je nach Conds. Diese QRP-Frequenzen dienen dazu, dass man Gleichgesinnte trifft. Es ist aber nicht verboten, dort selbst mit QRO zu senden. :saint: Vergessen viele. Und auch QRP-Stationen freuen sich über kräftige Signale.


    Und ja, wenn ich qrv bin, dann höre ich meistens immer im oberen Segment der cw-onlyBereiche.


    Frage, wenn auch Off-Topic. Aber ich habe keine Erfahrungswerte: Können die Geräte mit Scope auch scannen?

    Dann wäre bspw. das Einstellen einer Signalschwelle, dazu eines "Anfang- und Endpunktes für den Bereich" sowie einer "einstellbaren Aufenthaltszeit bei Fund" vorm Weiterscannen ebenfalls hilfreich.


    Wenn ja, wäre ein Scope bzw. eine Pegelabhängige Scanfunktion sinnvoll.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ Das größte Elend gibt es doch nur, weil die Leute, denen es eigentlich gut geht, nicht mit dem zufrieden sein können, was sie haben. ~


    Edited once, last by DF2OK ().

  • Wenn du das nächste Mal auf dem Berg bist, verfasse doch mal eine Ankündigung, vielleicht finden sich ja hier einige die versuchen dich zu empfangen. Von zu Hause oder vielleicht selbst von Bergen.

    Mach Bilder, Videos von deinem Ausflug, der Technik, der Landschaft. Berichte davon. Wie war es für dich, warum machst du es, was begeistert dich, was nimmst du für dich mit. Hier bei youtube, twitter, meinetwegen Tiktok. Vielleicht begeistert es andere und das nächste Mal ist ein weiterer irgendwo bei sich auf dem Berg.

    Wir habe großteils ohnehin gemeinsame Sicht der Dinge.


    Zu SOTA bin faktisch jedes Wochenende am Berg, immer auf SOTAwatch angekündigt und Berichte der Wanderungen stehen auf meiner WEB Seite http://oe1iah.at/Betrieb/SOTA_Daten1.shtml


    Problem der Contesterei ist: es werden schwache Stationen ignoriert, es sind dann auch faktisch keine Gegenstationen die nicht Contesten wollen am Band, weil eben Rücksichtslosigkeit beherrscht. 30m Band nutze ich viel. Was aber tun wenn Mitwanderer kein CW können? Ja ich bin dabei ihnen die Vorteile vorzuführen, selbst als Anfänger gelingt einem das. Wenn ich auf Kurzwelle aktivieren will setze ich ein Selbstspottinng auf SOTASpotter. Da kommen EA3DT, F4WBL, SV3IEG und die anderen bekannten Chaser meist zurück. Aber auch die klagen sowohl in SSB als auch in CW über den "Kriegszustand" am Band. Die Veranstalter der Conteste müssten nur kleine Bereiche in den Bändern für QRP in den Regeln aussparen. QSOs dort werden mit Strafpunkten bewertet, dann wäre das schnell wieder frei.

    -AH-

  • DM5MK


    Ich habe den Eindruck du vermischst da SOTA und Contest unreflektiert miteinander oder täusche ich mich da?


    Kontest ist für mich ähnlich wie FT8, oft nicht viel mehr als ein mechanisiertes Sammeln von Verbindungen. Der zwischenmenschliche oder technische Aspekt spielt bei Beidem nahezu keine Rolle, nur der gemachte Punkt. Person des Gegenübers, wo er lebt, wie er lebt, welche Station oder Antenne er benutzt, vollkommen uninteressant. Frisst nur Zeit. Schnell die Kontrollnummer und weiter. Der Rapport, eine nach dem Amateurfunkgedanken zur Beurteilung der Effizienz von Station, Antenne und Ausbreitungsbedingungen wichtige Angabe - interessiert den Kontester nicht die Bohne. Das gedankenlose: "599" schlichtweg gelogen, könnte genausogut wegfallen. Viele mögen diesen sportlichen Wettkampfaspekt eines Kontest, andere - dazu zähle ich - können dem wenig abgewinnen. Zum Training für einen Newcomer jedenfalls wenig geeignet. Der vielstrapazierte HAM-Spirit findet woanders statt.


    Es gibt natürlich Ausnahmen. Der Minimal Arts Session ist so eine. Dazu muss man mehr drauf haben als eine dicke Endstufe einzuschalten um mit breitem Signal rücksichtslos über die Frequenzen zu bügeln.


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

    Edited 16 times, last by DL4ZAO ().

  • Quote

    Zu SOTA bin faktisch jedes Wochenende am Berg, immer auf SOTAwatch angekündigt und Berichte der Wanderungen stehen auf meiner WEB Seite http://oe1iah.at/Betrieb/SOTA_Daten1.shtml

    Das ist doch super! Vielleicht kannst du da ja was bei Twitter hochladen und mit entsprechenden hashtags versehen, damit es gefunden wird. Oder auch hier mal Berichte einstellen. Ist halt immer so eine Sache mit privaten Seiten..man muss sie irgendwo her kennen.




    Der zwischenmenschliche oder technische Aspekt spielt bei Beidem nahezu keine Rolle

    Wie gesagt ich kann mit dem Wettbewerbsgedanken irgendwie nichts anfangen. Beim direkten Austauch der Nachricht vielleicht nicht, aber auch die Leute machen das vielleicht in einer lokalen Gruppe, setzen sich mit der Technik davor und danach auseinander, basteln Antennen, optimieren diese fürs nächste mal und überhaupt werden aktiv etc


    Sota kam jetzt nur ins Gespräch, weil AH meinte, Conteste stören ihn dabei und weil ich gehört habe, dass durch SOTA viele Leute zu CW finden.

    Quote

    Person des Gegenübers, wo er lebt, wie er lebt, welche Station oder Antenne er benutzt, vollkommen uninteressant.

    Ich schau das eh alles parallel bei qrz nach und dadurch hat sich bei einem SSB Gespräch auch schon eine interessante Thematik ergeben. Bei CW bin ich noch zu sehr am Anfang für so einen Austausch,


    Quote

    "599" schlichtweg gelogen,

    Kann man so sagen, es hat halt einfach keine Bedeutung in dem Fall. Alles entwickelt sich weiter. Hier sind Baken und Skimmer vermutlich eh präzisier um das zu beurteilen.


    Quote

    Ausbreitungsbedingungen wichtige Angabe - interessiert den Kontester nicht die Bohne

    Wenn ich mir die vielen TEST-Einträge bei RBN anschaue scheint es ja einige zu geben. Zudem ist doch FT8 wunderbar geeignet das nebenbei mitlaufen zu lassen. Effizienter geht es ja kaum, wenn es das im Amateurfunkgedanken gibt. Es erstellt heute ja auch keiner Ionogramme per Hand.


    Ist jetzt alles ein bisschen überspitzt vielleicht geschrieben

  • Wenn ich mir die vielen TEST-Einträge bei RBN anschaue scheint es ja einige zu geben. Zudem ist doch FT8 wunderbar geeignet das nebenbei mitlaufen zu lassen. Effizienter geht es ja kaum, wenn es das im Amateurfunkgedanken gibt. Es erstellt heute ja auch keiner Ionogramme per Hand.

    Es war die Rede vom Kontest. Dass dort die in einem QSO normalerweise ausgetauschten Verbindungs-Infos nur Zeit fressen und nicht die Bohne interessieren. Was das jetzt plötzlich im Kontext mit dem RBN oder einem QRZ.com Eintrag zu tun hat, dieser Bogen erschließt sich mir nicht. Aber wir schweifen vom Ursprungsthema ab.


    73

    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

  • Quote

    weil außer dem gemchten Punkt ziemlich nichts interessiert.

    Ja das ist offenbar der Sinn hinter einem Contest(neben dem Event an sich): Punkte sammeln und erster werden-alleine oder in der Gruppe.

    Quote

    Aber wir schweifen vom Ursprungsthema ab.

    OK, hast Recht.

    Mein Vorschlag: Machen, darüber auf bekannten Plattformen (im Internet!) berichten. Freundlich sein.

    Wie koennte man die CW-Bereiche beleben?

  • ... Wie koennte man die CW-Bereiche beleben?

    Ich hab dazu vor paar Tagen schon mal was in meinem Beitrag (#4 hier im Thema) geschrieben... ;)


    Speziell Conteste scheinen aber zumindest dem einen oder anderen doch ein spitzer Dorn im Auge zu sein, dabei bringt das weitere Thematisieren von 'Gegeneinander' i.S. der Ausgangsfrage gar nichts.

    Ich kann Contesten durchaus was abgewinnen, finde da zB plötzlich ein neues DXCC oder eine neue IOTA-Referenz auch mit QRP, die mich sonst im kiloherzbreiten Splitbetrieb nicht hören.

    Ich finde es auch interessant, wer mich mit 5 oder 10W an HL-gespeisten 2x6,5m vertikal plötzlich alles auf 160m hört, Contest macht's möglich. Das meinte ich mit 'jeder nach seiner facon'.

    Dass ich da keinen ehrlichen Rapport kriege, nehme ich in Kauf, den kriege ich dafür im ausgedehnten 17m-QSO mit OH7irgendwas bei 15WpM und kostenlos noch qsb-bedingten updates über die Zeit des Schwatzes.

    Es sind bei ehrlicher Betrachtung auch nur wenige, richtig große Conteste, bei denen nur an Wochenenden für eine ganz bestimmte Zeit der komplette CW-only-Bereich (und dann oft *zulässigerweise* auch weit darüber hinaus) belegt ist,

    meist findet sich am oberen oder unteren (DX-Fenster) Ende immer noch ein freier Platz und mit Contestende auch schlagartig wieder weite Lücken.

    60, 30, 17 und 12m + UKW bieten zusätzlich reichlich uneingeschränkte, contestfreie Spielwiese, in CW und SSB. Dass Conteste andere QSOs verhindern, verweise ich damit mal ins Märchenreich.


    Das bringt mich alles nur wieder zum verlinkten Beitrag und dem, was ich da ab 'so what' schrieb.

    Wie könnte man (wer ist eigentlich dieser man?) die CW-Bereiche beleben? Indem man es einfach selbst macht, nötigenfalls eben auch mit etwas mehr Aufwand und Ausdauer als bisher.
    Alles steht und fällt mit dem eigenen Interesse und der Bereitschaft, selbst etwas dafür zu tun -agbp!

    72/73, Tom 4 . .-


    Das schöne an einheitlichen Standards ist, dass man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • Ich mag ja die diversen Argumente lesen. Und nachvollziehen. Was Contest betrifft, so kenne ich jahrzehntelang beide Seiten und erlaube mir, das differenziert beurteilen zu können. Hat alles seine Berechtigung. Aber das Thema ist off topic.


    Was mich - a bissler nur - stört, ist beispielsweise:

    Wenn du das nächste Mal auf dem Berg bist, verfasse doch mal eine Ankündigung, vielleicht finden sich ja hier einige die versuchen dich zu empfangen. Von zu Hause oder vielleicht selbst von Bergen.

    Mach Bilder, Videos von deinem Ausflug, der Technik, der Landschaft. Berichte davon. Wie war es für dich, warum machst du es, was begeistert dich, was nimmst du für dich mit. Hier bei youtube, twitter, meinetwegen Tiktok.

    und

    Vielleicht kannst du da ja was bei Twitter hochladen und mit entsprechenden hashtags versehen, damit es gefunden wird. Oder auch hier mal Berichte einstellen.

    Wieso müssen / sollen das immer andere machen? Selbst ist der Mann. SCNR ;)

    Mal abgesehen davon, dass es zu allen Themen schon viel zu sehen gibt.

    Für spezielle Aktivitäten wie bspw. SOTA gibt es Reflektoren, bei denen man das veröffentlichen kann. Das ergibt m.E. mehr Sinn, weil man dort eher auf OP der Zielgruppen trifft als hier. Bei GMA ists auch irgendwo. COTA, WWFF, POTA etc. Wobei es in DL ein Problem ist, sich bei Nicht-EU-Ländern intensiv zu beteiligen. Geht nur, wenn die Bänder offen sind. Bspw. SKCC. Gibt ein paar in DL (mich bspw.) aber bei Sonnenflecken-Minimum ist da nix mit "Kollegen" treffen.


    Diese Funktion des Forums https://www.qrpforum.de/chat/i…-bin-qrv-partner-gesucht/ ist wohl auch nur ein- oder zweimal genutzt worden. Da lebte QRPeter noch. Also hier im Forum etwas anzukündigen - schwierig. Gut, Ingo, DK3RED macht das, wenn er in den Urlaub reist. Die Erfahrung (und eine - zumindest damals - gewisse gewollte Einstellung) zu überwiegend technischen Beiträgen in diesem Forum lässt keine Urlaubs- oder sonstige Berichte zu. Verlinken - okay.

    Ich schau das eh alles parallel bei qrz nach und dadurch hat sich bei einem SSB Gespräch auch schon eine interessante Thematik ergeben.

    Ich verstehe Deinen guten Willen hinter dem Tun, klar.


    Sehe aber auch eine befremdliche Seite, die die Neugier und Spontanität bremsen. Ich schaue mir gar nix parallel an! Das erfrage ich dann im QSO. Ist viel interessanter. Oder wie handhabst Du das im wirklichen Leben? Wenn Du jemanden triffst, den Du nicht kennst, aber schon seinen Namen weist: "Moment mal, ich muss mal im WWW schauen, was Sie so tun und worüber wir uns unterhalten können..." Irgendwie strange, gelle? Für mich zumindest. Ja, hartes Beispiel. Immerhin haben wir im Funk im Vergleich zum restlichen Leben diese Infomöglichkeiten. Wobei man auf das Aktualisierungsdatum achten sollte, hi.


    Aber jeder Jeck ist anders. :saint:


    Was gibts noch, wo man "gezwungen" wird, längere QSO zu fahren? Schauen wir bei EuCW rein. Da gibt Snakes & Ladders. Hier die Regeln in Deutsch. Bei den FISTS (kostenlos) gibts passende Software dazu. Die zudem das gesamt FISTS-Programm abdeckt. Habe bei S&L auch schon mitgemacht, geht. Mindest-QSO-Dauer = 5 Minuten. Und die können lang sein, hi.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ Das größte Elend gibt es doch nur, weil die Leute, denen es eigentlich gut geht, nicht mit dem zufrieden sein können, was sie haben. ~


    Edited 7 times, last by DF2OK ().

  • [Bandscope] ... Können die Geräte mit Scope auch scannen?

    Dann wäre bspw. das Einstellen einer Signalschwelle, dazu eines "Anfang- und Endpunktes für den Bereich" sowie einer "einstellbaren Aufenthaltszeit bei Fund" vorm Weiterscannen ebenfalls hilfreich.

    Michael, von der Software her waere es machbar. Ob es das kommerziell gibt, weiss ich nicht. Der Marktanteil bei CW ist ja leider gering.


    Was ich schonmal tue, ist den NRD-515 Empfaenger in CW mit dem 6kHz breiten AM Filter im Hintergrund laufen zu lassen. Da bekommt man akustisch mit, wenn irgendwas in diesem recht weiten Bereich "piepst" und wer das ist. Mein IC-7100 hat breitere AM DSP-Filter zur Auswahl, die man in CW aber nicht einprogrammieren kann. Nun koennte ich in den NRD-515 auch ein weiteres 15kHz Filter reinbauen und die NF aufbohren, viel mehr schafft mein betagtes Gehoer nicht mehr. 455kHz Filter sind ja billig.


    Das Bandscope im IC-7100 ist eher Spielzeug, kann man vergessen. Auf gut Deutsch, meine Ohren und die grauen Zellen dazwischen sind derzeit mein Bandscope :)


    Im Prinzip reicht das fast. Wenn man hinter SOTA her ist, tummelt sich das meist von xx.058 bis xx.064MHz. Bei POTA xx.033 bis xx.045MHz. Wenn ein Band total tot ist und langsam kommt, tauchen die ersten oft bei xx.035KHz auf, da wo ich auch viel CQ rufe, wenn frei ist. Wenn 30m taub ist und mal wieder ein Contest nervt, lasse ich das bei 7.112 bis 7.117MHz mitlaufen. So habe ich z.B. beim Fahrradreparieren in der Garage (Tuer ins Haus offengelassen) Forrie WB7AEA gehoert, reingegangen und geantwortet. Das Shack ist neben der Garage. Nun weiss ich auch, dass man Oeltatzen von den Bencher Paddles mit einem Stueck von der Haushaltsrolle abwischen kann :)


    Bei 2m funktioniert das nicht, zu breit, dort waere eine CW Anruffrequenz wirklich sinnvoll. Doch da habe ich in den ganzen 16 Monaten, die ich hier CW mache, nie CW gehoert und meine CQ Rufe verhallten im Aether.


    73, Joerg

  • Da war doch am Anfang dieser Diskussion eine einfache Frage: "Wie kann man CW-Band beleben?". Daraus ist doch erstaunlicherweise eine lange Geschichte geworden.

    Ist die Antwort nicht sehr leicht???

    Einfach alle die hier mitschreiben "TÄGLICH MINDESTENS 1 CW-QSO" Leute dann ist wieder etwas los auf der QRG!!!

    Übrigens ich mache es wirklich.

    AWDH auf der QRG!

    55 de Hans - DL3MBE

  • Moin,

    Einfach alle die hier mitschreiben "TÄGLICH MINDESTENS 1 CW-QSO" Leute dann ist wieder etwas los auf der QRG!!!

    wenn ich mal Rentner bin, vielleicht. Ansonsten komme ich akt. vielleicht mal 1x im Monat ans Funkgerät.

    Du musst übrigens nicht so schreien, ich zumindest höre gut ;)


    73, Tom

  • wenn ich mal Rentner bin, vielleicht.

    Tom, das kann schwierig werden. Bin mein bestes Beispiel.


    Du musst übrigens nicht so schreien, ich zumindest höre gut ;)

    Und wie er schreit. Kann man sogar Brüllen nennen... ;)


    Für alle, die jetzt mit einem Fragezeichen vorm Kopf rumlaufen - Der kostenfreie Infoservice mit Auszügen aus der Netikette.

    Netiquette: Respektvolles Verhalten - OnlineSuperhelden
    Mit Netiquette bezeichnet man das respektvolle Verhalten im Internet. Doch was ist eigentlich höflich und welche Regeln gibt es zu beachten?
    www.onlinesuperhelden.de

    Netiquette: Respektvolles Verhalten - OnlineSuperhelden
    Mit Netiquette bezeichnet man das respektvolle Verhalten im Internet. Doch was ist eigentlich höflich und welche Regeln gibt es zu beachten?
    www.onlinesuperhelden.de

    Und hier kurz zusammengefasst: https://www.schreibwerkstatt.c…chreien-sie-im-web-nicht/

    73 Michael, DF2OK.

    ~ Das größte Elend gibt es doch nur, weil die Leute, denen es eigentlich gut geht, nicht mit dem zufrieden sein können, was sie haben. ~


  • Hallo Hans,

    - ich habe ähnlich schreiben wollen, hab es dann aus den verständlichen Gründen wieder gelöscht (siehe die Wirkung auf deine Antwort)

    - ich sehe es so wie du, der persönliche Beitrag und Einsatz für die Belebung ist nun mal das CW QSO

    - wie heißt es so schön, "tut gutes" und "redet viel darüber".....wie ist es nun mit dem ersteren!?

    73

    Winni


    *ach so: wenn sich zwei (Mike und Tom) zusammen tun und zeigen, dass sie die Art von jemand dritten (Hans) missbilligen, wenn sie behaupten, er würde "schreien...und brüllen" , wie sollen wir uns da an solchen Diskussionen beteiligen,

  • *ach so: wenn sich zwei zusammen tun und zeigen, dass sie die Art von jemand missbilligen, wenn sie behaupten, er würde "schreien...und brüllen", wie sollen wir uns da an solchen Diskussionen beteiligen, wenn man von den beiden direkt "eins aufs Maul bekommt". Ich finde solch ein Verhalten in diesem Punkte nicht fair.

    :thumbup:

  • *wenn sie behaupten, er würde "schreien...und brüllen" , wie sollen wir uns da an solchen Diskussionen beteiligen,

    IN DEM MAN NICHT SCHREIT UND BRÜLLT

    das war jetzt aus Demo-Zwecken gaaanz laut gebrüllt


    Frage: Gibt es in CW ein Sonderzeichen für "brüllen Anfang" und "brüllen Ende"?


    mit einem ganz leise geflüsterten 73


    Günter

    "For every complex problem there is an answer that is clear, simple, and wrong" (H.L. Mencken)

    Edited 2 times, last by DL4ZAO ().