Wie koennte man die CW-Bereiche beleben?

  • Auch wenn einige meinen, Morsekurse fuer Anfaenger braechten nicht mehr viel, erlebe ich staendig das Gegenteil. Ich gebe seit zwei Jahren jeden Freitagabend einen Kurs mit 8wpm auf einem 70cm-Relais mit hoher Reichweite. Es sind fast nie mehr als fuenf Leute da, aber die Dunkelziffer der Mithoerer ist hoch. Manche von ihnen kenne ich, doch oft finde ich das durch Zufall heraus so wie vorgestern. Ein OM auf dem Weg nach Nevada, kurzes 2m QSO in FM. "Sage mal, bist Du nicht der vom CW-Kurs auf dem W6KAP Relais? Da schreibe ich immer mit, denn ich moechte in CW endlich reinkommen".


    Soll heissen: Machen! Startet einfach mal einen Kurs fuer Anfaenger, das kann jeder, der auch nur elementar CW beherrscht.


    73, Joerg

  • Es müßte doch möglich sein, zu diesem existentiellen Thema zumindest die 500er Post-Grenze zu knacken.

    73 und -.- Peter

    Peter, welchen Bezug nimmst Du? Den Wert, der innerhalb des Threads angezeigt wird oder den in der Forenübersicht? Die sind wegen einiger gelöschten Beiträge nicht identisch.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

  • Auch wenn einige meinen, Morsekurse fuer Anfaenger braechten nicht mehr viel, erlebe ich staendig das Gegenteil. [...]

    Bin selbst weit von Geschwindigkeitsrekorden weg und auch bei moderatem Tempo gelegentlich unsicher. Seit 4 Jahren organisiere ich CW Kurse in OE. Da 50-70 Interessenten, die Kurse starten dann mit 30 Teilnehmern. Wie gewohnt in allen Hobbybereichen erodiert das dann rasch, dennoch 5-15 Calls hört man dann doch gelegentlich. Tutor ist OE3VBU ein erfahrener Trainer selbst sicher in vielen Geschwindigkeiten bis hinauf zur HST Teilnahme.


    Wir benutzen die Plattform Teamspeak die ich selbst auf einem Rechner in einen Rechenzentrum hier in OE mit hoher Bandbreite und geringer Latenz hoste. Damit haben wir gute Erfahrungen weil es sehr Echtzeitfähig ist. Teamspeak wurde entwickelt um OnlineGamern Kommunikation zu ermöglichen. Die brauchen auch Echtzeit verhalten ohne viel Ärgerlichkeiten die sonst bei Videoplattformen regelmäßig Telegrafie Anfänger verwirrt. Am beginn brauchts auf der Schülerseite nur ein Internetfähiges Gerät, die Clientplatfoirm gibts für Windows, Apfel (alle Varianten), Pinguin und Android. Da kann man von "üebrall" her teilnehmen...


    Also ich bestätige gerne Interesse gibt's immer, es müssen nur HAMs bereit sein viiiiiiel Freizeit zu investieren und die Schuler auszubilden. Es gibt in OE mit der Morseschule Graz noch so eine beständige Trainingsquelle. Die Grazer nutzen dazu den Morserino sehr intensiv.

    -AH-

  • Moin Arnold,

    Wir benutzen die Plattform Teamspeak die ich selbst auf einem Rechner in einen Rechenzentrum hier in OE mit hoher Bandbreite und geringer Latenz hoste.

    Wir benutzen meist ... ein Afu-Band :)


    Wenn nicht, dann Zoom. Dabei muessen allerdings alle gerade nicht sendenden Teilnehmer auf Mute schalten, sonst kann es Echos geben. In einer Gruppe haben wir die kleinen CW Hotline Kaestchen, welche man am PC oder auch allein ueber ein WLAN Netz benutzen kann:


    CW Hotline - Ham Radio Solutions


    Damit kann man sich einen Gruppenuebungskanal einrichten und jederzeit einfach loslegen.


    Gelegentlich benutzen wir Google Meet, was recht gut fuer CW funktioniert.

    Also ich bestätige gerne Interesse gibt's immer, es müssen nur HAMs bereit sein viiiiiiel Freizeit zu investieren und die Schuler auszubilden.

    Das muss nicht unbedingt viel sein. Bei mir sind es als Lehrer derzeit pro Woche etwa 1.5 Stunden auf 70cm, plus nochmal ein bis zwei Stunden Einzeltraining auf dem 2m CW-Teil und auf Kurzwelle. Als Schueler nehme ich pro Woche an zwei Stunden QRQ-Kurs teil. Dann noch diverse Ragchews ueber etliche Stunden, doch die kann man kaum als formelles Training einstufen, auch wenn es uns alle trainiert. Das ist mehr Kloenschnack und wir gehen dabei bis an unsere Geschwindigkeitsgrenzen.


    73, Joerg

  • Als die Gruppe auf den großen wiener Raum beschränkt war haben wir 2m 144075 +/- genutzt. Nun ist ganz OE und auch gelegentlich HB9 und in DL bis Berlin und Hamburg dabei, da geht's nur noch via Internet. Wobei wir sehr schlechte Erfahrungen mit den Konferenzsystemen gemacht haben, alle durchprobiert. Es gab dort Frequenzverschiebungen, Verschiebungen im Timing, quietschen also Dinge die einen Studierenden stark verwirren.


    Dein Zeitinvestment ist gewaltig, alle Achtung! Ich finde es schon sehr beachtenswert wenn ein Tutor 9-10 Monate jeden Mittwoch 1:30 (bei uns eben) da ist, und das mehrere Jahre hinweg. Klar gibt's gelegentlich "Ersatz" aber im Wesentlichen hängt das an Einzelpersonen.


    Solche "Investments" in Zeit, Infrastruktur und Liebe zum Thema bringen dann Nachwuchs. Auch das gelegentliche QRS QSO mit den Anfängern ist wichtig. Davor sind aber jene nötig die das konstant jede Woche über lange Zeit durchhalten.


    OE1IAH

  • Wobei wir sehr schlechte Erfahrungen mit den Konferenzsystemen gemacht haben, alle durchprobiert.

    Moin,


    war Jitsi mit dabei?


    Wir haben im OV sehr gute Erfahrungen machen können. Wir haben einen erfahrenen Admin bei der großen Einrichtung, wo Jitsi läuft. Jitsi ist sehr leistungsfähig, läuft auf deutschen Servern und somit gibt's nicht gewisse Problematiken, die zumindest bei Zoom eine Rolle spielen könnten.


    Nutzt man in Kooperation bspw. eine Hochschule, so ist in der Regel ein guter Datendurchsatz gewährleistet. Weil die meisten unserer Nutzer meines ehemaligen qrl keine Computerfreaks sind, klappt es auch nach kurzer Einweisung mit anderen.


    Jitsi läuft prima in der Browserumgebung. Erfahrungsgemäß gut mit Chrome. Aber auch als App.


    Wer aus Gründen Chrome nicht auf dem PC installieren möchte, dem empfehle ich die Version aus PortableApps. Wo sich aber gar nix in Betriebssoftware / System installiert. https://de.m.wikipedia.org/wiki/PortableApps.com

    https://portableapps.com/de Hier gibts fast alkes alles an Software. Aber das nur am Rande.


    Testzugang Jitsi

    Jitsi Meet
    Join a WebRTC video conference powered by the Jitsi Videobridge
    meet.jit.si


    Info und Links

    Jitsi – Wikipedia

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

    Edited 3 times, last by DF2OK ().

  • Wobei wir sehr schlechte Erfahrungen mit den Konferenzsystemen gemacht haben, alle durchprobiert. Es gab dort Frequenzverschiebungen, Verschiebungen im Timing, quietschen also Dinge die einen Studierenden stark verwirren.

    Same here. Manchmal kann man was machen. Bei Windows-Benutzern und Zoom muss z.B. unbedingt "Original Sound" eingeschaltet sein, sonst versucht Zoom, dieses "stoerende Piepsen" zu unterdruecken. In der Linux-Version gibt es das nicht, das laeuft einfach. Bei Google Meet halfen nur zwei separate Mikrofone und das habe ich jetzt auch aus anderem Grund fest eingerichtet an meinem Tisch: Besonders Anfaenger werden von hoerbaren Tastklicks, Raumechos, Schnarchen des Hundes und so weiter gestoert. Jetzt habe ich ein Mikrofon direkt am Morselautsprecher und das andere liegt neben mir, falls ich mal was sprechend erklaeren muss. Keine hoerbaren Tastklicks mehr. Gemischt wird einfach ueber einen Splitter mit 3.5mm Klinkenbuchsen und der Abgang fuehrt in einen Behringer USB Sound Adapter. Direkteinspeisung vom Line-Out ginge auch.


    Sprechen versuchen wir natuerlich weitgehend zu meiden. So wie beim "Full Immersion" Lernen von Sprache. Wenn alle nur noch Spanisch sprechen, lernt man das viel besser. Wenn alle nur noch in CW rueckfragen, ist es aehnlich.

    war Jitsi mit dabei?


    Wir haben im OV sehr gute Erfahrungen machen können.

    Wir sind mit der QRQ Maniacs Gruppe wegen Audio-Problemen von Jitsi zu Zoom gewechselt.


    73, Joerg

  • Moin,


    Wer aus Gründen Chrome nicht auf dem PC installieren möchte, dem empfehle ich die Version aus PortableApps. Wo sich aber gar nix in Betriebssoftware / System installiert.

    Unter Windows 10/11 ist Chrome bereits ab Werk installiert, nur ohne die Google Extensions, d.h. Chromium.


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • wegen Audio-Problemen von Jitsi zu Zoom gewechselt.

    So unterschiedlich kann es sein, derlei Probleme hatten wir nicht.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

  • Moin Michael,

    So unterschiedlich kann es sein, derlei Probleme hatten wir nicht.

    das liegt am Admin ;) Wir betreiben im QRL seit Beginn der Pandemie einen Jitsi Cluster, den ich damals eingerichtet habe, der nun seit 4 Jahren absolut problemlos läuft, auch mit sehr vielen Teilnehmern und mehreren Konferenzen gleichzeitig mit unterschiedlichen Plattformen der Clients. Da gibt es überhaupt keine Probleme mit Audio & Video oder geteilten Desktops. Strikte Trennung des Verwaltungssystems und der Videobridges auf mehreren Cluster Nodes mit Lastverteilung und das rennt. Am Anfang gab es leichte Performance Probleme mit dem Firefox, aber da wurde seitens der Mozilla Entwickler nachgebessert, so dass es heute egal ist, welcher Browser verwendet wird. Die Freifunker in München betreiben einen Jitsi Cluster mit über Deutschland verteilten Systemen, den kann man so ohne Anmeldung nutzen.


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Moin,


    Ja, mit Firefox gab es Probleme, daher bin ich zu Portable Chrome gewechselt. Gut zu wissen, dass Firefox nun auch klappt. Unser Admin im ehemaligen QRL von mir ist fit ohne Ende. Und wir sind auch deshalb dabei, weil wir mit als Testuser fungieren. WinWin Situation.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

  • Moin,

    das liegt am Admin ;) Wir betreiben im QRL seit Beginn der Pandemie einen Jitsi Cluster,

    Sind demnach die Admins bei Jitsi nicht so gut? Das lief naemlich darueber, nicht ueber einen eigenen Server.


    What is Jitsi | About Video Conferencing Software
    What is Jitsi? Learn more about the Jitsi video conferencing software here, including capabilities and uses.
    jitsi.org


    Zitat "the Team that Builds Jitsi Can Now Also Run it for You!"


    Als die Gruppe auf den großen wiener Raum beschränkt war haben wir 2m 144075 +/- genutzt.

    Kurze Frage dazu: Macht Ihr das mit vertikaler oder horizontaler Polarisation?


    Ueblich ist dort ja horizontal, doch viele Leute haben nur eine Vertikalantenne und benutzen die dann. Mit meiner 4el Horizontal hoere ich die kaum. So ist oft Umstoepseln angesagt. Bei mehreren Teilnehmern wird das aetzend, auch wenn mich die anderen wegen mehr Leistung fast immer hoeren. Vertikal hat bei groesseren 2m-Runden den Vorteil, dass diese Antennen meist Rundumstrahler sind.


    +/- ist lustig, ich habe auf 2m nie ein Gedraenge wie auf 40m erlebt :)


    73, Joerg

  • Moin Joerg,

    Sind demnach die Admins bei Jitsi nicht so gut? Das lief naemlich darueber, nicht ueber einen eigenen Server.

    Zitat "the Team that Builds Jitsi Can Now Also Run it for You!"

    wie bei allen freien Systemen ist das eingeschränkt, da wird nicht einfach ein weiterer Cluster Node gestartet, weil gerade viel los ist. Du hast es selbst zitiert, wenn Du Leistung willst, musst Du Dollars einwerfen (dann bei 8x8) Ist bei Zoom (und allen anderen Dienstleistern) auch so, 40 Minuten gibt es so, bei Pro und Business dann auch "Originalton für Musiker", d.h. optimierte Systeme. Nur mit dem Unterschied, dass Du Jitsi selbst hosten kannst und die Leistung des Systems damit auch selbst bestimmt. Oder eben Teamspeak, wie Arnold es beschrieben hat, auf eigenem Server mit hoher Bandbreite mit geringen Latenzen.


    Willst Du Leistung, musst Du dafür auch zahlen. Kannst Du es nicht selbst, dann auch für die Dienstleistung.


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Moin Tom,


    Wie ich schrieb, das wurde nicht selbst gehostet, sondern von Jitsi. Was dabei an Dollar geflossen ist, weiss ich nicht, da das andere in die Wege geleitet haben und ich dort nur Schueler war. Nach Umstieg auf Zoom lief es audio-technisch besser. Und klar, das kostet Geld, weil Morsekurse laenger als 40min dauern. Bei LICW ist die Benutzung von deren Zoom-Kanaelen in der Mitgliedsgebuehr enthalten und dort treffen wir uns manchmal abends im "Room D". Nach Ende der formellen Kurse sind die fuer Uebungszwecke frei.


    73, Joerg

  • Kurze Frage dazu: Macht Ihr das mit vertikaler oder horizontaler Polarisation?


    [...]

    +/- ist lustig, ich habe auf 2m nie ein Gedraenge wie auf 40m erlebt :)

    Hi!

    Wir haben uns auf Vertikal verständigt, da viele zum Relaisfunken und lokalem Traffic Verticals am Dach oder im Garten haben. Würde da jemand horizontal machen kostet das viele dBs - AFAIK 20dB? Ist ohnehin für einige schwierig das Stadtgebiet von Wien mit 2Mio Einwohnern und dem Umland zu erreichen. Ich hocke am Abbruch der Ostalpen, genau in der Beuge vom Abfall von 800m auf 200m das hilft überhaupt nicht bei der Ausbreitung.


    Wir haben in Wien seit Jahren sehr aktive Baofeng Anwender ohne Rufzeichen. Die versorgen die Community regelmäßig mit unmoduliertem Signal, wenn man nur einige kHz ausweicht hat man Ruhe von denen, daher die auch bei 144.075 "+/-" Angabe, ist überraschend ich weiß. Hat überhaupt keinen Sinn sich mit dem Thema weiter zu beschäftigen, ausweichen und Freude am Hobby haben.


    Derzeit läuft der Kurs ausschließlich über Teamspeak, funzt gut. Der Server ist an einem Zentralen Internet Standort. die VIX peert alle Provider, und geht direkt in die anderen Länder. So können die Schüler von allen Internet Providern gut hin. Vermutlich ist das wichtiger als das benutzte Programm. Teamspeak Clients gibts auf allen Betriebssyetemen was die ärgerlichen Diskussionen dazu vermeidet. Der Server ist auf einer Linux Kiste und wird von HAMs betrieben die beruflich mit IT und Providertum zu tun haben. Client SW ist frei, Server für Hobbyzwecke ebenso.

    73 -AH-

  • Moin Joerg,

    Wie ich schrieb, das wurde nicht selbst gehostet, sondern von Jitsi. Was dabei an Dollar geflossen ist, weiss ich nicht, da das andere in die Wege geleitet haben und ich dort nur Schueler war.

    es gibt freie Jitsi Hosts, auch von Jitsi selbst, in Schweden. Und es gibt die kommerziellen Angebote von 8x8. Wenn man nicht weiß, welches Angebot wahrgenommen wurde, kann man nicht sagen, dass es an Jitsi liegt, das müsste man schon genauer wissen.


    73, Tom

    Ich bin dann mal weg ...

  • Moin.


    Das hier Endlich mal was neues: EU-QRP-Foxhunt war eine beliebte und gute Aktion. Lange her, aber eine Aktion. Neuauflage denkbar? Gut zum CW üben, Anfänger- und QRStauglich.

    73 Michael, DF2OK.

    ~ AFU seit 1975 ~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

    "Lege keinen Wert auf diejenigen, die dich nicht zu schätzen wissen."

  • Die Foxhunt als solche gibt es nicht mehr, aber eine kleine Runde um Jos, ON6WJ mit I5SKK, SP9NLI, DJ0MEW, F5NFB u.a. trifft sich unverändert regelmäßig sonntags vormittags und montags abends, meist auf 30 bzw. 40m. Es ist aber keine Runde, sondern einfach eine Aktivitätszeit um die QRP-Aktivitätszentren (10.116/ 7030), also random QSOs, bei denen es schon auch mal um ein Kochrezept oder den letzten Segeltörn gehen kann. Die genauen Zeiten habe ich gerade nicht parat, war irgendwas um 1030/ 1930 Ortszeit, bin aber nicht sicher.

    72/73, Tom 4 . .-


    Das schöne an einheitlichen Standards ist, dass man so viele verschiedene zur Auswahl hat.

  • Moin Tom,

    Die Foxhunt als solche gibt es nicht mehr, aber eine kleine Runde um Jos, ON6WJ mit I5SKK, SP9NLI, DJ0MEW, F5NFB u.a. trifft sich unverändert regelmäßig sonntags vormittags und montags abends, meist auf 30 bzw. 40m.

    Welcome | EU QRP Foxhunt


    Die "Party" geht ueber ein halbes Jahr, die muessen ja grosse Kuehlschraenke haben :)


    Ich verstehe nur den Austausch per Email danach nicht, das machen wir alles on the air. So wie gerade wieder, eine Stunde Kloen zu dritt auf 3.517. Ueber Reiseziele, Akkuladung in Wohnmobilen, wie man COVID auskuriert, Music Festival, und so weiter. Jetzt mit QSK macht mir CW noch mehr Spass, das war noch auf meiner Bucket List.


    73, Joerg